Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. Dezember 2018

Scroll to top

Top

Sechster Sieg in Folge: 1:0 bei Löbtau

30.09.2018

Sechster Sieg in Folge: 1:0 bei Löbtau

Nach spannenden 90 Minuten steht für den DSC der sechste Sieg in der Stadtoberliga zu Buche. Mit 0:1 wurde der Tabellenvierte besiegt. Dabei sorgte Julius Wetzel in der 52. Minute für den einzigen Treffer des Tages.

Gleich auf drei Positionen ändert Michael Wege seine Startelf. Wieder ins Team kehrte Eric Wutschke zurück, dazu kam Enrico Kluge zum ersten Einsatz in dieser Saison. Beide bildeten erstmals zusammen die Innenverteidigung. Im Sturm ersetzte Aleksandar Milic den verletzten Nick Nowack.

In der ersten halben Stunde brauchen beide Mannschaften einige Minuten ums in Spiel zu finden. Eine umkämpfte Partie spielt sich anfangs vor allem im Mittelfeld ab, keines der Teams kann die Spielführung übernehmen. Die erste Gefahr gibt es nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Löbtauer, doch der Ball kann geklärt werden. In der 31. Minute versucht es Julius Wetzel aus 18 Metern, trifft jedoch den Ball nicht richtig, so das SpVgg-Torwart Eric Sobczak keine Probleme hat. Kurz darauf kommt ein Freistoß von Wetzel von der linken Seite in den Strafraum, wo Eric Wutschke per Kopf verpasst und Sobczak sich strecken muss, um den Ball noch zu klären. Der DSC hält den Ball anschließend in den eigenen Reihen und kommt über links zur nächsten Möglichkeit. Die Eingabe von Long Nguyen kann der Abwehrspieler nicht richtig klären und Aleksandar Milic spielt den Ball zurück zur Strafraumgrenze. Doch den Schuss von Timo Hoffstadt lenkt Sobczak mit den Fingerspitzen über die Latte. Eine Ablage von Milic auf Wetzel kann ein Abwehrspieler klären und Sobczak klärt im letzten Moment. Ohne Tore geht es somit in die Halbzeitpause.

Sieben Minuten benötigt der DSC in der zweiten Halbzeit bis zum einzigen Tor. Einen Rückpass von Milic schießt Wetzel von halbrechts zum 0:1 ins lange Eck. Auf der Gegenseite kommt ein langer Ball in den Strafraum, doch Ralph Schouppe kann vor Marc Oppel klären. Kurz darauf passt Marco Alke den Ball von links auf den langen Pfosten, wo Olaf Sieradzki vorm eingelaufenen Oppel klären kann. Sekunden später zieht Stefan Klose aus 18 Metern ab und Ralph Schouppe lässt den Ball prallen. Doch im Nachsetzen bringt Robert Hornuff diesen nicht im Tor unter. In der 80. Minute verschätzt sich ein Abwehrspieler der Löbtauer nach einem langen Ball und der eingewechselte Robert Thomas ist frei durch. Der beste Torschütze des DSC umspielt Sobczak und passt in die Mitte, wo Wetzel den hoppelnden Ball freistehend übers Tor schießt. Kurz darauf kommt der Ball auf die linke Seite und Joe Zacher kann in die Mitte passen. Dort kommt Thomas vor Sobczak an den Ball, kann diesen jedoch nur knapp am kurzen Pfosten vorbei spitzeln. Im Gegenzug haben die Schwarz-Roten Glück, als Oppel von halbrechts abzieht, aber nur den langen Pfosten trifft. In der Nachspielzeit bekommen die Löbtauer auf der linken Seite einen Freistoß zugesprochen. Dieser kommt in die Mitte und wird zur Ecke geklärt. Im Anschluss an den Eckball köpfen die Hausherren aufs Tor, doch Wutschke kann den Ball klären und dann ist Schluss.

Mit dem knappen Sieg bleibt der DSC auch im sechsten Spiel ungeschlagen und hat nun in der Liga erstmal zwei Wochenenden frei. Dafür wartet am Mittwoch in der 1. Runde des Stadtpokals die SG Weißig.

Statistik

SpVgg Dresden-Löbtau: Sobczak – Oschatz, Schneider, Mark (73. Gubsch), Langer (82. Schneider) – Oppel, R. Hornuff (67. Lippert), Weise, Schönherr, Klose – Alke
Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Kluge, Wutschke, Sieradzki – Zacher, Hoffstadt, Wetzel, Pfitzner (87. Effenberger), Al Akied (62. Thomas) – Milic (75. Schulze)
Tor: 0:1 Wetzel (52. Min)
Zuschauer: 99

 

Stimme nach dem Spiel: Michael Wege
Jubel nach dem Spiel
Galerie
Lade...
Kontakt