Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. März 2024

Scroll to top

Top

Nachwuchs: A- und C2-Jugend punkten dreifach

20.03.2023

Nachwuchs: A- und C2-Jugend punkten dreifach

Eine ausgeglichene Bilanz mit drei Siegen und drei Niederlagen gab es für die Nachwuchsmannschaften des Dresdner SC. Die A-Jugend gewinnt mit 2:0 bei der SpG Loschwitz/Verkehrsbetriebe und bleibt weiter mit sieben Punkten Vorsprung Tabellenführer in der Stadtoberliga. Gegen den Tabellenführer Turbine Dresden unterliegt die B2-Jugend klar mit 2:6. Das Spitzenspiel in der Stadtliga A zwischen Sachsenwerk Dresden und dem Sportclub kann die C2-Jugend mit 2:1 für sich entscheiden. Damit klettert man in der nicht ganz vollständigen Tabelle auf den zweiten Platz. Die D2- und D3-Jugend müssen teils klare Auswärtsniederlagen einstecken. Das Duell Erster gegen Zweiter in der 1.Stadtklasse kann die D4-Jugend bei der fünften Mannschaft von Dresden Striesen mit 3:2 gewinnen und übernimmt damit den Platz an der Sonne. Insgesamt acht Teams der E-, F- und G-Jugend nahmen an den Kinderfestivals bzw. Funino-Turnier teil, wo das Spielen und Torschießen im Vordergrund stand.

Die Ergebnisse im Überblick:

A-Jugend: SpG Loschwitz/Verkehrsbetriebe – DSC  0:2 (mit Spielbericht)

B2-Jugend: SSV Turbine Dresden – DSC  6:2

C2-Jugend: SV Sachsenwerk Dresden – DSC  1:2 (mit Spielbericht)

D2-Jugend: SC Borea Dresden III – DSC  4:1

D3-Jugend: BSV Lockwitzgrund – DSC  8:1

D4-Jugend: SG Dresden Striesen IV – DSC  2:3

E1-Jugend: Kinderfestival bei der SG Dresden Striesen

E2-Jugend: Kinderfestival bei den Sportfreunde 01 Dresden-Nord

E3-Jugend: Kinderfestival beim 1.FFC Fortuna Dresden

E4-Jugend: Kinderfestival bei der SG Bühlau

F1-Jugend: Kinderfestival beim SC Borea Dresden

F2-Jugend: Ausrichter des Kinderfestivals

F3-Jugend: Ausrichter des Kinderfestivals

G-Jugend. Funino-Turnier beim SC Borea Dresden

E-, F- und G-Jugend: Teilnahme ohne Wertung

 

Bericht A-Jugend: SpG Loschwitz/Verkehrsbetriebe – Dresdner SC  0:2 (0:1)

Auf dem holprigen Geläuf direkt neben dem Blauen Wunder in Dresden-Loschwitz ist der DSC zwar von Beginn an überlegen, hat aber mit den Platzbedingungen zu kämpfen, da kein sauberer Ball gespielt werden kann. Dennoch geht der Sportclub nach zehn Minuten in Führung. Passend zum Platz kann Domenik Klingohr einen Ball im nachstochern über die Linie bugsieren. Nach einem wegen Abseits zurückgepfiffenem Tor, erwischt nach 25 Minuten Nils Schöttler eine Flanke mit dem Kopf nicht richtig. Klingohr nutzt dann fast einen Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber aus, taucht frei vorm SVL-Keeper auf, bringt den Ball aber nicht im Gehäuse unter. Auch ein Schuss von August Gawel verfehlt sein Ziel. Der DSC macht in dieser Phase mehr Druck und kommt durch Felix Dagner zu zwei weiteren Torabschlüssen, die jeweils knapp links am Tor vorbei gehen. Trotz Druckphase geht es „nur“ mit dem 0:1 in die Pause.

Die zweite Hälfte ist dann höhepunktarm. Felix Dagner erzielt nach 52 Minuten mit einer verunglückten Flanke ins lange Toreck das 0:2 für die Friedrichstädter. Nach einer Stunde haben die Hausherren dann ihre erste Tormöglichkeit, doch der DSC kann in höchster Not retten. Es folgen noch zwei Torabschlüsse von Armin Sacirovski, die jedoch beide übers Tor gehen.

Der Sieg für die Truppe von Jens-Uwe Joneleit und Torik Elias Schütze ist verdient und erkämpft. Es bleibt beim Sieben-Punkte-Vorsprung vor Verfolger Cossebaude. Kommenden Samstag kann in Zschachwitz der nächste Schritt zum Ziel Aufstieg in die Landesklasse vollzogen werden.

 

Bericht C2-Jugend: SV Sachsenwerk Dresden – Dresdner SC  1:2 (1:0)

Das nächste Spitzenspiel stand für die C2 auf dem Plan. Es ging am Samstagmittag zum zweitplatzierten SV Sachsenwerk. In der Qualifikationsrunde verlor man mit 0-8 und beim Hinspiel mit 1-2. Heute wollten die Jungs von Moritz und Ronald endlich einen Sieg einfahren um weiterhin vom Aufstieg träumen zu können.
Auf einem der letzten Hartplätze der Stadt ging es pünktlich los. In einer sehr körperlich betonten Partie erspielte sich der Gastgeber in den ersten Minuten ein paar Feldvorteile. Die Abwehr verteidigte sauber und solide alles weg. Danach schafften die Jungs es sich immer wieder Richtung gegnerisches Tor zu spielen und es konnten kleineren Chancen herausgespielt werden. In der 20.Minute kommt, nach feiner Kombination durch die Mitte , Anton Mauksch im Strafraum frei zum Schuss. Der Torwart von Sachsenwerk wehrt den Ball zur Seite ab und im Nachschuss muss Lennox M. den Ball nur ins Tor schieben, verschießt den Ball aber deutlich über das Gehäuse. Zwei Minuten später spielt Eyouel Thiel einen schönen Pass in den Lauf von Lennox, welcher aus  20 Metern sehenswert gegen die Latte schießt. Bis dato die beste Chance im Spiel. In dieser Phase gibt es noch eine Chance für Henry Michel, doch auch die wird vom Torhüter des Gastgebers entschärft. Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit gehören dann wieder den Hausherren. Nach einem Eckball kann die Abwehr den Ball nicht sauber klären und die Sachsenwerker nutzen die Chance zur 1-0 Halbzeitführung.
Mit ordentlich Schwung ging es in Halbzeit Zwei weiter. Es wurde weiterhin versucht eine wenig Kombinationsfußball zu zeigen. In Minute 39 wurde Olekssandr Novytskyi (oder einfach Sascha) im Strafraum gehalten und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoss. Valentin Frase übernahm Verantwortung und erziehlte mit einem Schuss ins linke Eck den 1-1 Ausgleich. In den nächsten Minuten drückte der DSC auf den Führungstreffer. Nach einer Ecke von Eyouel köpfte Sascha zum 1-2 ein. Großer Jubel bei der gesamten Mannschaft und beim wieder zahlreichen Anhang. Nun drückten seinerseits der Gastgeber auf den Ausgleich, es entwickelte sich ein Kampf um jeden Ball. Fussballerisch war das ganze kein Leckerbissen mehr. Viele hohe Bälle und kaum noch Kombinationen. Aber die Jungs schafften als geschlossene Mannschaft das ersehnte Ziel im dritten Spiel gegen die Sachsenwerker endlich der erste Sieg einzufahren.
Damit klettert die C2 erstmal wieder auf Platz 2. Nächsten Sonntag, den 26.3.23 um 9 Uhr, kommt die SG Gebergrund Goppeln ins Gehege.

Lade...
Kontakt