Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 9. April 2020

Scroll to top

Top

12. Spieltag: Dresdner SC - Königswarthaer SV 0:3

26.11.2012

24.11.2012     Spielbericht:
0:3 hieß es nach 90 Minuten gegen den Königswarthaer SV, womit der DSC auch das dritte Spiel der englischen Woche verloren hat. Während Rico Niederlein nach seiner gelb-rotem Karte wieder zur Verfügung stand, fehlte diesmal Lukas Hauptmann nach seiner Ampelkarte im Bautzen-Spiel. Zudem standen Zillich und Forgber wieder zur Verfügung. Im Sturm stand diesmal Haase neben dem gesetzten Csobot.

In den ersten Minuten entwickelt sich durch beide Mannschaften ein munteres Spiel. Die erste Möglichkeit haben die Gäste aus Königswartha, ehe der DSC durch einen Kopfball von Rico Niederlein die erste Chance verbucht. Ein Schuss von Daniel Forgber aus 30 Metern verfehlt das Gäste-Tor nur knapp. Nur kurz danach können die Königswarthaer einen Einwurf des DSC nicht klären und der Ball kommt zu André Csoot, der freistehend aus der Drehung jedoch knapp drüber zielt. Anschließend wird der DSC immer stärker und hat nun leichte Vorteile. Ein Freistoß von Alexander Preißiger von der linken Seite geht flach durch den KSV-Strafraum, am langen Pfosten verspringt Csobot der Ball jedoch ins Aus. Während die Kömigswarthaer nur noch wenig machen, ist der DSC nach Torchancen die klar bessere Mannschaft. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit lässt das Niveau des Spiels jedoch deutlich nach und viele Abspielfehler bestimmen nun das Geschehen. So geht es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Nach der Pause kommen die Gäste besser aus der Kabine und dominieren nun klar die Partie. In der 66. Minute kann sich Robert Himmel nach einem Pass von der linken Seite durchsetzen und trifft zum 0:1 ins lange Eck. Nach einem Pass von Himmel von der rechten Seite kommt Erik Goldmann an der Strafraumgrenze an den Ball und schlenzt diesen mit dem Außenriss über Jan Becke zum 0:2 ins Dreiangel. Im Anschluss drückt der DSC auf den Anschlusstreffer, wirklich gute Torchancen bleiben jedoch Mangelware. Nach einem Eckball von Alexander Preißiger kommt der DSC im Strafraum gleich dreimal zum Schuss, doch KSV-Torwart Silvio Dutschmann ist jedes Mal auf dem Posten. In den letzten Sekunden des Spiels flankt Sebastian Grasse den Ball in die Mitte, wo der zwei Minuten zuvor eingewechselte Martin Gruhle zum Kopfball kommt und per Bogenlampe über Becke zum 0:3 Endstand trifft.
Mit der Niederlage bleibt der DSC auf dem zehnten Tabellenplatz und reist zum letzten Spieltag der Hinrunde am Samstag zum FV Dresden 06 Laubegast.

Statistik:
Dresdner SC: Becke – Niederlein, Zillich (80. Käseberg) von Galen – Hoffmann, Forgber, Preißiger, Sieradzki (46. Wetzel), Hofmann (57. P. Opitz) – Haase, Csobot
Königswarthaer SV: Dutschmann – Kunze (46. Grasse), Stütz, Seifried, Fleißner – Suchy, Sende (83. Fallant), Schuster, Goldmann – Himmel (88. Gruhle), Liebich
Tore: 0:1 Himmel (66. Min), 0:2 Goldmann (76. Min), 0:3 Gruhle (90. Min)
Zuschauer: 156

Lade...
Kontakt