Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 15. Juni 2024

Scroll to top

Top

Klare Heimniederlage gegen Eintracht Niesky

25.03.2023

Klare Heimniederlage gegen Eintracht Niesky

Eine klare 2:6 Niederlage kassiert der DSC gegen den FV Eintracht Niesky. Dabei steht es nach 45 Minuten noch 1:1 Unentschieden. Doch innerhalb von sieben Minuten stellen die Gäste das Ergebnis auf Sieg. Für den DSC treffen Thomas Hönle nach nur drei Minuten und Lorenz Neukirch zum zwischenzeitlichen 2:4.

Gleich auf drei Positionen muss Trainer André Heinisch das Team der Vorwoche verändern. Für Nguyen, Hot und Milic rücken Alexander Nodewald, Lorenz Neukirch und Yannick Jüptner, nach langer Verletzungspause, in die Startelf.

Und der DSC erwischt einen Start nach Maß gegen den Aufstiegskandidaten aus Niesky. Früh setzen die Schwarz-Roten die Gäste unter Druck und kommen so nach nur 35 Sekunden zur ersten Möglichkeit. Der Kopfball von Robert Thomas nach Flanke von Benno Sternhagen geht jedoch über das Tor. in der 3. Minute bringt Jean Bryant Chacon Villasmil eine Ecke von der linken Seite auf den kurzen Pfosten, der Ball wird verlängert und in der Mitte steht Thomas Hönle goldrichtig und trifft zum 1:0. Im Anschluss kommt Niesky besser ins Spiel und es entwickelt sich eine ausgeglichene Partie.Nach schöner Vorlage von Chacon Villasmil ist Robert Thomas auf der rechten Seite durch und passt vor FV-Torwart Aleksander Michal Sobczak auf die andere Seite. Der Ball kommt jedoch zu lang und die Gäste können gegen Riza Mazrek klären.

Nur kurz darauf verlieren die Schwarz-Roten in der eigenen Hälfte den Ball, dieser kommt zu Radoslaw Sarelo auf der linken Seite. Direkt vor DSC-Torhüter Richard Koch passt der Angreifer zurück auf den Elfmeterpunkt. Dort kann Jonathan Schneider noch Hönle umspielen und trifft zum 1:1 Ausgleich. Nach einem Konter der Gäste kommt Sarelo gegen Pjer Lucic-Jozak zum Abschluss, doch Koch ist auf dem Posten. Einen Freistoß von der rechten Seite kann der Torhüter im Nachfassen parieren. Einen Eckball klärt Hönle vor Pawel Odrzywolski und Sarelo verfehlt mit einem Schuss aus 20 Metern den Pfosten nur knapp. Nach guter erster Halbzeit der Schwarz-Roten geht es für beide Mannschaften in die Kabinen. Die 114 Zuschauer müssen derweil im kurz zuvor aufgetretenen Regen ausharren.

In der zweiten Halbzeit sehen die Zuschauer ein anderes Spiel, die Gäste sind plötzlich die klar spielbestimmende Mannschaft und erwischen den perfekten Start. Der DSC hingegen kann vor allem Defensiv nicht mehr dagegenhalten und innerhalb von sieben Minuten entscheidet sich die Partie. Eine Eingabe der Gäste von der linken Seite verfehlt alle Spieler, doch auf der anderen Seite kann ein FVer den Ball erneut in die Mitte legen. Diesmal ist Odrzywolski zur Stelle und trifft zum 1:2. Nur kurz darauf geht es schnell über die linke Seite von Niesky. Der Ball wird auf die andere Seite verlängert, wo Benjamin Schiller völlig frei steht und zum 1:3 ins lange Eck trifft. Zwei Minuten später setzt sich Luca Darius Pluta auf der linken Seite durch und verwandelt zum 1:4.

Kurz darauf verfehlt Schneider nach Vorlage von Sarelo das Tor nur knapp. In der 66. Minute kann Lorenz Neukirch nach einem schnellen Angriff des DSC noch mal auf 2:4 verkürzen. Doch die Gäste bleiben weiterhin gefährlich. Gegen den völlig freien Sarelo kann Koch außerhalb des Strafraums klären, doch in der 84. Minute fällt das fünfte Tor für die Gäste. Eine Eingabe von Schiller verpasst Sarelo in der Mitte, doch am langen Pfosten steht der eingewechselte Anton Harbaum richtig und verwandelt zum 2:5. In der vierminütigen Nachspielzeit zielt Pluta nach einem Freistoß knapp daneben, ein Abschluss von Schneider wird zur Ecke geklärt. Doch es fällt noch ein weiteres Tor. Nach Eckball von Harbaum gelingt Schneider per Kopf der 2:6 Endstand.

Am Ende steht ein verdienter Sieg für die Gäste, die in der 2. Halbzeit stark auftreten. Sechs Gegentore sind aber einfach zu viele. Bereits nächste Woche geht es für die Friedrichstädter zum Hoyerswerdaer FC.

Statistik

Dresdner SC: Koch – Sternhagen, Nodewald, Schütze, Jüptner (64. Riedel) – Chacon Villasmil (61. Hänisch), Lucic-Jozak, Hönle, Neukirch (86. Hauswald), Mazrek (54. Al Akied) – Thomas
FV Eintracht Niesky: Sobczak – Wittek (80. Geduhn), Berg, Dominik (85. Günther) – Schiller, Pluta, Odrzywolski, Adam (75. Harbaum) – Schneider, Sarelo
Tore: 1:0 Hönle (3. Min), 1:1 Schneider (17. Min), 1:2 Odrzywolski (53. Min), 1:3 Schiller (57. Min), 1:4 Pluta (59. Min), 2:4 Neukirch (66. Min), 2:5 Harbaum (84. Min), 2:6 Schneider (90.+4. Min)
Zuschauer: 114
Programmheft zum Spiel
Galerie
Lade...
Kontakt