Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Gegnervorschau: Bischofswerdaer FV 08 II

29.04.2016

Gegnervorschau: Bischofswerdaer FV 08 II

Foto: Mannschaftsfoto des BFV aus der vergangenen Saison (Bildquelle: Bischofswerdaer FV 08 – vielen Dank!)

Der Ursprung des Bischofswerdaer FV liegt im 1908 gegründeten FC Germania 08 Bischofswerda. Dieser fusionierte 1919 mit Sportlust 1910 Bischofswerda zum SV 08 Bischofswerda. Gespielt wurde zu dieser Zeit in unterklassigen Ligen, in der Zwischenrunde des Tschammer-Pokals 1942 gelang es allerdings, Titelverteidiger Dresdner SC mit einem 3:2 vor 1500 Zuschauern aus dem Wettbewerb zu werfen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden alle bürgerlichen Vereine aufgelöst. Als Ersatz wurde die Sportgemeinschaft (SG) Bischofswerda gegründet, deren Fußballmannschaft bis 1949 in der sächsischen Bezirksliga Ostsachsen spielte. Nach der Einrichtung von Betriebssportgemeinschaften (BSG) wurde 1950 aus der SG die BSG Industrie Bischofswerda. Später erfolgten Umbenennungen, zunächst in BSG Einheit und schließlich in BSG Motor Bischofswerda. 1972 wurde das ortsansässige Landmaschinenkombinat Trägerbetrieb und es erfolgte eine erneute Umbenennung in BSG Fortschritt Bischofswerda. Mit dem neuen finanzstarken Träger stellte sich daraufhin schnell Erfolg ein. 1973 gelang der Aufstieg in die Bezirksliga Dresden, drei Jahre später wurde der Bezirksmeistertitel gefeiert und man stieg in die zweithöchste Spielklasse, die DDR-Liga auf 1984 gelang die Qualifikation für die auf zwei Staffeln reduzierte DDR-Liga. In den Spielzeiten 1986/87 und 1989/90 spielte Fortschritt Bischofswerda für jeweils eine Saison in der DDR-Oberliga, der damals höchsten Spielklasse.

Mit dem Ende der DDR wurde im Zuge der Abwicklung des Trägerkombinats der FV Fortschritt Bischofswerda gegründet, welcher im Jahre 1991 seinen heutigen Namen Bischofswerdaer Fußballverein 1908 e.V. erhielt Die folgenden Jahre spielte man beständig in der Spitze der Oberliga Nordost Staffel Süd, schaffte sogar die Qualifikation für die neu geschaffene Regionalliga Nordost, konnte diese Spielklasse jedoch nicht halten. 2001 stieg der Verein als Tabellenvorletzter in die Landesliga Sachsen ab, zwei Jahre später erfolgte sogar ein weiterer Abstieg in die Bezirksliga Dresden. Nach einigem Hin und Her zwischen Landes- und Bezirksliga wurden die Bischofswerdaer 2015 Meister der Landesliga Sachsen und stiegen in die Oberliga Nordost auf.

Parallel dazu wurde die Zweite Mannschaft des Vereins Meister der Kreisoberliga Westlausitz und spielt damit als Neuling erstmalig in der SFV-Landesklasse Ost. Spielstätte der Zweiten Mannschaft ist der 2013 neu eröffnete Kunstrasenplatz Bischofswerda-Süd. Aktuell steht die Zweite Mannschaft mit 23 Punkten (8 – 2 – 9) auf Tabellenplatz 10. Das Hinspiel in Bischofswerda-Süd endete torlos.

Sonstiges:

Webseite: www.bfv08.de

Lade...
Kontakt