16. ST: DSC – Trebendorf

Home Foren Allgemeines 16. ST: DSC – Trebendorf

  • Dieses Thema hat 20 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Jahre, 6 Monaten von delpierro98.
Ansicht von 10 Beiträgen - 11 bis 20 (von insgesamt 21)
  • Autor
    Beiträge
  • #10777
    Trickser
    Teilnehmer

    Max Du verdrehst meine Worte. Ich bin der Meinung das unsere Abteilung die Dinge so gut macht, wie es im Rahmen eben möglich ist und das engagiert. Uns fehlt zum nächsten Schritt nur Geld. Geld aber nicht für Spieler, sondern für strukturelle Themen. So ein gewisser Henne-Ei Effekt stellt sich da ein.
    Das hat aber nix mit dem Ergebnis von gestern zu tun. Die Mannschaft sollte stark genug für Trebendorf sein. Vielleicht hat sie aber auch keinen Bock auf den Trainer.

    Ha ho he !

    #10784
    Max
    Moderator

    Mein Fehler, ich interpretiere auch gern mal den Text zwischen den Zeilen. Und ich zähle mich im Moment zu denen, die eben nicht zufrieden mit der derzeitigen Situation sind. Apropos Henne-Ei-Effekt: Es gibt Spieltage, da wirkt es nach außen, als hätte die Mannschaft keinen Bock auf Trainer, dann aber auch, als hätte der Trainer keinen Bock auf Mannschaft. Keiner redet mit dem anderen und wenn dann wird nur gemault, gegen Mitspieler genauso wie gegen Schiris oder Gegner. Folgerichtig gehen diese Spiele dann auch immer verloren.

    acesta este un bloc de text care poate fi adaugat mesajelor pe care le postati.
    ceci est un bloc de texte qui peut être ajouté aux messages que vous postez.

    --> DSC-Klingelton

    #10785
    Friedrich.Staedter
    Teilnehmer

    Fragt nicht das Internet, fragt die Menschen: Am Samstag waren alle (!) Mitglieder der Abteilungsleitung im Stadion. Wenn ihr Fragen zur zukünftigen Ausrichtung habt, fragt doch Markus! fragt Kai, fragt Doreen, Ben, Georg oder Florian. Die werden euch Antworten geben, die dieses Forum nie haben wird.

    Werdet wichtig, statt euch wichtig zu machen: Ein Mitgliedsantrag ist immer nur eine Unterschrift entfernt. Und plötzlich dürft ihr mitreden. Stellt auf Mitgliederversammlungen unbequeme Fragen. Nutzt es, dass die Abteilungsleitung euch plötzlich Rechenschaft schuldig ist. Und wenn euch deren Kurs und Strategie nicht passen, könnt ihr sogar eine andere Abteilungsleitung wählen (also wenn ihr die Mehrheit der Mitglieder seid).

    Ärgert euch nicht über den Gesamtverein, ärgert den Gesamtverein: Wer Mitglied ist, kann sich spielend leicht als Delegierter aufstellen lassen. Dann könnt ihr nicht nur der Abteilungsleitung doofe Fragen stellen: Ihr seid einmal im Jahr eingeladen, Söllner und Co. dumme Fragen zu stellen. Ein weiterer lustiger Nebeneffekt: Je mehr Mitglieder die Abteilung hat, desto mehr Delegierte kann sie stellen, desto wichtiger und mächtiger wird sie im Verein.

    Hört auf, eigene Fanartikel zu vertreiben, denn ihr seid Konkurrenz: Jedes Trikot, T-Shirt, Wimpel und was auch immer ihr privat verkauft: Es sind Dinge, die nicht mehr beim Verein gekauft werden. Das sorgt für weniger Einnahmen, ihr kostet den Verein bares Geld.

    Unterstützt das Team, und schreit es nicht nieder: Stellt euch vor, bei eurer Arbeit steht immer einer neben euch, der jeden Fehler hämisch kommentiert und teilweise noch bejubelt. Würde das eure Arbeitsleistung verbessern? Genau das macht ihr aber mit unserer Ersten. Unterstützt das Team, feuert die Spieler an. Mit Support im Rücken läuft man tendenziell schneller als mit ewiger Meckerei im Hinterkopf.

    Der Verein lebt vom Ehrenamt, lebt doch mit: Es sollte sich inzwischen bis zum Letzten herumgesprochen haben, dass der Verein nicht von 20 hauptamtlichen Mitarbeitern geleitet wird, sondern von vielen Ehrenämtlern. Und wie bei eigentlich jedem Verein: Luft nach oben ist immer. Fragt euch, ob ihr nicht helfen könnt. Könnt ihr zum Beispiel den Spieltagseinkauf machen, könnt ihr euch mal hinter den Grill oder den Tresen stellen, könnt ihr mal Fahrdienst für eine Nachwuchself spielen, eine Nachwuchsmannschaft mit betreuen und und und…. Jede helfende Hand entlastet die Abteilungsleitung, die somit Kapazitäten für wichtigere Dinge frei hätte.

    Ohne Moos nix los, also moosen wir mal: Zwei Punkte habe ich schon genannt. Werdet Mitglied, der Mitgliedsbeitrag hilft wirtschaften. Kauft euer Trikot nicht bei Fans, sondern beim Verein, das bringt auch Geld in die Kasse. Habt ihr schon mal euren Arbeitgeber angequatscht, ob er nicht Bock auf Sponsoring hätte, eure Stammkneipe, euren Hausfleischer, selbstständigen Kumpel oder Lieblingsladen. Das heißt nicht, dass ihr Sponsoringverhandlungen führen sollt, dafür gibt es beim DSC Verantwortliche, die wissen, was da zu beachten ist. Aber wenn jeder von denen, die alles besser wissen, auch nur zwei Kleinsponsoren anschleppt, dann werden die Sprünge in der Friedrichstadt irgendwann auch wieder größer.

    #10786
    Schlenzer
    Teilnehmer

    Danke Friedrich.Staedter. Dein Post hebt das Niveau des Forums an.
    Dieses verkommt zusehends zu einem fast schon schmerzhaft skurrilen Sammelsurium frecher, anmaßender Meinungsäußerungen selbsternannter Fußballexperten.
    Beleidigungen der Spieler und des Trainerteams sind hier, wie auch auf den Zuschauerrängen im Steyer-Stadion Normalität geworden.
    Erstaunlicherweise durch eine Alterskategorie, die eigentlich Respekt einfordern könnte und auch verdient haben sollte. Aber so NICHT!
    Leider ist solch aggressives Fehlverhalten nicht ungewöhnlich in Dresden und wahrscheinlich dadurch auch beim DSC geduldet.
    Es hat negative Auswirkungen. Junge Spieler werden verunsichert. Ältere Spieler haben die Schnauze voll vom pöbelnden Mob.
    Die Zuschauerzahlen sinken.
    Wenn nicht langsam wieder Anstand auf der Tribüne einkehrt, wird die Mannschaft wohl in der nächsten Saison ein komplett anderes Gesicht haben.
    Aber vielleicht wollen das die ätzenden Pöbler? Egal, ob landesklassetauglich oder nicht. Hauptsache Eigengewächse stolpern übers Grün.
    Allerdings dann bessere Ergebnisse einzufordern, ist reichlich vermessen.

    #10787
    dsc4ever
    Teilnehmer

    Mann, beim DSC ist was los und ich bekomme nichts mit. Pöbelnder Mob im Stadion und ich nehme nur ein paar grummelnde Rentner wahr. Den einzigen Pfiff den ich am Ende hörte, war der Schlusspfiff des SR, ansonsten nur traurige bis bestürzte Gesichter, aber vielleicht stand ich an der falschen Stelle des Stadionrunds. Auf alle Fälle ist es gut, dass seit kurzem eine verbal durchzugskräftige Meinungspolizei zu Werke geht, dem Oberkommissar Schlenzer sei´s gedankt. Eigenständige Meinungen, wo kommen wir denn da hin?

    Wem sich unsere fußballerischen Feinheiten samstags nicht ganz erschließen sollten, dem empfehle ich zur Regeneration unsere Jugendspiele, z.B. E-Jugend. Tolle Spiele und Tore, Trainer bei denen es absolut nichts zu meckern gibt, macht einfach Spaß. Nach 12:1 und 9:0 am Sonntag war zumindest mein DSC-Wochenende wieder im grünen Bereich.

    #10793
    Max
    Moderator

    @ Schlenzer

    Wenn du dich hier für die offizielle Meinungspolizei hältst solltest du unbedingt deine Emailadresse ganz oben anpinnen lassen, damit wir dir unsere Beiträge vorab zum Korrektur lesen schicken können und du die dir unliebsamen Passagen entfernen kannst. Ansonsten wirst du wohl damit leben müssen, dass der Sinn eines Forums darin besteht, unterschiedliche Meinungen zu veröffentlichen und gegebenenfalls auch andere Meinungen zu ertragen, auch wenn es bei dir nach eigener Aussage dabei sehr schmerzhaft zugeht. Das, wo es nur eine kurze Nachricht gibt und du dann “Gefällt mir” anklickst ist was anderes. Und wenn es dich hier in Dresden so sehr an ätzt wäre ja die Emigration nach Nordkorea noch eine lohnenswerte Alternative, dort gibt es meines Wissens nach noch die von dir so favorisierte “nur eine Meinung”.

    acesta este un bloc de text care poate fi adaugat mesajelor pe care le postati.
    ceci est un bloc de texte qui peut être ajouté aux messages que vous postez.

    --> DSC-Klingelton

    #10799
    Max
    Moderator

    Keine Emailadresse? OK, dann eben wieder unzensiert.

    @ Friedrich.Staedter

    Ich weiß nicht, ob du bei der Fanrunde in der DSC-Halle (Politik im Stadion – ja oder nein) dabei warst. Dort wirkte es auf mich, als wolle sich die erste Reihe Steintribüne wenigstens nach außen hin den Anschein geben, als würde man sich ausschließlich an das deutsche Grundgesetz halten wollen (wobei ich das bis heute lächerlich finde, da sich keiner der Anwesenden, ich ausdrücklich eingeschlossen, auch nur 24 Stunden lang an so profane Dinge wie die Straßenverkehrsordnung halten kann). Dann finde ich es allerdings mehr als kontraproduktiv, Artikel 21 der Verfassung der DDR zu interpretieren (Arbeite mit, plane mit, regiere mit!).

    Nur zur Erinnerung: alljährlich zum Saisonstart wird um die Gunst der Zuschauer zum Erwerb einer Jahreskarte geworben, eines der Hauptargumente dabei ist die finanzielle Planungssicherheit für die bevorstehende Saison. Diese Jahreskarten werden auch an Nichtmitglieder verkauft, diese sind also an der finanziellen Sicherheit beteiligt. Da finde ich es durchaus legitim, den Stand der Zukunftsplanungen zu erfragen, auch ohne elitäre Mitgliedskarte im Portemonnaie. Keiner fordert den sofortigen Aufstieg, nur eine Information, in welche Richtung es sich entwickeln soll. Oder anders formuliert, der im Voraus zahlende Zuschauer hätte auch gern eine langfristige Planungssicherheit.

    acesta este un bloc de text care poate fi adaugat mesajelor pe care le postati.
    ceci est un bloc de texte qui peut être ajouté aux messages que vous postez.

    --> DSC-Klingelton

    #10800
    dsc4ever
    Teilnehmer

    Max, wir befinden uns mitten im stärksten Abstiegskampf, was sicher nicht der Saisonplanung entsprach. Nun ist es so und man muss alle Kräfte bündeln, um den Klassenerhalt zu retten. An eine weitergehende Planung ist da vorerst nicht zu denken.

    Im Endeffekt ist es ohnehin so, dass man den Weg gehen muss – den die AL eigentlich auch beschreitet – die Mannschaft zusammenzuhalten (was man eben erst nach gesichertem Klassenerhalt verbindlich angehen kann), punktuell von der Substanz her weiter anzureichern (wie es ja auch für diese Saison geschah), alle machbaren Voraussetzungen in Bezug auf Vorbereitung, Trainingslager etc. zu schaffen und dann zu schauen, wie weit man nach vorne reinspielen kann.

    Auf Sponsorenseite ist es angesichts der bekannten Konkurrenzsituation auch zu anderen Sportarten ein Riesenkampf um jeden Neusponsoren, wobei es dank Stegis super Aktivitäten auch hier immer wieder Erfolgsmeldungen gibt. Aber eine andere Vorgehensweise als die der kleinen, aber stetigen Schritte, wie sie von der AL ja auch gemacht wird, ist aus meiner Sicht nicht denkbar.

    Ich denke, die Ziele des sportlichen Voranschreitens sind auf jeden Fall vorhanden, aber es bringt absolut keine Punkte, diese an die große Glocke zu hängen, da man dies beim ersten Misserfolg sofort doppelt und dreifach aufs Brot geschmiert bekommt. Fazit: die Saison läuft leider nicht so wie geplant, jetzt muss man mit hundertprozentig vereinter Kraft das Minimalziel Klassenerhalt schaffen und dann mit den erwähnten stetigen Schritten einen neuen Anlauf unternehmen.

    #10801
    Anonym

    Und damit sollte eigentlich alles gesagt sein und der Mannschaft in Kirschau durch zahlreiches Erscheinen unsere Unterstützung gegeben werden.

    #10802
    delpierro98
    Teilnehmer

    Leider ist solch aggressives Fehlverhalten nicht ungewöhnlich in Dresden

    …schmerzhaft skurrilen Sammelsurium frecher, anmaßender Meinungsäußerungen selbsternannter Fußballexperten.

    Beleidigungen der Spieler und des Trainerteams sind hier, wie auch auf den Zuschauerrängen im Steyer-Stadion Normalität geworden.

    Leider ist solch aggressives Fehlverhalten nicht ungewöhnlich in Dresden und wahrscheinlich dadurch auch beim DSC geduldet.

    Ältere Spieler haben die Schnauze voll vom pöbelnden Mob.

    Aber vielleicht wollen das die ätzenden Pöbler?

    Oje, oje…was soll man dazu sagen? Also diese, wie soll ich sagen, Worte in Sätze gepreßt, sind von einem Feingeist mit Sinn für überbordende Komik.

    Meine heimlicher Favorit ist zweifelsohne die Nr. 4!!!

    Achso, eines noch. Weil hier Nordkorea auftauchte puuuh, ich wäre für Kuba! Schönes Land, tolle Frauen, geile Musik, süffige Getränke, wahnsinnig alte Straßenkreuzer. Das wäre sicherlich schöner. Wobei durch das bestimmende “ge-Fidel” (Achtung-weit hergeholte Satire) es wohl noch eine Weile bis zur (vielleicht gewünschten) Demokratie dauern wird. “Si se puede!”

Ansicht von 10 Beiträgen - 11 bis 20 (von insgesamt 21)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.