Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Im Gespräch mit den B-Jugend-Trainern Verena Schmalfuß & Armin Richter

17.07.2023

Im Gespräch mit den B-Jugend-Trainern Verena Schmalfuß & Armin Richter

Vor einem Jahr konnte der Dresdner SC mit Verena Schmalfuß und Armin Richter zwei neue Trainer im Nachwuchs begrüßen. Die beiden engagierten Neulinge übernahmen die B1-Jugend in der Landesklasse und schafften mit ihrer Mannschaft sofort den Aufstieg in die Landesliga – eine überragende Team-Leistung! Wir sprachen mit den beiden und wünschen weiterhin maximale Erfolge!

Online-Team: Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga! Wie habt Ihr die beiden Relegationsspiele um den Aufstieg gegen Budissa Bautzen erlebt?

Verena Schmalfuß: Vielen Dank für die Glückwünsche, die wir gerne an die Mannschaft weiterreichen. Die Aufstiegsspiele waren etwas ganz Besonderes. Allen voran natürlich das Heimspiel mit der großen Kulisse, sowie der lautstarken Unterstützung unseres Fanclubs, der Fans und der zahlreichen Verwandten.

Online-Team: Was hat den Ausschlag gegeben, dass beide Spiele knapp gewonnen werden konnten?

Armin Richter: Ausschlaggebend für die Siege gegen Bautzen waren unser Meinung nach der unbedingte Glaube der Mannschaft an sich und in ihre Fähigkeiten, sowie der Wille, den Aufstieg unbedingt zu schaffen. Jeder Einzelne hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt und sein Ego zu Hause gelassen.

Online-Team: Ihr beiden – Verena und Armin – seid erst vor einem Jahr als neue Trainer zum DSC gekommen. Wie kam es dazu und was hat euch am DSC gereizt?

Armin Richter: Nun, wir hatten in Cossebaude zusammen die B-Jugend betreut, als Adrian gegen Ende der Saison plötzlich auf unserem Sportplatz stand und uns gefragt hat, ob wir uns vorstellen könnten, beim DSC die Landesklassemannschaft der B-Jugend zu übernehmen. Nach einer Bedenkzeit und einigen Gesprächen unter uns haben wir das Angebot schlussendlich angenommen. Gereizt hat uns vor allem die Herausforderung, eine höherklassige Mannschaft mit Perspektive zu trainieren.

Online-Team: Und die ‚Perspektive‘ hat sich ja letztlich bewahrheitet. Mit der B1-Jugend unseres Sportclubs habt ihr eine tolle Saison gespielt. Nach der Hinrunden-Qualifikationsrunde seid ihr als guter Zweiter mit 25 Punkten aus 11 Spielen in die Meisterrunde. Wart ihr damit zufrieden und was hat zum Tabellenersten Radebeul noch gefehlt?

Verena Schmalfuß: Also dadurch, dass wir neu waren und weder Verein, die Spieler oder die Spielklasse kannten, ist die Hinrunde ganz in Ordnung verlaufen. Radebeul hatte in der Vorrunde natürlich durch den knappen Sieg gegen uns einen beeindruckenden Lauf. Unserem Spiel fehlte zu diesem Zeitpunkt im Vergleich zu unserem direkten Kontrahenten die Effizienz vorm Tor.

Online-Team: In der anschließenden Meisterrunde gelangen euch in allen fünf Spielen jeweils Siege. Der 6-Punkte-Rückstand auf den Tabellenführer Radebeul konnte damit weggemacht werden. Habt ihr da überhaupt dran geglaubt? Zumal ihr ja erst nach eurem letzten Saisonspiel vom gleichzeitigen, entscheidenden Punktverlust des RBC gehört habt?

Armin Richter: Wir waren eigentlich immer der Überzeugung, dass da noch was geht. Radebeul schien uns nicht unbesiegbar und in der Meisterrunde ist vieles denkbar. Wir denken, dass der Sieg gegen Radebeul direkt zu Beginn der Meisterrunde das Momentum auf unsere Seite gezogen hat. Die Mannschaft hat da begriffen, dass ein Aufstieg doch noch möglich ist. Mit dieser Mentalität haben sie dann jedes Spiel bestritten und man hat gesehen, dass es für Radebeul mit jedem unserer Siege schwieriger wurde.

Online-Team: Abseits des sportlichen Erfolgs: Wie schätzt ihr die sportliche Entwicklung des Teams und der einzelnen Spieler ein?

Verena Schmalfuß: Wir wollen keinen explizit hervorheben. Unserer Ansicht nach hat die ganze Mannschaft eine gute Entwicklung genommen und die Spieler werden dem DSC noch viel Freude bereiten.

Online-Team: Ihr startet nun mit der B-Jugend des DSC in der Landesliga. Was habt ihr euch dafür vorgenommen?

Armin Richter: Nun, das Ziel ist klar der Klassenerhalt. Außerdem sollen sowohl Spieler als auch Trainer Spaß an der Aufgabe haben.

Online-Team: Wie schätzt ihr mit eurer nun einjährigen Erfahrung die Entwicklung beim DSC ein?

Armin Richter: Unsere Erfahrungen beim DSC sind durchweg positiv. Wir wurden sehr gut in die Gemeinschaft aufgenommen. Alle haben sich sehr bemüht, uns zu unterstützen und uns so den Einstieg beim Verein leicht gemacht. Auch die sportliche Entwicklung schätzen wir insgesamt positiv ein. Die Arbeit im Jugendbereich ist sehr gut und über kurz oder lang wird sich das auch im Herrenbereich niederschlagen.

[EE]

 

Du möchtest die tolle Nachwuchsarbeit beim DSC unterstützen?

Aktuell läuft eine Crowdfunding-Aktion für den DSC-Nachwuchs, um die nächsten, großen Schritte gehen zu können!

Lade...
Kontakt