Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SC Riesa 4:0

14.11.2008

08.11.2008     Spielbericht:
Nach der Niederlage beim TuS Weinböhla hat der Dresdner SC mit dem 2:0 Sieg über den SC Riesa die richtige Antwort gegeben. Dabei mussten die Dresdner auf einige wichtige Spieler verzichten, so dass Elvis Fennert aus der zweiten Mannschaft wieder in die Abwehrkette der Ersten zurückkehrte. Mit Egbert Exner und Albrecht Mauersberger nahmen zwei weitere Spieler aus der Zweiten auf der Ersatzbank Platz.

In der ersten Halbzeit tut sich der DSC schwer mit dem Tabellenvorletzten aus Riesa. Die erste Möglichkeit hat Niko Kuon in der sechsten Minute, doch SC-Torwart Benjamin Förster hat mit dem Kopfball keine Schwierigkeiten. Eine Flanke von Andre Csobot verpasst Robert Gläsel im Strafraum knapp. Die Gäste aus Riesa kommen erst nach 21 Minuten zur ersten Möglichkeit, doch die Kopfballverlängerung von Runar Seidel nach einem Freistoß von Jens Heinke geht weit am Tor von Norman Teichmann vorbei. Kurz darauf ist Christian Heinrich nach einer weiten Flanke frei durch, doch Kuon kann den Pass in die Mitte nicht mitnehmen. Ein Schuss von Stefan Steglich nach Ablage von Heinrich geht weit am Tor vorbei. In der 29. Minute kommen die Riesaer über die link Seite vor den Strafraum, doch Pierre Kloppisch kann den Pass in die Mitte klären. Auf der anderen Seite kann Heinrich den Ball behaupten und sich in den Strafraum durchsetzen, doch der Schuss verunglückt und Förster kann den Ball aufnehmen. Danach können die Riesaer gleich zweimal bei Schüssen von Alexander Preißiger und Steglich klären. In der 39. Minute können die Riesaer nicht klären und Robert Gläsel spitzelt den Ball von der Strafraumgrenze in die Mitte, wo Heinrich freistehend zum 1:0 für den DSC verwandelt. Kurz darauf hat Andre Csobot noch zwei Möglichkeiten, doch per Fallrückzieher verpasst der Stürmer den Ball. Den Kopfball nach Flanke von Preißiger kann Förster mit einer starken Parade klären. So geht es mit der knappen Führung für die Hausherren in die Halbzeitpause.

Die ersten zehn Minuten nach der Pause passiert auf dem Feld nicht viel, erst danach übernimmt der DSC mehr und mehr die Spielführung. In der 65. Minute ist es erneut Christian Heinrich, der sich im Strafraum durchsetzen und zum 2:0 ins lange Eck verwandeln kann. Nur drei Minuten später wird ein Schuss von Andre Csobot zur Ecke geklärt, doch erneut Christian Heinrich kann auf 3:0 erhöhen. Nach einem Pass in die Spitze ist der Stürmer frei durch, kann Förster ausspielen und seinen dritten Treffer in diesem Spiel erzielen. In der 75. Minute kann Niko Kuon in den Strafraum spielen, doch Csobot schießt über das Riesaer Tor. Kurz drauf wird es für das Tor der Gäste erneut gefährlich, als ein Kopfball eines Riesaers nur knapp über das eigene Tor geht. In der 78. Minute kann sich Heinrich auf der rechten Seite durchsetzen und in die Mitte spielen, wo Csobot den Ball aus Nahdistanz zum 4:0 unter die Latte schießt. Einen Schuss von Heinrich aus 16 Metern kann Förster parieren. Sekunden vor dem Ende haben die Gäste ihre gefährlichste Möglichkeit des Spiels, als ein Kopfball aus 16 Metern nach einer Ecke nur knapp über das Tor von Norman Teichmann geht.
Mit dem verdienten Sieg über den SC Riesa hat der DSC sich von Rang sechs wieder auf Rang drei vorgekämpft und rangiert nur einen Punkt hinter dem Zweiten SG Weixdorf.

Statistik:
Dresdner SC: Teichmann – Niederlein, Baum, Fennert, Kloppisch – Kuon, Gläsel, Steglich, Preißiger – Csobot, Heinrich
SC Riesa: Förster – Reisky – Werner, Olewinski (78. Gründler) – Weiß, Heinke, Seidel, Jähnigen, Käseberg – Seemann (74. May), Koch
Tore: 1:0 Heinrich (39. Min), 2:0 Heinrich (65. Min), 3:0 Heinrich (69. Min), 4:0 Csobot (78. Min)
Zuschauer: 143

Lade...
Kontakt