Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 12. August 2022

Scroll to top

Top

SG Dresden Striesen - Dresdner SC 1:1

15.04.2012

14.04.2012     Spielbericht:

1:1 Unentschieden endete das Nachholspiel des DSC bei der SG Dresden Striesen. Vor allem die mangelhafte Chancenverwertung verhinderte einen Dreier beim Tabellensiebenten. Auf der Bank nahmen mit Hofmann, Sieradzki und Wetzel gleich drei A-Jugendliche auf der Bank Platz, während in der Startelf die erfahrenen Spieler begannen. Als vierter Wechsel stand Christian Hoffmann parat. Im Tor nahm diesmal wieder Victor Janakiew seinen Posten ein.


Bereits fünf Minuten nach Spielbeginn verbucht der DSC die erste Möglichkeit, als Rico Niederlein nach einem Freistoß zum Kopfball kommt, doch SG-Torhüter Christian Kunath kann den Ball über die Latte lenken. Kurz darauf setzt sich Christian Heinrich auf der rechten Seite durch, doch den Querpass trifft André Csobot im Strafraum nicht richtig. In der 18. Minute zieht ein Striesener von der Strafraumgrenze ab, doch Victor Janakiew kann den Ball parieren und im Nachfassen über die Latte lenken. Nachdem der DSC anfangs etwas besser ist, gestaltet sich das Spiel mit zunehmender Dauer ausgeglichen, die 98er bleiben jedoch immer gefährlich. Nach einer halben Stunde kann sich David Werner auf der rechten Seite durchsetzen und zu Mario Jacob passen, doch dessen Schuss kann Janakiew parieren. Auf der Gegenseite zielt Csobot aus der Drehung nach Vorarbeit von Frank Rittner knapp über das Tor der Hausherren. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit geben die Striesener einen gefährlichen Schuss aus 25 Metern ab, doch erneut ist Janakiew auf dem Posten und so geht es mit dem torlosen Unentschieden in die Pause.


Kurz nach dem Wiederanpfiff bringt Frank Rittner einen Freistoß von der Grundlinie scharf in den Sriesener Strafraum, doch Nico Opitz verpasst den Ball mit dem Kopf nur knapp. Auf der anderen Seite holt Victor Janakiew im Strafraum einen SG-Spieler von den Beinen, doch den fälligen Strafstoß von Willy Eschrich pariert der DSC-Schlussmann sicher. In der 54. Minute köpft Rico Niederlein nach einer Ecke den Ball knapp über das Tor. Knapp zehn Minuten später setzt sich Christian Heinrich schön in den Strafraum der Hausherren durch und wird dort von Xaver Grimplini zu Fall gebracht. Den Elfmeter verwandelt Niko Kuon mit seinem vierten Saisontor sicher zum 0:1 für den DSC. Kurz darauf setzt sich erneut Heinrich auf der rechten Seite durch und umspiel SG-Torhüter Christian Kunath, doch der Schuss aus spitzem Winkel geht nur aus Außennetz. Nach einer Flanke von Heinrich von der linken Seite zieht André Csobot im Strafraum volley ab, doch Kunath kann den Ball aus 8 Metern mit einer starken Parade abwehren. Nur zwei Minuten später setzt sich der eingewechselte Julius Wetzel fast zur Grundlinie durch, der Schuss geht jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Gleich drei gute Chancen hat der DSC in dieser Phase, um das Spiel zu entscheiden, verpasst es jedoch das zweite Tor zu erzielen. Kurz vor dem Ende der Partie rächt sich diese Nachlässigkeit. Nach einem Konter der Striesener ist der eingewechselte Stephan Raczynski auf halblinks frei und trifft zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck. Eine Minute vor dem Ende kann der DSC das Spiel dennoch für sich entscheiden, doch am Ende steht die Querlatte im Weg. Eine Ecke von Wetzel hatte der ebenfalls neu in die Partie gekommene Olaf Sieradzki direkt aufs Tor gezirkelt, wo Heinrich den Ball in Richtung des langen Pfostens abfälscht. Doch die Kugel landet nur an Latte und wird anschließend geklärt.
Durch die Niederlage des FV Blau Weiß Zschachwitz im Nachholspiel bei Dynamo Dresden III hat der DSC am Ende einen Punkt gewonnen und hat weiterhin alles selbst in der Hand. Zwei Punkte Vorsprung haben die Zschachwitzer vor den 98ern, die noch ein Spiel mehr zu bestreiten haben.

Statistik:

SG Striesen: Kunath – Eschrich – Grimplini, Klinger (70. Raczynski) – Werner, Bielinski, Magazanik, Leuthold (76. Schneider), Heller – Schmieder, Jacob
Dresdner SC: Janakiew – Forgber, Zillich, Niederlein, N. Opitz – P. Opitz (81. Hofmann), Preißiger, Rittner (59. Wetzel), Kuon – Csobot (76. Sieradzki), Heinrich
Tore: 0:1 Kuon (FE/65. Min), 1:1 Raczynski (87. Min)
Besondere Vorkommnisse: 52. Min Janakiew [DSC] pariert Foulelfmeter von Eschrich [Striesen]
Zuschauer: 85

Lade...
Kontakt