Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Oktober 2017

Scroll to top

Top

Liganews: Stand der Dinge

05.10.2017

Liganews: Stand der Dinge

Der Blick in der Landesklasse Ost geht für den DSC-Fan aktuell leider nur nach unten. Wir möchten in den spielfreien Wochen einen kleinen Blick auf die Lage der Dinge geben.

Durch das bereits im Vorfeld der Saison verlegte Spiel des DSC bei Neusalza-Spremberg konnte der DSC am vergangenen Wochenende nur zuschauen, während der Rest der Liga aktiv war. In der unteren Tabellenregion ist dabei wenig passiert und nahezu alle Teams blieben punktlos. Der DSC ist zwar weiterhin Tabellenletzter, hat aber drei Teams mit nur einem Punkt in direkter Reichweite. Auch die SG Crostwitz als Tabellenzehnter ist mit einem Sieg einholbar.

Das Nachholspiel gegen Neusalza-Spremberg haben die Schwarz-Roten noch in der Hinterhand, dennoch gilt es natürlich schnell die Kurve zu bekommen.

Wer steigt eigentlich ab?

Regulär wird es zwei Absteiger geben. Gehen wir davon aus, dass es aus unserer Landesklasse-Staffel einen Aufsteiger in die Landesliga gibt und auch alle Kreisoberligen einen Aufsteiger für die Landesklasse-Saison 2018/19 melden, so ändert sich an dieser Zahl zunächst nichts. Mit jedem Absteiger aus der Landesliga Sachsen, der dem Gebiet der Landesklasse Ost zuzuordnen ist, würde sich die Absteiger-Anzahl aus der Landesklasse Ost jedoch erhöhen.

In der Landesliga müssen wir daher auf Radebeul und Eintracht Niesky schauen. Im Moment stehen beide abseits der Abstiegszone, so dass es in unserer Landesklasse bei zwei Absteigern bleiben würde. Um relativ sicher zu gehen, sollte man aber den 11. oder noch besser 10. Platz in der Tabelle anpeilen.

Dies als kleiner Zwischenstand. Auch am jetzt kommenden Wochenende bleibt der DSC wie auch die gesamte Liga spielfrei. Weiter geht’s dann in gut einer Woche mit dem Heim-Derby gegen Laubegast. Mit einem Sieg könnte der DSC nicht nur auf einen Nichtabstiegsplatz klettern, sondern auch die Gäste überholen.

Lade...