Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. April 2024

Scroll to top

Top

DSC verliert mit 0:2 gegen Rotation

13.05.2023

DSC verliert mit 0:2 gegen Rotation

Die 236 Zuschauer auf Platz 11 des Dresdner Ostrageheges huldigen im ersten Heimspiel nach dem 125-jährigen Vereinsgeburtstag dem DSC-Jubiläum mit einer tollen Choreo zu Spielbeginn und durchgängigem Support. Leider kann die DSC-Mannschaft dies nicht in Tore und Punkte ummünzen und zieht gegen den TSV Rotation mit 0:2 den Kürzeren.

Im Nachbarschaftsduell erwischen die Mannen von der anderen Elbseite einen perfekten Start. Nach einem Zweikampf zwischen Aleksandar Milic und Kevin Borchers kommt es zu einem schmeichelhaften Elfmeterpfiff, den Ben Dammmüller gern annimmt und gegen den DSC-Keeper Moritz Eggert (Pflichtspiel-Premiere) sicher zum 0:1 verwandelt. Der DSC setzt nach sieben Minuten das erste Achtungszeichen. Eine Flanke von Milic von der rechten Seite landet bei Julius Wetzel, der Ball verlängert sich und Dzenan Hot kann diesen annehmen und abschließen. Sein Schuss verfehlt jedoch das Ziel. Ähnlich ergeht es Robert Thomas, dessen Schuss nur knapp das rechte Toreck verfehlt. Auf der Gegenseite wird Arthur Markert auf die Reise geschickt, doch Bodo Zeiler gewinnt das Laufduell und kann den Abschluss schließlich abblocken. Es folgt viel Leerlauf mit Mittelfeld-Zweikämpfen, aber wenig zählbaren Aktionen. Eine solche gibt es dann erst wieder kurz vor der Pause, als Zeiler aus 18 Metern einen Freistoß aufs Tor hämmert. Der TSV-Keeper Jens Ulrich muss prallen lassen, die sich anschließende Flanke landet bei Julius Wetzel, der mit viel Risiko abzieht, aber übers Tor zielt.

DSC-Coach André Heinisch wechselt zur Pause zweimal. Für Lucic und Milic kommen Jakobi und Jüptner in die Partie. Das Spiel läuft aber ähnlich weiter wie zuvor. Chancen bleiben Mangelware, beide Defensivreihen verhindern die meisten Aktionen und beide Teams kommen im Spielaufbau zu nur wenigen kreativen Lösungen. Eine solche führt für die Gäste zu einem verheißungsvollen Angriff über die rechte Seite und Markert ist frei durch. Sein Abschluss verfehlt das DSC-Tor nur haarscharf. Nach 56 Minuten fällt dann aber doch das 0:2. Eggert muss einen Schuss in die Mitte klatschen lassen und Kevin Borchers staubt erfolgreich ab. Robert Thomas bringt einen Freistoß als scharfen Aufsetzer gefährlich aufs Tor, doch Ulrich kann diesen zur Seite klären. Beim DSC kommen in der Folge Jean Bryant Chacon Villasmil und Thomas Hönle für Sascha Riedel sowie Adib Al Akied ins Spiel. Nach einem Stockfehler von Torik Schütze ist der eingewechselte Rotationer Lenz Paetzold komplett frei durch. Er kann sich die Ecke aussuchen, zielt aber schlussendlich haarscharf am Tor vorbei. Der DSC versucht in der Schlussphase nochmal alles, kann aber einzig durch einen Freistoß von Jüptner nochmal gefährlich werden. Chacon Villasmil kommt zum Kopfball, bekommt diesen aber nicht aufs Tor gedrückt.

Nach zwei Siegen in Folge verpasst der DSC den erneuten Sieg im Stadtduell und rutscht vorerst auf Tabellenplatz 6 ab. Der Klassenerhalt ist für den Sportclub aber dennoch sicher. Kommende Woche reist der DSC zu Tabellenführer Borea und kann die Nordlichter im Aufstiegsrennen ärgern. In drei Wochen geht’s dann im Ostragehege mit dem Heimspiel gegen Königswartha weiter.

Statistik

Dresdner SC: Eggert – Al Akied (61. Chacon Villasmil), Zeiler, Riedel (61. Hönle), Sternhagen – Milic (46. Jakobi), Lucic-Jozak (46. Jüptner), Hot, Schütze, Thomas – Wetzel
Rotation Dresden:Ulrich – Lang, Wobst, Müller, Franke (85. Nürnberger) – Fichtelmann (64. Paetzold), Brummer (78. Ayala Solis), Borchers, Zimmermann, Dammmüller (62. Diez) – Markert
Tore: 0:1 Dammmüller (FE/3. Min), 0:2 Borchers (56. Min)
Zuschauer: 236

Programmheft zum Spiel
Galerie
Lade...
Kontakt