Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 11. August 2020

Scroll to top

Top

26. Spieltag: Post SV Dresden - Dresdner SC 2:2

25.06.2014

21.06.2014     Spielbericht:
Trotz Überlegenheit reichte es für den DSC zum Saisonabschluss beim Post SV Dresden nur zu einem 2:2 Unentschieden. Für den gelb-gesperrten Gregor Harnath kam Moritz von Galen zu seinem letzten Punktspieleinsatz für den DSC. Der Abwehrspieler verlässt wegen seines Studiums Dresden. Dazu ersetzte Philipp Mayer den erkrankten Nico Fuchs.

Auf dem Platz gehören den Hausherren die ersten Minuten des Spiels. Bereits nach sechs Minuten bringt Willi Vetten einen Eckball von der rechten Seite in die Mitte, wo Marco Voigt unbedrängt zum Kopfball kommt und zum 1:0 für den Post SV trifft. Nach einer weiteren Möglichkeit der Postler kommt jedoch der DSC besser in die Partie und übernimmt in der Folge die Spielführung. Lukas Hauptmann mit einem Schuss und Rico Niederlein per Kopf verbuchen die ersten Chancen für die Gäste. Einen Freistoß der 98’er kann Post-Torwart Heiko Beyer parieren, der Schussversuch von Christian Heinrich wird abgeblockt. In der 27. Minute setzt sich Heinrich auf links durch und geht an Beyer vorbei, doch sein Schuss ist zu schwach, so dass Abwehrrecke Rico Hundeck vor der Torlinie klären kann. Den Nachschuss kann der Post-Torwart klären. Im Anschluss drückt der DSC weiter, doch sowohl Philipp Gröblehner als auch Sascha Hofmann und erneut Hauptmann bringen den Ball nicht im Tor unter. Trotz inzwischen klarer Überlegenheit des DSC geht es mit der 1:0 Führung des Post SV in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelingt den Schwarz-Roten endlich der überfällige Ausgleich. Nach einem Pass nimmt Christian Heinrich im Strafraum den Ball an, dreht sich um seinen Gegenspieler und schiebt zum 1:1 ein. Erst in der 60. Minute verbuchen die Hausherren ihre nächste Möglichkeit, doch der Schuss von Marco Voigt geht knapp über das Tor von Christopher Schultchen. Kurz darauf hat Heiko Beyer mit einer verunglückten Flanke von Alexander Preißiger von der linken Seite einige Probleme und kann den Ball erst im Nachfassen klären. Im Anschluss ist der Torwart jedoch machtlos als sich Preißiger nach Vorarbeit von Heinrich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzt und zum 1:2 aus Sicht der Gastgeber trifft. Fast im Gegenzug bringt jedoch der beste Torjäger der Bezirksliga Ost, Marco Voigt, einen Freistoß von halbrechts in Richtung Strafraum, wo Philipp Gröblehner den Ball unglücklich und unhaltbar zum 2:2 Ausgleich abfälscht. Bei zwei Möglichkeiten von Heinrich und dem eingewechselten Robert Thomas hat Beyer zwar Probleme, kann das mögliche dritte Tor jedoch verhindern. Kurz vor dem Ende der Partie hat der DSC Glück, als Voigt nur den Außenpfosten trifft. Mit dem Unentschieden hat der DSC am letzten Spieltag den fünften Tabellenplatz abgesichert. DSC-Stürmer Christian Heinrich hat zudem mit 17 Treffern den dritten Platz der Torjägertabelle erklommen.

Statistik:
Post SV Dresden: Beyer – Köhler (68. Böhme), Hundeck, Klatte – Machate, Noack, Löschmann – Schröder (46. Schütze), Vetten, Voigt – Börs (86. Haustein)
Dresdner SC: Schultchen – Niederlein (83. Sieradzki), Dietze, von Galen, Käseberg – Hofmann (71. Thomas), Mayer (46. Joneleit), Preißiger, Gröblehner – Hauptmann, Heinrich
Tore: 1:0 Voigt (6. Min), 1:1 Heinrich (47. Min), 1:2 Preißiger (73. Min), 2:2 Voigt (76. Min)
Zuschauer: 336

Lade...
Kontakt