Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Februar 2020

Scroll to top

Top

FV Gröditz 1911 - Dresdner SC 1:3

10.06.2009

06.06.2009     Spielbericht:
Mit einem 3:1 Sieg beim FV Gröditz 1911 hat der Dresdner SC das letzte Auswärtsspiel der Saison beendet. Ohne Trainer Jens Flügel, dafür mit vier Auswechslern war der DSC zum Tabellenachten gereist.

Von Beginn an übernahm der DSC die Spielführung und bereits nach zwei Minuten stand es 1:0 für die Gäste. Eine Flanke von Andre Csobot verpasst Robert Gläsel per Kopf im Strafraum, doch aus dem Hintergrund kommt Stefan Haase frei zum Schuss und trifft zur Führung. Nach einem Einwurf von Christian Heinrich zieht Niko Kuon aus 20 Metern ab, zielt jedoch weit über das Tor. Kurz danach wird ein starker Einsatz von Robert Gläsel nicht belohnt, als der Mittelfeldmann den Ball zuerst im Spiel hält und an der Strafraumgrenze einem Gröditzer vom Fuß spitzelt, aber nicht zum Schuss kommt. In der 12. Minute kommen die Gastgeber zu ihrer ersten Möglichkeit, als Norman Teichmann einen Freistoß abprallen lässt, jedoch kein Gröditzer schnell genug schaltet. Ein Freistoß von Dirk Schiffner von der linken Seite geht knapp am kurzen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite kommt eine Flanke in den Strafraum, wo Kuon den Ball an Gegenspieler und Torwart vorbei zum 2:0 ins Tor spielen kann. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff kann der DSC eine Schiffner-Ecke wieder nach außen klären, wo Schiffner aus spitzem Winkel abzieht und zum 2:1 ins lange Eck trifft. Nach dem Anstoß kann sich Gläsel zur Grundlinie durchsetzen und in die Mitte passen, wo Heinrich freistehend nicht mehr an den Ball kommt. Einen Freistoß von Martin Mikolayczyk kann Robert Gläsel an der Strafraumgrenze annehmen und zieht aus der Drehung ab, doch FV-Torwart Markus Tietze kann den Ball parieren. Im Anschluss kann sich Schiffner durchsetzen und in die Mitte passen, doch Teichmann ist auf dem Posten und fängt den Ball ab. Im Gegenzug zieht Heinrich aus 17 Metern, doch Tietze kann klären. Einen Querpass von Martin Bächler kann kein Gröditzer erreichen. In der 38. Minute kann sich Heinrich nach einem Einwurf von Haase zur Grundlinie durchsetzen, doch Tietze fängt den Pass ab. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit haben die Gastgeber, als Schiffner einen Pass in die Mitte bringt, doch Rico Niederlein kann im letzten Moment über das eigene Tor klären.

Fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit zieht Pierre Kloppisch aus 25 Metern ab, doch Tietze kann den Schuss im letzten Moment über das eigene Tor klären. Die folgende Ecke köpft Christian Heinrich neben das Tor. Auf der anderen Seite kann Marcel Ziebig den Ball quer spielen, doch der eingewechselte Andre Berndt zielt aus Nahdistanz neben das Tor. Einen Eckball von Schiffner köpft Andre Hirschnitz neben das Tor. Im Anschluss geht ein Freistoß von René Fritzsche knapp über das Gröditzer Tor. Sieben Minuten vor dem Ende der Partie flankt Rico Niederlein den Ball von rechts in den Strafraum, wo Heinrich aus 10 Metern zum 3:1 einköpfen kann. Kurz vor dem Ende der Partie taucht Berndt nach einem Pass in die Spitze frei vor Teichmann auf, doch der Dresdner Torhüter bleibt Sieger. Die letzte Möglichkeit des Spiels gehört dem DSC, als Tietze einen Freistoß aus 27 Metern von Martin Mikolayczyk über die Querlatte lenken kann. Den folgenden Eckball kann die Gröditzer Abwehr klären.

Statistik:
FV Gröditz: Tietze – Hirschnitz – Schoof, Reinicke – Ihbe, Schiffner, Jopp, Drescher, Ziebig – Hubrig (61. Berndt), Bächler (69. Hofmann)
Dresdner SC: Teichmann – Haase, Niederlein, Mikolayczyk, Kloppisch – Gläsel, Fritzsche (84. Kahl), Preißiger, Kuon (80. Tran) – Heinrich, Csobot (56. Niese)
Tore: 0:1 Haase (2. Min), 0:2 Kuon (19. Min), 1:2 Schiffner (20. Min), 1:3 Heinrich (83. Min)
Zuschauer: 100

Lade...
Kontakt