Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Oktober 2021

Scroll to top

Top

Stadionabschied am Sonntag ein Erfolg

27.09.2021

Stadionabschied am Sonntag ein Erfolg

Für die Abteilung Fußball des Dresdner SC standen am Sonntag die letzten offiziellen Spiele im altehrwürdigen Heinz-Steyer-Stadion an, bevor der Abriss beginnt. Der Sportclub beschließt damit die 102-jährige Stadiongeschichte, die mit dem anstehenden Komplett-Umbau einem ganz neuen Abschnitt entgegengeht.

Zum Stadionabschied konnten die zahlreichen Zuschauer zwei Punktspiele und ein Funino-Turnier der G-Jugend bewundern. Mit ihren jeweiligen 3:1-Siegen gegen die SG Gebergrund Goppeln bzw. den FV Hafen Dresden trugen die zweite Mannschaft und die Ü35 genauso zum erfolgreichen Abschied bei wie die DSC-Fans mit ihrer optischen sowie akustischen Unterstützung während des gesamten Tages und lassen uns den Tag so in stets guter Erinnerung behalten.

Dresdner SC Ü35 – FV Hafen Dresden 3:1 (1:1)

Den Beginn des Tages läuteten die Alten Herren mit ihrem Punktspiel gegen den FV Hafen Dresden ein. 18 Spieler hatten sich für das letzte Spiel im Stadion eingefunden.

Der DSC beginnt leicht überlegen und erarbeitet sich früh erste Torchancen. Eine davon nutzt Christian Heinrich zur schwarz-roten Führung. Doch dem FV Hafen gelingt der sofortige Gegenschlag nach einem Fehler im Defensivverhalten des DSC. Danach entickelt sich kein richtiger Spielfluss mehr.

In der zweiten Halbzeit bestimmen die Schwarz-Roten die Partie und kommen in der 56. Minute zur erneuten Führung. Heinrich hatte sich an der Strafraumgrenze durchgesetzt und den Ball zum 2:1 ins lange Eck geschossen. Im Anschluss hat der DSC mehrere Abschlussmöglichkeiten, doch entweder verhindern die Gäste den nächsten Treffer oder die Chancen gehen knapp neben das Tor. So dauert es bis zur 86. Minute, ehe erneut Heinrich mit seinem dritten Treffer den 3:1 perfekt macht.

Nach 3 Spieltagen ist die Ü35 somit noch ohne Punktverlust und rangiert nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf dem 2. Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Heinrich (15. Min), 1:1 Wilke (17. Min), 2:1 Heinrich (56. Min), 3:1 Heinrich (86. Min)
Dresdner SC Ü35: Kretschmer – Stirl, Peschel, Zillich (75. Jansen, 91. Tschorn), Kaßner – Großmann, Fritzsche (28. Zorn), Exner (56. Neubauer), Mauersberger (69. Kapuschinski) – Engin (46. Hendel), Heinrich

 

Dresdner SC II – SG Gebergrund Goppeln 3:1 (2:1)

Für das Spiel gegen den Tabellenletzten Gebergrund Goppeln standen dem DSC 17 Spieler zur Verfügung. Nach der klaren Niederlage bei Turbine Dresden in der Vorwoche möchte die Zweite vor starken 175 Zuschauern mit einem Sieg Wiedergutmachung betreiben und hat die ersten Möglichkeiten. Nach langen Pässen sind Maximilian Kniese und kurz darauf Jonathan Berg frei durch, doch SG-Torwart Marco Scheffel ist jeweils eher am Ball. Nach 12 Minuten gibt es den ersten Rückschlag für den DSC. Goppeln gelingt mit der ersten Offensivaktion die Führung. Einen Abschluss von David Meister aus 20 Metern kann Julian Schilling nicht festhalten und am langen Pfosten staubt Lukas Oertel zum 0:1 ab.

Der DSC agiert überlegen, findet aber nur langsam wieder zur offensiven Gefahr. Die letzte Viertelstunde vor der Pause gibt es dann allerdings wieder mehrere Chancen. Und so kommt es nicht von ungefähr, dass ein Freistoß von David Weber direkt im Tor landet. Er zieht den Freistoß aufs lange Toreck, alle einlaufenden Spieler verpassen, der Ball rutscht aber durch und ins Gehäuse. Der DSC nutzt das Momentum und Maximilian Kniese sorgt direkt vor dem Pausenpfiff die völlig verdiente Sportclub-Führung.

In der zweiten Halbzeit versuchen die 98er mit dem dritten Tor den Sieg einzufahren. Mit Druck kommen die Schwarz-Roten aus der Pause und es scheint zunächst nur eine Frage der Zeit zu sein, bis das dritte Tor fällt. Doch das Spiel verflacht wieder und spielt sich dann hauptsächlich im Mittelfeld ab. Den Gästen aus dem Gebergrund fällt offensiv aber nicht viel ein, um den DSC unter Druck zu setzen. So dauert es bis zur 82. Minute, bevor der eingewechselte Neil Richter mit dem 3:1 für die Vorentscheidung sorgt.

Dresdner SC II: Schilling – M. Wicher (77. Kotzauer), Kahl, Niederlein (85. Diallo), Ostwald (87. C. Wicher) – Kniese, Langner, Weber, Tietz, Cisse (69. N. Richter) – Berg
SG Gebergrund Goppeln: Scheffel – Becht, Hübner (73. Höhn), Günther, Weber – Demmler, Finster (77. Leistner), Nündel, Oertel, Schoenfeld (46. Förster) – Meister
Tore: 0:1 Oertel (12. Min), 1:1 Weber (42. Min), 2:1 Kniese (45. Min), 3:1 Richter (82. Min)
Zuschauer: 175

 

G-Jugend – Funino-Turnier

Nach dem Spiel der zweiten Mannschaft stürmten die jüngsten Kicker den Platz und spielten ihr Funino-Turnier aus. 7 Mannschaften aus 5 Vereinen nahmen im Modus Jeder gegen Jeden teil. Auf 3 Feldern ging es darum viele Tore zu schießen, ein Sieger wird dabei nicht ermittelt. Am Ende konnten alle Mannschaften und fast alle Spieler ein Tor bejubeln.

Lade...
Kontakt