Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. Juli 2022

Scroll to top

Top

Nachwuchs: Erste Niederlage für U19 / Klarer Erfolg für U17

16.05.2022

Nachwuchs: Erste Niederlage für U19 / Klarer Erfolg für U17

Die A-Jugend verliert ihr Auswärtsspiel in Zschachwitz mit 2:4 und lässt erstmals in der Meisterrunde der Stadtoberliga Punkte liegen. In der Tabelle rutscht man dadurch auf den zweiten Platz ab. Trotz der Niederlage hat man in den letzten beiden Spielen einen möglichen Aufstieg noch in der eigenen Hand. Das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Weixdorf, welcher einen Punkt mehr auf dem Konto hat, findet in vier Wochen statt. Auch die B1-Jugend kann sich weiter in der Spitzengruppe der Landesklasse Mitte festsetzen. Nach dem 6:0 Auswärtssieg in Hartmannsdorf belegt man weiterhin den dritten Tabellenplatz. Die B2-Jugend holt einen Punkt gegen Motor Trachenberge. Ebenfalls Unentschieden spielt die C1-Jugend beim JFV Elster-Röder. Einen Kantersieg kann die D1-Jugend einfahren. Gegen den SV Pesterwitz heißt es am Ende 10:1. Die D2-Jugend gewinnt gegen Sachsenwerk Dresden und bleibt in der Abstiegsrunde der Stadtoberliga weiter über den Strich. Die erste Niederlage muss die D3-Jugend einstecken. Im E-Jugendbereich konnten drei von fünf Spielen gewonnen werden. Die G-Jugend nahm am Funino-Turnier teil, wo das Spielen und Torschießen im Vordergrund stand.

Die Ergebnisse im Überblick:

A-Jugend: FV Blau-Weiss Zschachwitz – DSC  4:2

B1-Jugend: SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg – DSC  0:6  (mit Spielbericht)

B2-Jugend: SpG Post SV/DSC – SG Motor Trachenberge  0:0

C1-Jugend: JFV Elster-Röder – DSC  2:2

D1-Jugend: DSC – SV Pesterwitz  10:1

D2-Jugend: DSC – SV Sachsenwerk Dresden  3:2

D3-Jugend: DSC – Serkowitzer FSV  0:3  (mit Spielbericht)

E1-Jugend: TSV Reichenberg-Boxdorf – DSC  1:0

E2-Jugend: SG Dresden Striesen III – DSC  0:1

E3-Jugend: SV Eintracht Dobritz – DSC  1:0

E4-Jugend: Dresdner SSV III – DSC  0:1

E5-Jugend: DSC – Radeberger SV IV  1:0

G-Jugend: Funio-Turnier beim SV Eintracht Dobritz

E-Jugend: Tendenzwertung

F-Jugend: Teilnahme ohne Wertung

Bericht: SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg – Dresdner SC  0:6 (0:5)

Die U17 des Dresdner SC zeigt sich weiterhin treffsicher. Nachdem man unter der Woche mit 7:1 gegen die SpVgg Dresden-Löbtau gewann wurde auch das Auswärtsspiel bei der SpG Hartmannsdorf/Schmiedeberg klar mit 6:0 für sich entschieden. Für den Sportclub trifft Farai Elmadbouk doppelt. Je ein Tor steuern Nils Schöttler, Felix Otto, Ruben Lutz und Armin Sacirovski bei. In der Tabelle bleibt man weiter auf dem dritten Platz.

Der DSC bestimmt von Anfang an das Spielgeschehen und hat in der dritten Minute die erste Torchance. Nach einer Flanke von Gero Löschner setzt Nils Schöttler einen Kopfball nur knapp über die Latte. In der 11. Minute trifft Nils Schöttler dann zur Führung. Nach feiner Kombination über die rechte Seite vollendet Schöttler die flache Hereingabe zum 1:0. Nach 20 gespielten Minuten haben die Gastgeber ihre erste Torannäherung. Der Fernschuss von Carlos Lehnert stellt Torhüter Fabian Kretschmer vor keine großen Probleme. Auf der Gegenseite kann der Sportclub auf 2:0 erhöhen. Farai Elmadbouk dribbelt in den Strafraum ein, schließt überlegt ab und versenkt das Leder ins lange Eck. Die Schwarz-Roten lassen nicht nach und erzielen in den letzten sechs Minuten der ersten Halbzeit noch drei weitere Treffer. Zuerst schnürt Elmadbouk seinen Doppelpack. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß nimmt dieser den Ball technisch stark an, setzt sich gegen seine zwei Gegenspieler durch und vollendet zum 3:0. Das vierte Tor fällt nach einer Ecke. Armin Sacirovski bringt den Ball rein und Kapitän Felix Otto steigt in der Mitte am höchsten und köpft ein. Den sehenswerten Schlusspunkt in den ersten 40 Minuten setzt Ruben Lutz. Nach einem abgefangen Abstoß der Gastgeber kommt der Ball über Umwege zu Ruben Lutz, welcher das Leder volley aus 12 Metern in die Maschen hämmert. So geht es mit einem 5:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Freistoß für die Heimmannschaft von Nino Öhlschläger. Doch auch hier ist DSC-Torhüter Kretschmer auf dem Posten. Im Gegenzug knallt Armin Sacirovski den Ball aus 25 Metern an den Querbalken. Die Schwarz-Roten lassen weiterhin den Gegner nicht in das Spiel kommen und starten immer wieder ihre Offensivaktionen, auch wenn dabei nicht so klare Möglichkeiten herausspringen wie noch in der ersten Halbzeit. Der Endstand wird in der 65. Spielminute hergestellt. Nach einem Zuspiel von Farai Elmadbouk kommt Sacirovski zum Abschluss. Dieser wird unhaltbar abgefälscht und landet so zum 6:0 im Netz.

Am Ende gelingt ein souveräner und in dieser Höhe auch verdienter Auswärtserfolg. Die Teams der Spitzengruppe der Landesklasse Mitte konnten ihre Spiele ebenfalls gewinnen und so bleibt es weiterhin bei einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer SC Freital. Diesen empfangen die Jungs um Trainer Jens-Uwe Joneleit am Samstag. Anpfiff im Ostragehege ist um 10:30 Uhr.

Bericht D3-Jugend: Dresdner SC – Serkowitzer FSV  0:3 (0:0)

Am 6.Spieltag der Aufstiegsrunde hat es nun die D3 auch erwischt und die erste Niederlage zu Buche stehen. Unsere Gäste waren uns in jeder Beziehung überlegen und stellten unter Beweis was fußballerisch Aufstiegsrunde bedeuten sollte. Technisch, läuferisch und vom Gesamtauftritt her waren uns unsere Gäste immer einen Schritt voraus. Dabei war unsere Mannschaft durchaus fleißig und versuchte die Aufgaben zu lösen, doch eigene Entlastung gelang uns nie. Es war eine Abwehrschlacht in der wir im Defensivbereich und auf der Torwartposition Höchstleistung vollbrachten. Im ersten Spielabschnitt konnte man selbst aber nur einen einzigen Angriffszug abschließen. Das 0:0 zur Pause schmeichelte uns sehr und es wurde im zweiten Spielabschnitt nicht leichter. Dabei hatten wir zu Beginn eine richtig gute Torchance, die wir allerdings freistehend vor dem leeren Tor versemmelten. Unsere Gäste erhöhten nun ihrerseits weiter Tempo und Angriffsfußball und ein unnötiges Handspiel sorgte für Gelb, 9Meter, Rückstand und wohl als Dosenöffner in diesem Spiel. Die Niederlage wird die Mannschaft nicht umwerfen, denn gegen einen an diesem Tag so stark auftretenden Gast muss man diese einfach respektvoll anerkennen.

Lade...
Kontakt