Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. November 2018

Scroll to top

Top

Remis im Spitzenspiel gegen Zschachwitz

20.10.2018

Remis im Spitzenspiel gegen Zschachwitz
20.10.2018 Spielbericht

Nach dem Spitzenspiel der Stadtoberliga Dresden bleibt die Tabellensituation unverändert. Der Sportclub ist weiterhin der ungeschlagene Spitzenreiter, die Blau-Weißen rangieren mit drei Punkten Rückstand dahinter und Hellerau-Klotzsche als Dritter hat dann immerhin schon acht Punkte Rückstand auf die 98er.

Das Spiel der beiden stärksten Teams der Liga beginnt furios. Steffen Voigt besorgt nach sieben Minuten die Führung für die Gäste. Doch der DSC lässt sich vom eigenen Weg nicht abbringen und nach einer Viertelstunde ist es Julius Wetzel, der den Ball nach einem Gestocher direkt vor der Torlinie über diese hinweg ins Tor bugsiert, zum 1:1-Ausgleich. Zwei Minuten später wird Adib al Akied von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Wetzel zum 2:1. Doch die Freude darüber währt nur kurz. Drei Minuten später gibt es auf der Gegenseite ebenfalls einen Foulstrafstoß und Voigt verwandelt diesen sicher zum 2:2-Ausgleich.

Das Spiel bleibt auch in der Folge spannend und es ergeben sich immer wieder Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Einen Freistoß von Hannes Müller verpasst Al Akied im Zentrum nur knapp. Auf der Gegenseite kommt Voigt bei einem Heberversuch nicht richtig unter den Ball, so dass Ralph Schouppe sicher parieren kann. Mit den Fingerspitzen rettet Schouppe dann einen Fernschuss zur Ecke und nach einer Flanke der Gäste und Gewühl vorm Tor rettet Schouppe gegen Thomas Schallert. Auch im Duell gegen Adam Grohmann, der aus spitzem Winkel abschließt, bleibt Schouppe der Sieger. Und brenzlig wird es dann nochmal direkt vor der Pause. Eine Flanke kann die DSC-Defensive rausköpfen, der Ball landet aber direkt vor den Füßen des freistehenden Ex-DSC’ers Tino Wecker. Der schließt mit einem straffen Schuss ab, doch Schouppe rettet erneut zur Ecke. Die Zschachwitzer sind in dieser Phase dem Tor näher, doch die Halbzeit bietet beiden Teams die Möglichkeit, sich zu sammeln.

Direkt nach Wiederanpfiff rettet Sascha Riedel eine Flanke zur Ecke, wobei der Rettungsversuch fast schiefgegangen wäre, geht der Ball doch nur knapp am eigenen Torangel vorbei. Im Gegenzug kommt der DSC über Wetzel ins Spiel, er legt ab auf Robert Thomas, welcher aus der Drehung kurz vorm Tor zum Abschluss kommt, doch Maik Bahr ist auf dem Posten. Die Gäste haben nach einer Ecke nochmal die Chance, als der Ball an den Pfosten abgefälscht wird. Die letzten 25 Minuten gehören dann aber dem Sportclub. Es ergeben sich zwar keine zwingenden Großchancen, aber die Blau-Weißen kommen nicht mehr wirklich vors DSC-Tor, während der DSC aktiv bleibt und nun selbst dem entscheidenden Tor näher ist. Die Gäste scheinen dagegen, mit dem Unentschieden gut leben zu können. Ein Freistoß von Olaf Sieradzki geht knapp am kurzen Pfosten vorbei (69.) und ein Abschluss von Sieradzki verfehlt das Tor ebenfalls nur knapp (72.).

So bleibt es beim 2:2-Remis, was letztlich auch völlig in Ordnung geht. 188 Zuschauer haben damit die beiden Spitzenteams der Liga gesehen, welche beide in der Tabelle weiterhin deutlich vor den anderen Ligakonkurrenten stehen.

 

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Effenberger (54. Forgber), Riedel, Nguyen, Sieradzki – Zacher, Wutschke, Müller (63. Pfitzner), Al Akied (73. Milic) – Thomas, Wetzel
FV BW Zschachwitz: Bahr – Schallert, M. Zumpe, Schallert, Schulz (66. Schramm) – Goldberg, F. Zumpe, Wecker, Grohmann – Winter, Voigt
Tore: 0:1 Voigt (7. Min), 1:1 Wetzel (15. Min), 2:1 Wetzel (FE/17. Min), 2:2 Voigt (FE/20. Min)
Zuschauer: 188

 

Stimme nach dem Spiel: Daniel Pfitzner
Galerie
Lade...
Kontakt