Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 16. September 2019

Scroll to top

Top

Remis gegen Königswartha im ersten Heimspiel

24.08.2019

Remis gegen Königswartha im ersten Heimspiel

24.08.2019 Spielbericht

Nach dem Saisonauftaktsieg in Rietschen empfing der Sportclub mit Königswartha den nächsten Aufsteiger. Trainer Michael Wege konnte dabei auf 16 Spieler bauen. Im Kader fehlte verletzungsbedingt unter anderem Robert Thomas. Dafür stand mit Daniel Pfitzner ein vorübergehender Rückkehrer im Kader. Der Offensivspieler, der in Österreich studiert, befindet sich derzeit für einige Woche im Heimaturlaub und steht dem Sportclub solange zur Verfügung.

Das Spiel beginnt mit gegenseitigem Abtasten und der Sportclub findet gut in die Partie und steht zunächst sicher. Nach einer Viertelstunde sorgt ein schnell ausgeführter Freistoß von Kapitän Timo Hoffstadt erstmals für Gefahr. Die Flanke auf den Elfmeterpunkt nimmt Adib Al Akied mit dem Kopf, doch der Ball landet genau in den Armen vom KSV-Keeper Christian Adler. Auf der anderen Seite sorgt Roman Brückner mit einem 30-Meter-Freistoß-Strich für ein Achtungszeichen, Ralph Schouppe faustet den Ball aber zur Ecke. Nur wenig später bedient Brückner einen Stürmer in der Zentrale vorm Tor, den Kopfball pariert aber erneut Schouppe mit einer guten Parade.

Das Spiel nimmt nun weiter Fahrt auf. Nachdem Gästespieler Manuel Schidun von der Strafraumgrenze aus den Ball nicht richtig trifft und dieser am Tor vorbeigeht, klingelt es auf der Gegenseite im Tor. Nach einer langen Ecke köpft Enrico Kluge den Ball in die Mitte kurz vor die Torlinie und dort steht Aleksandar Milic goldrichtig und trifft zum 1:0 für den Sportclub. Nur zwei Minuten später hat der KSV die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Weitschuss lässt Schouppe im DSC-Tor prallen und Michael Müller steht völlig frei, vergibt aber die Möglichkeit zum Ausgleich. Dann setzt sich Sebastian Böhm für die Gäste gut durch, legt das runde Leder quer, doch den Abschluss rettet Erik Wutschke kurz vor der Torlinie mit der Hüfte. Kurz vor der Pause schickt Hoffstadt Stürmer Ahmad Ismail durch die Gasse auf die Reise, doch der letzte Königswarthaer kann den Ball noch zum Torwart zurück spitzeln.

Nach der Pause erhöhen die Gäste den Druck und nach einer guten Stunde fällt der verdiente Ausgleichstreffer. Sebastian Böhm trifft nach einer Ecke zum 1:1. Schouppe muss den Ball fallen lassen und Böhm trifft im zweiten Nachschuss doch noch ins Tor. Nach knapp 70 Spielminuten kommt Ismail aus der Drehung zum Torschuss, der Ball geht aber übers Gehäuse. Bei einem Angriff der Gäste flankt der eingewechselte Steven Dannhaus den Ball von links nach innen, wo Böhm am langen Pfosten freisteht, das Spielgerät aber nicht richtig trifft. Im direkten Gegenzug gibt es dann fast die erneute Führung für den DSC 1898. Hoffstadt fasst sich ein Herz und schießt aus etwa 25 Metern von halbrechts aufs Tor. Während der Gäste-Hüter regungslos bleibt, klatscht das Leder an den linken Innenpfosten und springt nach rechts aus dem Tor heraus. Das ist die beste Möglichkeit des Sportclubs. Das Spiel ist nun Stückwerk, beide Teams kämpfen verbissen um jeden Meter, machen aber auch immer wieder zu einfache Fehler im Spielaufbau, um sich ein richtiges Übergewicht zu erarbeiten. Kurz vor Ende donnert Brückner aus rund 40 Metern den Ball nochmal aufs Tor der Schwarz-Roten, doch Schouppe pariert zur Ecke und so bleibt es beim 1:1.

Mit dem Punkt muss der Sportclub leben, hatte Königswartha doch im gesamten Spiel ein Chancenplus. Mit vier Punkten aus den beiden Auftaktpartien stehen die Friedrichstädter akzeptabel da, erwarten aber am nächsten Wochenende ein schwieriges Auswärtsderby in Weixdorf.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Wutschke, Kluge, Käseberg – Schütze (89. Jüptner), Müller, Hoffstadt, Milic – Ismail, Al Akied
Königswarthaer SV: Adler – Nowotny, Zschuppe (83. F. Böhm), Soltau – Schidun, Rehof, Scholze, Wetzorke (90.+2. T. Böhm) – S. Böhm, Müller (62. Dannhaus)
Tore: 1:0 Milic (24. Min), 1:1 Böhm (63. Min)
Zuschauer: 145
Stimmen nach dem Spiel: Enrico Kluge und Aleksandar Milic
Galerie
Lade...
Kontakt