Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Oktober 2018

Scroll to top

Top

DSC-Hallenserie: Stern Marienfelde und Soccer for Kids gewinnen am Sonntag

17.12.2017

DSC-Hallenserie: Stern Marienfelde und Soccer for Kids gewinnen am Sonntag

Am 2. Turniertag der 16. DSC-Hallenserie waren zunächst die G-Junioren dran. Hier standen die Ergebnisse nicht im Vordergrund, als Turniersieger geht dennoch Soccer for Kids in die Annalen ein. Am Nachmittag konnten die Zuschauer ganze 25 Teams bei der D-Jugend bestaunen. Hier setzte sich Stern Marienfelde verdient vor Soccer for Kids durch und nahm den Siegerpokal mit nach Berlin.

 

Turnier der G-Junioren

Die Kleinsten, also die 5- und 6-Jährigen spielten am Sonntag-Vormittag ihr Turnier in der EnergieVerbund-Arena aus. Die 16 Teams hatten dabei viel Spaß, mussten sich zum Teil aber auch an die großen Spielfelder sowie die große Halle mit vielen Zuschauern gewöhnen.

Natürlich steht bei den G-Junioren der Spaß am Spiel im Vordergrund und die Ergebnisse sind nebensächlich. Letztlich konnte Soccer for Kids den Siegerpokal mit nach Hause nehmen, knapp vor den Gästen vom FSV Zwickau. Aber am wichtigsten waren dann doch die strahlenden Kinderaugen zur Siegerehrung als alle Teilnehmer ihre Siegermedaillen in Empfang nehmen konnten.

Auch bei diesem Turnier wählten die Trainer ein All-Star-Team, welches je Team einen Spieler berücksichtigte. Für die beiden DSC-Mannschaften wurden Lotta Großmann und Edin Selimi geehrt.

Eine umfangreiche Bilder-Galerie zum Turnier folgt am Montag. Hier gibt’s alle Turnierergebnisse im Überblick.

 

Turnier der D-Junioren

25 Teams kämpften in fünf Vorrundengruppen, um den Einzug in die Finalrunden. Nur die Tabellenersten sollten dann in der „Goldgruppe“ die Chance auf den Turniersieg wahren. Mit vier Siegen und einem deutlichen Torverhältnis setzte sich hier der BFC Dynamo durch. Ebenfalls klar, aber nicht ohne Punktverlust zogen zudem Soccer for Kids und die SG Dresden-Striesen in die „Goldgruppe“ ein. Knapper ging es beim 1. FC Lok Leipzig zu, die sich vor der U13 des DSC als Tabellenerster qualifizierten. Der FC Stern Marienfelde versetzte die BSG Stahl Riesa auf Rang 2 in der Vorrunde und komplettierte damit die „Goldgruppe“.

In der „Goldgruppe“ ging es dann knapp und relativ ausgeglichen zu. Im letzten Turnierspiel kam es dann quasi zum Finale, denn der Turniersieg sollte sich hier zwischen Soccer for Kids und Marienfelde entscheiden. Die Berliner behielten dabei verdient die Oberhand und holten sich mit drei Siegen und einem Remis in der Endrunde den Siegerpokal vor Soccer for Kids. Der 1. FC Lokomotive Leipzig sicherte sich knapp vorm BFC Dynamo den 3. Platz auf dem Siegerpodest. Die SG Striesen belegte Rang 5.

Dahinter gewann Budissa Bautzen die „Silbergruppe“ und wurde damit Sechster vor Gelb-Weiß Görlitz, Stahl Riesa und der DSC-U13. Die U12 des DSC, der junge Jahrgang, kam auf einem guten Rang 13 ein. Dahinter platzierten sich bspw. noch BSC Freiberg, Borea U12 und U13, 2x Zlicin Praha, SG Weixdorf und die U12 von Dynamo Dresden.

Mit sieben Toren konnte Carlo Starbatti vom BFC Dynamo die Torjägerkanone mit nach Berlin nehmen. Als beste Spieler wurden ausgezeichnet: Matteo Topal (Stern Marienfelde), Domenic Gruner (Soccer for Kids), Max Schneider (Dynamo Dresden), Till Hafkesbrink (Lok Leipzig) und auch der beste Torschütze Carlo Starbatti. Zum besten Torwart des Turniers wurde von den Trainern Jonas Knittel vom Radebeuler BC 08 gewählt.

Eine umfangreiche Bilder-Galerie zum Turnier folgt am Montag. Hier gibt’s alle Turnierergebnisse im Überblick.

Lade...
Kontakt