Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. Juli 2022

Scroll to top

Top

Saisonende ist Crunchtime für einige DSC-Teams

09.06.2022

Saisonende ist Crunchtime für einige DSC-Teams

Die Saison 2021/22 neigt sich dem Ende entgegen. Es ist damit die spannende Phase der Saison, in der es für einige Teams um das Erreichen von Aufstiegen oder den Klassenerhalt geht. Dabei sind entscheidende Alles-oder-Nichts-Spiele zu bestreiten, um die Ziele zu erreichen. Wir blicken für Euch vor den letzten Spielen noch einmal auf die verbleibenden Spannungsfelder.

Im Männerbereich ist die Spannung bereits raus. Erste wie Zweite haben den Klassenerhalt sicher und können die letzten Partien als Vorbereitung für die neue Saison nutzen. Die Ü35-Mannschaft hat derweil vergangene Woche den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse klargemacht und damit ein positives Achtungszeichen gesetzt.

Schauen wir auf den Nachwuchs. Hier herrscht vor allem bei den A-Junioren große Spannung. Dabei stand ein wichtiges Spiel bereits vor zwei Wochen auf der Agenda, als im Pokalfinale Blau-Weiß Zschachwitz verdient mit 3:0 besiegt und der Stadtpokal ins Ostragehege geholt wurde. Doch der noch wichtigere Schritt wartet in der Stadtoberliga auf das Team von Adrian Tozzi und Russell Sanderson. Es geht um den Aufstieg in die Landesklasse, was für die Entwicklung im Verein sehr wichtig wäre. Die A-Jugend liegt in der Meisterrunde, welche die Aufstiegsrunde darstellt, einen Platz hinter Weixdorf auf Tabellenplatz 2. In sieben Spielen gab es sechs Siege und eine Niederlage. Die Weixdorfer holten sechs Siege und ein Unentschieden. Diesen Sonntag kommt es in Weixdorf zum Gipfeltreffen. Mit einem Sieg könnte der Sportclub an der SGW vorbeiziehen und hätte zum letzten Spiel dann alles in der eigenen Hand. Bei einer Niederlage in Weixdorf, wäre den Norddresdnern der Aufstieg bereits sicher. Zwei Spiele, alles oder nichts – haut rein, Jungs!

Eine offene und spannende Saison gab es auch in der Landesklasse Mitte der B-Junioren. Nach zehn von elf Spielen steht der DSC auf Rang 2, punktgleich mit dem Tabellenersten und -dritten. Der Erste Radebeuler BC hat aber das klar bessere Torverhältnis und kann daher mit einem Sieg im abschließenden Spiel beim Tabellenachten Possendorf am Samstag den Aufstieg in die Landesliga klarmachen. Patzen die Radebeuler, dann könnte der DSC mit einem Sieg beim JFV Elster-Röder (9.) doch noch aufstiegen, was ein grandioser Erfolg für die Mannschaft von Jens-Uwe Joneleit und Adrian Tozzi wäre. Dahinter lauert Barkas Frankenberg und selbst der Vierte, SC Freital, hat noch theoretische Aufstiegschancen.

In der C-Jugend haben beide Mannschaften zum Saisonende nichts mehr zu erreichen. Beide Teams verbleiben in ihren Klassen. Noch nicht ganz sicher ist dies für die D1-Jugend in der Landesklasse. Als Tabellensiebenter hat der Sportclub zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz 10 (drei Absteiger). Und es kommt am Samstag-Vormittag zum direkten Duell mit dem Zehntplatzierten vom VfB Fortuna Chemnitz 2. Dazwischen liegen als Puffer zudem noch Radebeul und Frankenberg. Wir wünschen der D1 viel Erfolg und mindestens das notwendige Unentschieden, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu erreichen.

Und sonst noch? Für die D3 ist der Aufstieg aus der Stadtliga B noch erreichbar. Zwei Spiele stehen noch aus.

Bei den E- und F-Junioren gibt es den Pool-Spielbetrieb ohne klassische Auf- und Abstiege. Hier melden die Vereine ihre Teams leistungsgerecht an und der Ergebnis-Spielbetrieb steht noch nicht im Fokus beim Erlernen des Fußball-Einmaleins.

Lade...
Kontakt