Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. März 2019

Scroll to top

Top

Spitzenspiel bei Zschachwitz am Sonnabend

27.02.2019

Spitzenspiel bei Zschachwitz am Sonnabend

Am Sonnabend kommt es beim Spiel FV Blau-Weiß Zschachwitz gegen den Dresdner SC zum Spiel Dritter gegen Erster. Um 14 Uhr treffen auf dem Sportplatz Pirnaer Landstraße der beste Sturm und die beste Abwehr aufeinander.

Mit 25 Punkten hat Zschachwitz bereits 12 Zähler Rückstand auf den DSC und liegt einen Punkt hinter dem Dritten VfB Hellerau-Klotzsche. Mit 60 Toren stellt der FV den mit Abstand besten Sturm der Liga (Platz 2: DSC mit 47 Treffern) und hat mit Steffen Voigt und Tom Winter die Führenden der Torschützenliste in seinen Reihen. Voigt kommt in 14 Spielen bereits auf 25 Tore, Winter steuerte 14 Treffer bei.

In der Wintervorbereitung spielte das Team von Jürgen Fischer drei Partien gegen Teams aus der Landesklasse Mitte. Der Tabellenzweite, die SG Motor Wilsdruff, wurde mit 3:0 besiegt. Gegen den SV Wesenitztal (12. Platz) gab es einen 5:3 Erfolg. Nur gegen die TuS Weinböhla (8.) wurde beim 2:3 die einzige Niederlage geholt. Am letzten Wochenende wurde im Nachholspiel der Radeberger SV mit 10:4 (6:1) besiegt.

Im Hinspiel trennten sich die Schwarz-Roten und die Blau-Weißen mit einem 2:2 Unentschieden, dabei fallen alle 4 Tore in den ersten 20 Minuten. Voigt gelingt nach nur 7 Minuten das 0:1 für die Zschachwitzer. Julius Wetzel kann in der 15. Minute ausgleichen und bringt den DSC per Foulelfmeter nur zwei Minuten später in Führung. Doch erneut Voigt sorgt bereits in der 20. Minute für den Endstand. Auch die folgenden Minuten halten viel Spannung und einige Torchancen bereit, am Ende heißt es jedoch 2:2.

Kaderinfos

Gegen Zschachwitz fehlen werden Daniel Forgber (Urlaub) und Jan Jakobi, der für einen Monat bei seiner Familie in Frankreich weilt. Die ganze Woche nicht am Training teilnehmen konnte Aleksandar Milic, der sich gegen Sachsenwerk am Knie verletzt hat. Enrico Kluge trainiert seit einer Knöchelverletzung aus dem Testspiel gegen Laubegast individuell. Angeschlagen sind Martin Käseberg (Wade) und Ahmad Ismail (Sprunggelenk), bei beiden entscheidet sich im Abschlusstraining, ob ein Einsatz am Samstag möglich ist.
Wieder dabei ist Eric Wutschke, der nach seinem Urlaub wieder ins Training eingestiegen ist.

Lade...
Kontakt