Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Torreiche Spiele im Herrenbereich mit 2 Siegen und einer Niederlage

22.10.2023

Torreiche Spiele im Herrenbereich mit 2 Siegen und einer Niederlage

Insgesamt 23 Tore gab es in den drei Spielen der Zweiten, Dritten und Ü35 am Wochenende zu sehen. Dabei musste die 2. Mannschaft aber eine 1:5 Niederlage hinnehmen. Dagegen konnten die 3. Mannschaft (5:1) und die Ü35 (9:2) hohe Auswärtssiege feiern.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – VfB Hellerau-Klotzsche 1:5 (0:2)

Auch im fünften Anlauf bleibt die Zweite gegen den VfB Hellerau-Klotzsche ohne Punktgewinn. Mit 1:5 geht das Heimspiel verdient verloren. Jakob Kretschmer gelingt nur das zwischenzeitliche 1:2.

Den besseren Start in die Partie erwischen die Gäste, die nach nur zwei Minuten zum ersten Abschluss kommen. Der Schuss von Torsten Conrad geht jedoch weit über das Tor von Felix Reuß. Nur kurz darauf macht es Marcel Kramer jedoch besser. Nach einem langen Ball ist der Stürmer schneller als die DSC-Verteidiger und schiebt den Ball zum 0:1 ins Tor. Im Anschluss haben die Friedrichstädter zwar mehr Ballbesitz, kommen aber nur selten gefährlich vor das Tor des VfB. Die beste Möglichkeit ergibt sich in der 13. Minute. Nach Pass von Hannes Müller spielt Manuel Rucker den Ball weiter zu Jean Bryant Chacon Villasmil, der in die Spitze spielt. Dort ist Rucker frei durch, scheitert jedoch an VfB-Torwart Rico Lippmann.

Nach einem Seitenwechsel von Michael Kraus auf Chacon Villasmil legt dieser den Ball in den Rückraum, doch Müller zielt übers Tor. Im Anschluss spielt sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, weil die Gäste gut verteidigen und die 98er vorne zu ungefährlich sind. Nach Pass von Müller kommt Chacon Villasmil nicht schnell genug zum Abschluss und ein Gegenspieler kann den Schuss klären. Auf der anderen Seite machen es die Gäste besser. Eine Ecke von der linken Seite wird geklärt, doch der Ball kommt erneut zu David Oertel auf der linken Seite. Dessen Flanke direkt vors Tor kann Kramer zum 0:2 ins Tor spitzeln. Mit diesem Ergebnis geht es kurz darauf auch in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit setzt sich das Spiel der ersten 45 Minuten fort. Die Hausherren können aus ihrem Ballbesitz nichts machen und die Gäste kontern gut. In der 50. Minute kann Reuß einen Ball außerhalb des Strafraums nicht klären, der Schuss geht jedoch am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später spielen die Schwarz-Roten eine Ecke von der linken Seite kurz aus. Der Ball wird auf den langen Pfosten geflankt, wo Jakob Kretschmer per Kopf freistehend zum 1:2 trifft. Auf der anderen Seite klärt Kraus ganz stark vor Kramer.

In der 65. Minute stellen die Gäste jedoch den alten Abstand wieder her. Nach einem Pass auf die linke Seite wird der Ball quergelegt und Kramer trifft aus Nahdistanz und macht damit seinen dritten Treffer in diesem Spiel. Im Anschluss stellt der DSC alles auf Offensive und kommt durch Chacon Villasmil zu einer guten Möglichkeit. Den Schuss aus spitzem Winkel pariert Lippmann jedoch. Eine Flanke von Chacon Villasmil kann Lippmann vor dem eingewechselten Florian Werner klären. Ähnlich wie das dritte Tor der Gäste, fällt auch Treffer Nummer 4. Kramer spielt auf die linke Seite, Niklas Koch legt den Ball zurück und David Oertel trifft am langen Pfosten zum 1:4. Kurz darauf scheitert Koch gleich zweimal an Reuß und Till Weber trifft nur den Pfosten. Nur eine Minute später macht es Weber jedoch besser und stellt mit dem 1:5 den Endstand her.

Am Ende steht für die Zweite eine verdiente Niederlage, die damit weiterhin im Tabellenkeller bleibt. Am nächsten Sonntag geht es zum Tabellenfünften SG Weißig.

Dresdner SC II: Reuß – Kraus, Kretschmer, Weber, Ulbrich (74. Renninger) – Rucker (67. Ghasham), Langner, H. Müller, Hilarius (67. Werner), Grabs (57. Göhler) – Chacon Villasmil
VfB Hellerau-Klotzsche: Lippmann – Blum, Zimmermann, Kipka (80. Obenaus), Junghannß, Klever (57. Martin) – Händel (71. Koch), Conrad, Weber – Kramer (77. Löwe), Oertel
Tore: 0:1 Kramer (7. Min), 0:2 Kramer (43. Min), 1:2 Kretschmer (52. Min), 1:3 Kramer (65. Min), 1:4 Oertel (76. Min), 1:5 Weber (86. Min)
Zuschauer: 20

3. Mannschaft: FSV Lok II – Dresdner SC III 1:5 (1:4)

Gegen den Tabellenachten ist die Partie der 3. Mannschaft bereits zur Halbzeitpause entschieden. 1:4 steht es nach 45 Minuten, in der zweiten Hälfte kommt nur ein weiterer Treffer hinzu. Luca Born ist dreimal erfolgreich, davon einmal per Elfmeter. Die weiteren Treffer steueren Marcelo Manuel Goncalves Franco und Neil Richter bei. Dominik Gollanek erzielt den Ehrentreffer zum 1:4.

Dresdner SC III: Rubel – Al-Shiblawi, Azizi, Goncalves Franco, Born, Oladotun, Richter, O’Brien, Alramseder, Koch, Hiller
Tore: 0:1 Goncalves Franco (21. Min), 0:2 Born (FE/25. Min), 0:3 Richter (33. Min), 0:4 Born (37. Min), 1:4 Gollanek (44. Min), 1:5 Born (70. Min)

Ü35: SG Gebergrund Goppeln – Dresdner SC Ü35 2:9 (1:7)

Die Ü35 des Sportclubs beherrscht von Beginn an die Partie bei der SG Gebergrund Goppeln nach Belieben. Bereits nach sechs Minuten besorgt Franz Rösner die Führung für die Schwarz-Roten. Direkt im Anschluss fällt der Ball nach einer Ecke bei Mike Barthel runter, der den Ball ins eigene Tor zum Ausgleich abfälscht. Doch die Freude der Hausherren währt nur sehr kurz. Mit schönen Angriffen rollt eine Angriffswelle nach der anderen auf das SGG-Tor zu. Steffan Haase sorgt mit einem Schuss auf das kurze Torwarteck für das 1:2 und Franz Rösner erzielt im Anschluss direkt für das 1:3. René Peschel verwandelt einen an Christian Heinrich verwirkten Foulelfmeter zum 1:4 nach nur 17 Spielminuten. Bis zur Pause sind es noch zweimal Rösner und einmal Heinrich, die das Ergebnis auf 1:7 stellen. Die Gastgeber haben dem nichts entgegenzusetzen.

Nach der Pause lassen es die Friedrichstädter etwas ruhiger angehen und Goppeln versucht, das Ergebnis im Rahmen zu halten. Dennoch kommt Mike Barthel nach einer Stunde zum 1:8-Torerfolg. Sandig kann für die Hausherren nach 79 Minuten auch noch für ein Erfolgserlebnis sorgen, doch Rösner besiegelt mit seinem fünften Treffer des Tages den 2:9-Endstand zugunsten des Sportclubs.

Der DSC schiebt sich in der sehr engen Tabelle damit an Goppeln vorbei vor bis auf Platz 3. Kommenden Freitag geht es um 20:00 Uhr im Ostragehege weiter mit der Partie gegen die SpG Post/DSSV.

Dresdner SC Ü35: S. Kretschmer – Kaßner, Peschel, Reisch, Ernst (58. Weidner) – Exner (56. Zillich), Fuchs, Rösner, Haase, Barthel (75. Hendel) – Heinrich
Tore: 0:1 Rösner (6. Min), 1:1 Barthel (Eigentor/ 7. Min), 1:2 Haase (10. Min), 1:3 Rösner (12. Min), 1:4 Peschel (FE/ 17. Min), 1:5 Rösner (24. Min), 1:6 Heinrich (40. Min), 1:7 Rösner (45. Min), 1:8 Barthel (62. Min), 2:8 Sandig (79. Min), 2:9 Rösner (82. Min)

Lade...
Kontakt