Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Testspiel: Dresdner SC - SV Chemie Dohna 1:2

20.02.2013

16.02.2013     Spielbericht:
Im Testspiel gegen den SV Chemie Dohna musste der DSC eine knappe 1:2 Niederlage hinnehmen. Nur 13 Spieler standen für das Vorbereitungsspiel zur Verfügung, darunter mit Jan Becke und May Ahnert zwei Torhüter.

Letztgenannter muss der ersten Halbzeit bereits nach sieben Minuten sein ganzes Können aufbieten, als Ringo Schwefel nach einem Fehler in der DSC-Hintermannschaft völlig frei vor dem Torwart auftaucht. Doch Ahnert pariert den Schuss stark. Auf der anderen Seite verpasst Lars Schöffel einen Querpass von Daniel Forgber am langen Pfosten nur knapp. Nur kurz danach passt André Csobot den Ball in die Spitze, wo Schöffel völlig frei durch ist. Doch der Schuss des Stürmers trifft nur den kurzen Pfosten. In der 21. Minute foult Ahnert im Strafraum Martin Dienelt, den fälligen Foulelfmeter verwandelt Schwefel sicher zur 0:1 Führung für den Tabellenführer der Kreisoberliga Sächsische Schweiz. Nach einer Flanke von Stefan Haase kann Csobot per Kopf den Ball nicht kontrollieren und die Abwehr der Gäste kann klären. Kurz vor der Pause hat der DSC noch zwei gute Möglichkeiten. Nach einem Lupfer von Sascha Hofmann über Gäste-Torwart Steve Oertel kann jedoch ein Abwehrspieler vor der Linie klären, eine Volleyschuss aus der Drehung von Forgber geht knapp am Tor vorbei. Trotz guter Möglichkeiten des DSC geht es mit der knappen Führung der Gäste in die Pause.<BR><BR>In der zweiten Halbzeit ist der DSC auf dem schneebedeckten Kunstrasenplatz, auf dem nur die Linien und die Fünf-Meter-Räume geräumt sind, etwas stärker und verbucht nun die besseren Möglichkeiten. Nach 56 Minuten kommt der Ball nach einem Angriff über die linke Seite über Moritz von Galen und Lukas Hauptmann zu André Csobot. Der Stürmer setzt sich anschließend zur Grundlinie durch und passt in die Mitte, wo Lars Schöffel keine Probleme hat den Ball zum 1:1 Ausgleich im Tor unterzubringen. Acht Minuten vor dem Ende der Partie kommen die Gäste aus Dohna jedoch zum Siegtreffer. Ein Freistoß aus der Hälfte der Gäste kann Marian Weinhold an der Strafraumgrenze annehmen und trifft zum 1:2 ins kurze Eck.

Statistik:
Dresdner SC: Ahnert (46. Becke) – Haase (46. Käseberg), von Galen, Niederlein, Fuchs – Hofmann, Seifert, Hauptmann, Forgber – Schöffel, Csobot
SV Chemie Dohna: Oertel (76. Henker) – Biermann, Schropp, Siebeneichler, Hennig (46. Schmidt) – Schwefel, Rehn, Müller, Dienelt – Weinhold, Courtois de Hurbal
Tore: 0:1 Schwefel (FE/21. Min), 1:1 Schöffel (56. Min), 1:2 Weinhold (82. Min)
Zuschauer: 25

Lade...
Kontakt