Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SV Fortschritt Meißen-West 3:0

21.02.2011

19.02.2011     Spielbericht:
Zwei Wochen nach der Niederlage beim LSV Tauscha hat der Dresdner SC das Nachholspiel gegen den SV Fortschritt Meißen-West mit 3:0 gewonnen. Nur zwölf Spieler standen dem Trainerteam für das Spiel gegen den Tabellenvierzehnten zur Verfügung, als einziger Wechsler nahm Niko Kuon auf der Bank Platz.

Auf dem schneebedeckten Boden beginnen beide Mannschaften sehr zaghaft, so dass sic das Spiel vorerst im Mittelfeld abspielt. Nach 19 gespielten Minuten kommt der DSC das erste Mal gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Der Schiedsrichter ahndet jedoch das Ziehen am Trikot von Stefan Steglich nicht als Foul und lässt das Spiel weiterlaufen. Kurz darauf zieht Tino Wekcher nach einem Angriff aus 25 Metern ab und trifft zum 1:0 ins Dreiangel. Nur eine Minute später legt Steglich eine Flanke per Kopf zurück und Christian Freudenberg schießt aus 15 Metern. Den Schuss kann SV-Torwart Andre Baumgart zwar abwehren, dennoch springt der Ball zum 2:0 ins Tor. Auf der anderen Seite muss Victor Janakiew bei einem Schuss der Meißner eingreifen. Nach einer Flanke von Freudenberg köpft Steglich den Ball über das Gäste-Tor. Kurz vor der Pause hat Jens Kalkowski die Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen, doch freistehend verzieht der Meißner-Mittelfeldspieler. Mit dem Vorsprung von zwei Toren für den DCS geht es in die Halbzeitpause.

Die erste Möglichkeit in der 2. Halbzeit haben die Gäste, doch Victor Janakiew pariert den Schuss von Roland Kijas aus 20 Metern. Auf der Gegenseite kann sich Alexander Preißiger zur Grundlinie durchsetzen und einen Querpass bringen, doch André Csobot trifft den Ball nicht richtig und dieser rollt am langen Pfosten vorbei. Einen Schuss von Kai Winkler kann Stefan Steglich im letzten Moment abwehren. In der 78. Minute zieht Christian Freudenberg vom 5-Meter-Raum ab, verfehlt das Tor der Gäste jedoch knapp. Nur Sekunden später macht es der Mittelfeldspieler besser und trifft nach Vorarbeit von Tino Wecker zum 3:0 ins kurze Eck. Die letzten Minuten des Spiels muss der DSC in Unterzahl bestreiten, als Steglich verletzt das Feld verlassen muss und kein weiterer Wechsler zur Verfügung steht. In der Schlussminute hat Daniel Forgber die letzte Chance des Spiels, zielt jedoch knapp daneben.
Mit dem Sieg bleibt der DSC auf Rang 9, hat jedoch mit den beiden Nachholspielen gegen den Post SV die Möglichkeit einige Plätze gut zu machen. Am kommenden Wochenende kommt der Meissner SV 08 zum ersten regulär angesetzten Spiel nach der Winterpause ins Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik:
Dresdner SC: Janakiew – Niederlein, J. Kaltofen, Baum, Forgber – Steglich, Wecker, Preißiger – Haase (70. Kuon), Freudenberg – Csobot
Meißen-West: Baumgart – List – Dehmelt, Boenke – Wohs (80. Naumann), Kalkowski, Kijas, Braun, Kerber (80. Kieback), Engelmann – Winkler
Tore: 1:0 Wecker (27. Min), 2:0 Freudenberg (28. Min), 3:0 Freudenberg (78. Min)
Besondere Vorkommnisse: 80. Min Steglich [DSC] verlässt verletzt den Platz, DSC in Unterzahl
Zuschauer: 69

Lade...
Kontakt