Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Februar 2020

Scroll to top

Top

SV Fortuna Leuben - Dresdner SC 1:2

19.04.2011

17.04.2011     Spielbericht:
Schwer kämpfen musste der Dresdner SC für den 2:1 Sieg beim SV Fortuna Leuben, doch am Ende wanderten die drei Punkte nach Dresden. Stefan Steglich und Albrecht Kaltofen standen den Schwarz-Roten wieder zur Verfügung, dafür musste Niko Kuon auf die Ersatzbank weichen, Johann Kaltofen fehlte dem DSC. Auf der Ersatzbank nahmen zusätzlich noch Tim Hoffmann und Marcus Pokorny Platz.

Zu Beginn des Spiels hat der DSC Probleme sich an die Spielweise der Gastgeber zu gewöhnen und benötigt die erste Viertelstunde um zu seinem Spiel zu finden. Dennoch verbuchen die Dresdner erste Möglichkeiten, doch den Kopfball von André Csobot nach Flanke von Daniel Forgber pariert SV-Torwart Dominic Haubold sicher. Eine Kopfballvorlage von Albrecht Kaltofen klärt Ralf Kube vor Christian Heinrich. Nach 15 gespielten Minuten übernimmt der DSC die Spielführung und verbucht mehrere Tormöglichkeiten. Eine Direktabnahme von Christian Heinrich nach Flanke von Stefan Steglich geht knapp am Tor der Gastgeber vorbei, einen 30-Meter-Freistoß von Christian Freudenberg pariert Haubold im Nachfassen. Auf der anderen Seite kommt Markus Metze nach einem Einwurf und einer Kopfballverlängerung zum Schuss, trifft jedoch den Ball nicht richtig und die DSC-Abwehr kann zur Ecke klären. Nur kurz darauf umspielt Karsten Richter die Abwehr der Gaste und passt quer, nach Ablage von Dirk Thieme zieht Jens Thieme aus 11 Metern, doch André Kasischke im DSC-Tor pariert den Schuss. Auf der anderen Seite verpasst Cosbot einen Querpass von Heinrich nur knapp, der anschließende Schuss von Alexander Preißiger wird von einem Leubener Spieler abgeblockt. In der 30. Minute trifft Wecker mit einem Freistoß nur die Oberkante der Querlatte des Leubener Tores. Auch ein Freistoß der Gastgeber verfehlt das Ziel knapp, Richter hatte aus 23 Metern knapp neben den Pfosten gezielt. Nach Pass von Jens Thieme umspielt D. Thieme einen DSC’er, doch Rico Niederlein kann im letzten Moment klären. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit spielt Kaltofen den Ball zur Grundlinie, von wo Preißiger eine Flanke bringt, doch der Kopfball von Csobot geht der am Tor der Hausherren vorbei. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten geht es torlos in die Halbzeit.

Nach der Pause kommt beim Dresdner SC Tim Hoffmann für den verletzten Stefan Steglich in die Partie und rückt auf die linke Abwehrseite. Die erste Möglichkeit nach der Pause hat der DSC, als Christian Heinrich eine Flanke von Albrecht Kaltofen noch leicht ablenkt, doch Dominic Haubold pariert den Ball sicher. Im direkten Gegenzug taucht Jens Thieme frei vor dem DSC-Tor auf und lupft den Ball über den heraus eilenden André Kasischke hinweg. Zum Glück für den DSC geht der Ball nu an die Querlatte und Kasischke sichert den zurückprallenden Ball. Einen Freistoß von Tino Wecker aus 25 Metern kann Haubold über die Latte lenken. Nach einer Kopfballstafette der Leubener zieht Jörg Thieme aus 20 Metern ab und trifft zum 1:0 ins Eck. Nach einer kurzen Schockphase beim DSC, übernehmen die Schwarz-Roten die Spielführung und drängen auf den Ausgleich. Tim Hoffmann zielt jedoch aus 16 Metern über das Tor des SV Fortuna. Auf der anderen Seite pariert Kasischke einen Schuss von Jens Thieme im Nachfassen. Nach einem Ballverlust des DSC kommt der Ball zu Karsten Richter, der schneller als der heraus eilende DSC-Torhüter ist, aus spitzem Winkel jedoch nur die Latte trifft. Die Partie wird anschließend immer hektischer, mit vielen Fouls auf beiden Seiten. Einen 16-Meter-Schuss von Christian Freudenberg faustet Haubold aus der Gefahrenzone, bei einem Schuss von Wecker ist der Torhüter im Nachfassen zur Stelle. Tino Wecker ist es, der nach Ablage von Alexander Preißiger den 1:1 Ausgleich markiert. In der 77. Minute sieht Christoph Baum nach einem Zweikampf die rote Karte, der Schiedsrichter hatte ein grobes Foulspiel des DSC-Routiniers gesehen. Auch in Unterzahl bestimmt der DSC weiterhin die Partie und ist gefährlicher als der Gastgeber mit einem Mann mehr. Nach einem Freistoß der Leubener zieht ein Spieler der Hausherren ab, doch Kasischke pariert den Schuss stark zur Ecke. In der 80. Minute setzt sich Heinrich stark durch und passt quer, doch Wecker köpft den Ball über das Tor. Einen Schuss von Wecker lässt Haubold abprallen, doch Heinrich trifft im Nachsetzen nur neben den Pfosten. Nur kurz danach pariert Haubold einen Schuss von Freudenberg im Nachfassen. In der Nachspielzeit wird Heinrich im Strafraum des SV Fortuna Leuben zu Fall gebracht und Wecker lässte sich die Möglichkeit nicht entgehen und verwandelt den Strafstoß zum 1:2 Sieg für den Dresdner SC.
Eine Woche haben die Schwarz-Roten Pause ehe mit der SpVgg Grün_Weiß Coswig ein unbequemer Gegner aus der unteren Tabellenhälfte wartet.

Statistik:
Fortuna Leuben: Haubold – Kotte – Jahn (75. Liebe), Fritzsche – D. Thieme, Kube, Jörg Thieme (75. Ulbrich), Simon, Metze – Richter, Jens Thieme
Dresdner SC: Kasischke – Steglich (46. Hoffmann), Niederlein, Baum, Forgber – Preißiger, Wecker, A. Kaltofen, Freudenberg – Csobot (80. Pokorny), Heinrich
Tore: 1:0 Jörg Thieme (55. Min), 1:1 Wecker (69. Min), 1:2 Wecker (FE/90.+3. Min)
Besondere Vorkommnisse: 77. Min rote Karte Baum [DSC] (grobes Foulspiel)
Zuschauer: 80

Lade...
Kontakt