Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

1. Spieltag: Dresdner SC - SG Motor Cunewalde 2:2

27.08.2012

25.08.2012     Spielbericht:
Mit einem 1:1 Unentschieden gegen die SG Motor Cunewalde ist der DSC als Aufsteiger in die neue Saison in der Bezirksliga gestartet. Erneut hatte Boris Lucic bei der Aufstellung die Auswahl, 16 Spieler standen für die Partie zur Verfügung. Im Vergleich zur Vorwoche rückten Elias Hoffmann und Andre Csobot in die Startelf. Im Tor vertrat wiederum Andre Kasischke die eigentlichen Stammtorhüter Remwolt (Urlaub) und Horn (Verletzung).

Der Gast aus Cunewalde beginnt sehr stark und schnürt den DSC fast in der kompletten ersten Halbzeit in dessen Hälfte ein. Der erste Torschuss der SG Motor von Jiri Jenik geht jedoch noch einige Meter am Tor des DSC vorbei. Auf der anderen Seite verpasst Christian Heinrich einen Pass von Elias Hoffmann nur knapp. Nach 16 Minuten kommt eine lange Flanke der Cunewalder zu Ronny Schaller, der völlig frei am heraus geeilten Andre Kasischke scheitert. Im Nachsetzen bringt Schaller den Ball in die Mitte, doch am langen Pfosten schiebt Erik Schulze das Leder völlig frei am Tor vorbei. Kurz danach ist David Wünsche nach einem Pass frei durch und trifft aus 12 Metern zum 0:1 ins lange Eck. Einen 18-Meter-Schuss von Wünsche nach einem Ballverlust des DSC vorm eigenen Strafraum kann Kasischke parieren. Nach einer knappen halben Stunde muss SG-Torwart Matej Hybl das erste Mal richtig eingreifen, doch den Kopfball von Heinrich fängt der Schlussmann kurz vor der Torlinie. Auf der anderen Seite passt Schaller den Ball nach einem Querpass in die Mitte, wo Wünsche aus 5 Metern DSC-Torwart Kasischke anschießt. Kurz danach trifft Jenik nach einer Flanke von rechts den Ball per Kopf nicht richtig und zielt über das Tor. Einen Schuss von Jenik aus 18 Metern verfehlt das DSC-Tor ebenfalls. Trotz vieler guter Möglichkeiten gehen die Cunewalder nur mit einer knappen 0:1 Führung in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Halbzeit kommt Philipp Opitz in die Partie und der DSC kommt mit der Zeit immer besser mit der druckvollen und körperlich präsenten Art der Gäste zurecht. Nach einem Eckball von Elias Hoffmann hat der DSC die erste Möglichkeit, doch Matej Hybl pariert den Kopfball von Rico Niederlein, der Nachschuss von Christian Heinrich wird von einem Abwehrspieler geklärt. Fast im Gegenzug schießen die Cunewalder den Ball nach einem Angrfiff am langen Pfosten des DSC vorbei. Ein Kopfball von Jenik am langen Pfosten nach einem Eckball geht genau in die Arme von Kasischke. In der 62. Minute fällt der überraschende Ausgleich für den DSC, ein Schuss von Daniel Forgber wird von einem Abwehrspieler unglücklich abgefälscht und der Ball trudelt zum 1:1 ins Tor. Damit gelingt Forgber das erste Tor des DSC in der Bezirksliga seit dem 09.06.2007, damals hatte Andre Csobot getroffen. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich nimmt Niko Kuon im Strafraum den Fuß zu hoch und der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß für die Gäste aus Cunewalde. Den Elfmeter verwandelt Jiri Jenik sicher zum 1:2.Wegen eines wiederholten Foulspiels dezimieren sich die Gäste kurz danach selber, denn Sebastian Golbs sieht dafür die gelb-rote Karte. Im Anschluss kann der DSC die Überzahl nutzen und bestimmt nun die Partie. Nach einem Einwurf von Niko Kuon kommt der Ball über Philipp Opitz und Marcus Zillich zu Alexander Preißiger, der in die Mitte spielt, doch die Gäste können vor Heinrich klären. Der Kopfball von Andre Csobot nach dem anschließenden Eckball geht über das Cunewalder-Tor. Ein Schuss von Frank Rittner nach einer Flanke wird von den Gästen geklärt. Zwei Minuten vor dem Ende der Partie leitet Rittner eine Flanke auf die linke Seite weiter, wo sich Nico Opitz schön zur Grundlinie durchsetzen kann und auf den langen Pfosten flankt. Dort steht Kuon goldrichtig und köpft den Ball zum 2:2 Ausgleich ins Tor. Fast sofort danach ist Schluss und der DSC ist mit einem Punkt in die neue Saison gestartet.
In einer Woche wartet der Post SV Dresden auf die 98’er, die Postler beendeten das erste Spiel ebenfalls mit 2:2.

Statistik:
Dresdner SC: Kasischke – Forgber (65. Rittner), Zillich, Niederlein, N. Opitz – E. Hoffmann (60. Kuon), Fuchs, Preißiger, Harnath (46. P. Opitz) – Heinrich, Csobot
SG Motor Cunewalde: Hybl – Noack, S. Golbs, Kalenda, Hoffmann – Schaller (76. Scholz), M. Golbs, Schälicke (80. T. Schulze), E. Schulze – Wünsche, Jenik
Tore: 0:1 Wünsche (19. Min), 1:1 Forgber (62. Min), 1:2 Jenik (FE/66. Min), 2:2 Kuon (88. Min)
Besondere Vorkommnisse: 71. Min gelb-rote Karte S. Golbs [SGM] [wd. Foulspiel)
Zuschauer: 190

Lade...
Kontakt