Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Nachwuchs: U15 dreht Spiel in den letzten Minuten

29.04.2018

Nachwuchs: U15 dreht Spiel in den letzten Minuten

Auf sechs gewonnene Spiele kann der Nachwuchs des Dresdner SC am zurückliegenden Wochenende blicken. Durch einen 4:0 Sieg gegen den 1.FC Pirna verschafft sich die A-Jugend wieder etwas Luft auf die Abstiegzone. Jeweils mit einem 2:1 Auswärtssieg konnte die B- und C-Jugend ihre Heimreise antreten. Ebenfalls auswärts erfolgreich war die D1-Jugend. Durch den 3:2 Sieg beim Döbelner SC belegt man in der Tabelle den 6. Platz. Die D2-Jugend kann ihr Spiel zweistellig gewinnen, während die D3-Jugend ihr Heimspiel mit einer Niederlage beenden muss.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

A-Jugend: DSC – 1.FC Pirna  4:0

B-Jugend: SG Dresden Striesen II – DSC  1:2

C-Jugend: JFV Elster-Röder – DSC  1:2

D1-Jugend: Döbelner SC – DSC  2:3

D2-Jugend: SC Borea Dresden III – DSC  0:15

D3-Jugend: DSC – FV Dresden Süd-West  4:8

E1-Jugend: DSC – Radebeuler BC 08  0:1

E2-Jugend: DSC – SG Dölzschen  0:1

E3-Jugend: DSC – SV Fortuna Dresden-Rähnitz  0:1

E4-Jugend: Serkowitzer FSV – DSC  1:1

F4-Jugend: DSC – Racket- und Ballsport Dresden III  1:0

E- und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht C-Jugend: JFV Elster-Röder – Dresdner SC  1:2 (1:0)

Die U15 des Dresdner SC konnte ihr Auswärtsspiel beim JFV Elster-Röder mit 2:1 für sich entscheiden. Eine Minute vor Abpfiff konnte Hannes Kiesewalter den Ausgleich erzielen, bevor Martin Brauner in der Nachspielzeit sogar noch die Partie zugunsten der Schwarz-Roten gedreht hat.

Gegen einen tiefstehenden Gastgeber kommen die Jungs um Trainer Manuel Peter lange Zeit nicht gut in das Spiel. Man bestimmt zwar das Spielgeschehen, doch fehlt in vielen Aktionen die letzte Konsequenz. Dies spiegelt sich in Form von Fehlpässen wieder. Felix Dagner und Emilio Rau besitzen die ersten kleineren Möglichkeiten auf Seiten des Sporclubs. Die beste Möglichkeit in der ersten Halbzeit besitzt Etienne Kujat. Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt er im Strafraum an den Ball, verfehlt das Tor mittels eines Lupfers aber knapp. Der JFV Elster-Röder agiert oft mit langen Bällen, welche immer wieder für Gefahr sorgen. Kurz vor der Halbzeit kann die hoch aufgerückte DSC-Abwehr solch einen langen Ball nicht klären und so ist Leon Moritz Kurrey durch und lupft das Leder über den herauseilenden Maximilian Backs in das Tor. So geht es mit einem 0:1 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ist es weiterhin der Dresdner SC, welcher durch mehr Ballbesitz eine klare optische Überlegenheit besitzt. Doch auch wie schon in den ersten 35 Minuten wird dies nicht ausgenutzt und so dauert es bis in die Schlussphase bevor noch einmal Gefahr für das Tor der Heimmannschaft entsteht. Eine Minute vor Schluss fällt dann endlich der Ausgleich. Nach einem Pass über die linke Seite besitzt Hannes Kiesewalter am Fünfmeterraum die Ruhe und schiebt überlegt zum 1:1 ein. In der zweiten Minute der Nachspielzeit kann der DSC sogar noch den umjubelnden Siegtreffer feiern. Einen Freistoß von der rechten Strafraumgrenze kann die Heimmannschaft nicht weit genug abwehren und so kommt der Ball direkt zu Martin Brauner. Dieser sucht sofort den Abschluss und sein flacher Schuss, noch leicht abgefälscht von einem Gegenspieler, landet im Netz. Danach pfeift der Schiedsrichter die Partie gar nicht mehr an.

So tritt die C-Jugend mit drei Punkte die Heimreise aus dem brandenburgischen Röderland an. Auch wenn man sich schwer tat beim erspielen von klaren Tormöglichkeiten ist dieser Sieg aufgrund des hohen eigenen Ballbesitz in Ordnung. In der Tabelle bleibt man weiterhin auf dem vierten Platz. Jetzt hat man eine Woche spielfrei, bevor man zum nächsten Heimspiel den FV Dresden Süd-West empfängt.

Lade...
Kontakt