Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 9. April 2020

Scroll to top

Top

Testspiel: SV Eintracht Dobritz - Dresdner SC 1:6 (1:4)

15.02.2020

15.02.2020 Spielbericht

Beim souveränen 6:1-Sieg über den klaren Tabellenführer der Stadtliga A Dresden, den SV Eintracht Dobritz, zeigt sich der Dresdner Sportclub spielfreudig. Julius Wetzel mit einem Doppelpack sowie Alexander Nodewald, Martin Käseberg, Adib Al Akied und Ismael Cisse jeweils einfach sorgen für das halbe Dutzend für die 1898er.

Mit 17 Spielern konnte DSC-Trainer Michael Wege auf eine volle Kapelle zählen. Es fehlten dennoch einige Spieler, unter anderem Kapitän Timo Hoffstadt. Der DSC beginnt druckvoll und setzt die Hausherren früh unter Druck. Das erste Achtungszeichen setzt dann Neuzugang Alexander Nodewald. Mit einem direkt verwandelten 30 Meter-Freistoß ins Angel erzielt Nodewald sein erstes Tor im Sportclub-Dress und bringt die Friedrichstädter so nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einem Ballgewinn von Martin Käseberg, setzt sich Julius Wetzel gegen zwei Gegner schön durch, scheitert dann aber freistehend am Dobritzer Torwart. Drei Minuten später macht er es besser. Hannes Müller chippt einen Freistoß in Richtung langer Pfosten, wo Robert Thomas zur Stelle ist und nach innen passt. Der schön eingelaufene Wetzel markiert ohne Probleme das 2:0 aus Nahdistanz.

Nach einer Chance für Thomas wird dann nach eine halben Stunde Pascal Hänisch im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter versenkt Wetzel sicher zum 3:0 aus DSC-Sicht. Und so geht es weiter. Es folgt Chance auf Chance. Erst landet ein Wetzel-Freistoß am linken Außenpfosten, dann scheitert der DSC-Offensivspieler nach schöner Eingabe von Long Nguyen. Und im Anschluss rettet André Baumgart im SVE-Tor gegen – wie könnte es anders sein – Wetzel. Doch dass die Dobritzer nicht ohne Grund die Tabelle der Stadtliga A klar anführen, stellen Sie mit einem Doppelpass unter Beweis, der das 1:3 einleitet – Kevin Freyer vollendet und Hannes Müller’s Rettungsversuch kommt zu spät. Doch der DSC setzt dem sofort etwas entgegen. Nach langem Ball auf Wetzel, scheitert dieser zwar am Eintracht-Hüter, den von oben zurückfliegenden Ball köpft Martin Käseberg aus Nachdistanz aber über die Torlinie.

Nach der Pause kommt Julius Wetzel mal wieder zum Abschluss, der Eintracht-Keeper fälscht den Ball aber ab und dieser landet an der Latte. Dominik Mittmann sorgt nach 50 Minuten für die zweite richtige Torchance für die Gastgeber. Der Schlenzer fliegt aber am Tor von Ralph Schouppe knapp vorbei. Dann verpasst Thomas eine Eingabe von Wetzel nur um Haaresbreite. Es folgen auf beiden Seiten diverse Wechsel. Das Spiel geht dennoch weiter in Richtung des Dobritzer Tores. Nach einer Stunde scheitert Thomas nach schönem Angriff beim Abschluss ehe er eine Vorlage von Jan Jakobi nicht ganz erreichen kann.

Nach 70 Minuten bedient Ismael Cisse DSC-Angreifer Adib Al Akied, welcher noch einen Abwehrspieler ausnimmt und dann mit etwas Glück das 5:1 besorgt. Nur wenig später lupft Cisse den Ball im Strafraum über einen Gegenspieler, was zu einem Handspiel und folgerichtig zu einem Strafstoß führt. Cisse darf selbst antreten und verwandelt sicher zum 6:1 für den DSC. Das ist dann auch das Endresultat, da eine letzte Chance kurz vor Schluss ungenutzt bleibt. Dabei verpassen Nick Nowack nach Vorlage von Veljko Lukic und zweimal Wetzel im Nachschuss ein noch höheres Ergebnis.

Nach den beiden starken Auftritten in der Vorwoche kann das DSC-Trainergespann auch mit diesem Test zufrieden sein. Am kommenden Samstag geht es mit einem Vorbereitungsspiel gegen Stahl Freital weiter.

Statistik

SV Eintracht Dobritz: Baumgart – Rodrigues (61. Iwanov), Wagner, Haase, M. Freyer – Rethberg (61. Richelhof), K. Freyer, Moosdorf (61. Quandt), Franke – Kubera (46. Siegert), Mittmann (61. Metz)
Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Wutschke (54. Jakobi), Nodewald, Fuchs – Thomas (71. Nowack), Müller (54. Lukic), Hänisch (59. Cisse), Jüptner (59. Milic), Wetzel – Käseberg (59. Al Akied)
Tore: 0:1 Nodewald (15. Min), Wetzel (22. Min), 0:3 Wetzel (FE/30. Min), 1:3 K. Freyer (42. Min), 1:4 Käseberg (43. Min), 1:5 Al Akied (70. Min), 1:6 Cisse (HE/74. Min)
Zuschauer: 30
Galerie
Lade...
Kontakt