Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. April 2024

Scroll to top

Top

DSC gewinnt Schnee-Test in Kesselsdorf mit 4:3

21.01.2024

DSC gewinnt Schnee-Test in Kesselsdorf mit 4:3

Dank der guten Vorarbeit der Gastgeber aus Kesselsdorf (vielen Dank!) konnte das Spiel im Südwesten von Dresden bei akzeptablen Bedingungen stattfinden. Auf Teilen des Kesselsdorfer Kunstrasens war nur noch eine dünne Schneeschicht zu sehen, in anderen Teilen war es etwas tiefer. Dennoch konnte so eine Vorbereitungspartie ausgetragen werden, die für beide Seiten ihren Wert hat.

Gegen das Team aus der Landesklasse Mitte erwischt der Sportclub einen guten Start und geht durch Yannick Jüptner beriets nach acht Minuten in Führung. In der Folge müssen sich beide Teams auf dem Geläuf aber erst zurechtfinden. Nach einer Flanke von Aleksandar Milic rettet Kevin Richter kurz vor der Torlinie vor drei einschussbereiten DSC-Angreifern. Nach einem schön vorgetragenen Ausgleich erzielen die Gastgeber nach einer guten halben Stunde den Ausgleich. Tom Härtel spielt im Strafraum dann nochmal quer, so dass Franz Seifert, Spielertrainer und ehemaliger DSCer, nur noch ins leere Tor einschieben muss. Insgesamt sehen die rund 20 Zuschauer, die immerhin mit Speis und Trank bewirtet werden aber wenig Toraktionen. Die letzte der ersten Halbzeit führt dann aber dennoch zur erneuten Sportclub-Führung. Ein Kesselsdorfer Abwehrspieler unterläuft einen langen Ball, den Kevin Urbanek gut mitnimmt, den SGK-Torwart verlädt und zum 1:1 einschiebt.

Nach der Halbzeitpause gibt auf Seiten des Sportclubs ein Neuzugang seinen Einstand. Abwehrspieler Daniel Berg kommt vom VfL Pirna-Copitz zum DSC – wir werden ihn euch demnächst näher vorstellen. Das Spiel wird nun etwas abwechslungsreicher und vor allem die Friedrichstädter können sich nun vermehrt Chancen erspielen. Ein Abschluss von Dzenan Hot wird gerade noch zur Ecke geklärt. Doch dann ist erneut Urbanek zur Stelle. Mit einem kleinen Sololauf lässt er die Kesselsdorfer Defensive alt aussehen und der Ball landet anschließend halbhoch am langen Pfosten – 1:3. Der DSC drückt nun. Tommy Sanderson schließt von halblinks ab, doch sein Schuss verfehlt das Tor haarscharf. Ebenso ergeht es Kevin Richter auf der Gegenseite. Nach einem schönen DSC-Angriff bedient Pascal Hänisch mustergültig Kevin Urbanek, welcher mit seinem dritten Treffer das 1:4 besorgt. Ein Schuss von Hänisch selbst streift anschließend den Außenpfosten. Die Schlussphase gehört dann aber noch einmal der SG Kesselsdorf. Der DSC steht hier in der Defensive nicht stabil genug und macht es so noch einmal spannend. Nach 82 Minuten sorgt Konrad Bräutigam für das 2:4, ehe Clemens Röhlig nach 86 Minuten gar das 3:4 erzielt. Zwischen diesen Toren köpft Thomas Hönle nach einer Hänisch Ecke noch an den Innenpfosten und hat Pech, dass der Ball beim Torwart landet. Und Benjamin Böse kann sich noch einmal gegen Bräutigam auszeichnen. Doch dabei bleibt es und der DSC geht als Sieger vom Feld.

Vor allem in der zweiten Halbzeit konnte der Sportclub phasenweise gut das Spiel bestimmen und einige schöne Spielzüge zeigen. Am kommenden Samstag geht es dann zum Landesligisten aus Radebeul – vermutlich dann auch ohne Schnee.

Statistik

SG Kesselsdorf: Halm (46. Steuer) – Richter, Taubert, Werner, Dettloff (46. Röhlig) – Bräutigam, Mittag, Schneider, Seifert (46. Lotze), Schiller – Härtel
Dresdner SC: 1. Halbzeit: Böse – Schütze, Nguyen, Jüptner – Mekhed, Lucic, Neukirch, Hänisch (25. Sternhagen), Milic – Hot, Sanderson (31. Urbanek) [2. Halbzeit: Böse – Sternhagen, Berg, Jüptner – Al Akied, Lucic (60. Sanderson), Hänisch, Hönle, Schütze (70.- Mekhed) – Hot (70. Milic), Urbanek]
Tore: 0:1 Jüptner (8. Min), 1:1 Seifert (33. Min), 1:2 Urbanek (44. Min), 1:3 Urbanek (64. Min), 1:4 Urbanek (77. MIn), 2:4 Bräutigam (82. MIn), 3:4 Röhlig (86. Min)
Zuschauer: 20
Galerie
Lade...
Kontakt