Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 16. Juli 2018

Scroll to top

Top

Offener Brief des DSC und 12 weiterer Sportvereine

22.06.2018

Offener Brief des DSC und 12 weiterer Sportvereine

Am gestrigen Donnerstag übergaben Vertreter von Dresdner Sportvereinen einen von 13 Vereinen unterzeichneten offenen Brief an den Dresdner Sportbürgermeister Dr. Peter Lames, welcher diesen auch stellvertretend für den Oberbürgermeister Dirk Hilbert, alle Fraktionsvorsitzenden sowie die sport- und finanzpolitischen Sprecher der Stadtrats-Parteien in Empfang nahm.

Der Brief entstand auch auf Betreiben des DSC und wurde unter anderem vom Abteilungsleiter Fußball des DSC 1898, Marcus Zillich, sowie DSC-Geschäftsführer Jan Mikulla übergeben.

Die Dresdner Sportvereine positionieren sich hiermit klar zu einer unbedingt benötigten Weichenstellung im Dresdner Sport. So werden beispielshaft die Vorhaben der Erweiterung des Ostraparks und der weiteren Sanierung des Heinz-Steyer-Stadions begrüßt. Weiter heißt es im Brief: „Natürlich haben wir auch den einstimmigen Beschluss zur Erarbeitung eines umfangreichen Sanierungs- und Entwicklungskonzeptes für die Dresdner Sportstätten freudig zur Kenntnis genommen. Das ist ein eindeutiger Auftrag des Stadtrates, die Sanierung und Entwicklung von Sportstätten in der Prioritätenliste ganz nach vorn zu setzen.“

Die Vereine fordern nun vom Stadtrat und von der Stadtverwaltung, diesen Fahrplan der Investitionen in den Dresdner Sport nun umzusetzen:

„Wir meinen: Wann, wenn nicht jetzt, war die Gelegenheit so günstig – oder wird es wieder sein –, um diese Aufgaben anzugehen? In den letzten Jahren sind Millionenbeträge in die Dresdner Kulturlandschaft geflossen – zu recht und mit Erfolg, wenn wir uns die tollen Projekte anschauen. Diese sind nun abgeschlossen und finanziert. Genau das kann Vorbild für die zahlreichen anstehenden investiven Sportprojekte sein. Nun sollte endlich der Sport dran sein.

Sportstätten nach vorn auf die Prioritätenliste

Unsere Botschaft ist: Wir unterstützen den Stadtrat und die Stadtverwaltung dabei mit ganzer Kraft. Unser Wunsch ist, dass nun Taten folgen. Die Zeit ist reif. Wir bitten Sie, die notwendigen Mittel sowohl im nächsten Doppelhaushalt als auch in der mittelfristigen Finanzplanung bis 2024 einzuplanen und, soweit wie möglich, zu bestätigen. Ziel muss es sein, dringend notwendige Bestandssanierungen und Neuinvestitionen von Vereinen innerhalb der kommenden zehn Jahre auf den Weg zu bringen und auch abzuschließen. Gleiches gilt für die konsumtive Sportförderung. Hier wünschen wir uns, die seit Jahren bestehende strukturelle Unterfinanzierung abzubauen und auf aktuelle Entwicklungen in der Dresdner Stadtgesellschaft anzupassen. Dies ermöglicht es uns, der wachsenden Zahl an organisierten Vereinssportlern Rechnung zu tragen.

Gerade der Sport lebt von Unterstützung. Wir sichern Ihnen diese zu!“

 

Unterzeichnet haben den Brief neben dem DSC unter anderem Vertreter der Dresden Monarchs, Dresden Titans, des Eissportclub Dresden, der SG Dynamo Dresden, Dresden Hillbillies Rugby, des HC Elbflorenz, der SG Dresden Striesen, des SV Motor Mickten und des TC Blau-Weiß Blasewitz.

Lade...
Kontakt