Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Delegierten-Versammlung des DSC 1898 steht an

07.09.2022

Delegierten-Versammlung des DSC 1898 steht an

Kommende Woche am Donnerstag, den 15. September, findet die Delegierten-Versammlung des Gesamtvereins Dresdner SC 1898 e.V. statt. Nach zweimaliger coronabedingter Absage in den letzten Jahren ist dies auch überfällig. Einen Ersatz in Form einer Sommer-Veranstaltung oder einer virtuellen Versammlung, wie es die Abteilung Fußball zweimal handhabte, gab es leider nicht. Bei dieser Versammlung wird unter anderem ein neues Präsidium gewählt, für das auch Marcus Zillich als Kandidat antritt.

Durch diese Pause gibt es ein volles Programm für die Delegierten. Jede Abteilung schickt übrigens entsprechend der Mitgliederstärke Delegierte in die Versammlung, welche das höchste Organ des DSC 1898 ist.

Zunächst stehen die Berichte des Präsidenten, Schatzmeisters und Verwaltungsrat für die Jahre 2019 bis 2021 bzw. 2022 an. Der DSC-Präsident Wolfgang Söllner kündigte aus persönlichen Gründen bereits an, nicht wieder anzutreten.

Marcus Zillich Kandidat fürs Präsidium an der Seite von Birke Tröger

Für die Wahl zum Präsidium gibt es nun einen bekannten Wahlvorschlag und dies ist mit Birke Tröger ein Präsidiumsmitglied, welches bei der letzten Delegierten-Versammlung neu ins Präsidium aufgenommen wurde. Die 1973 geborene ehemalige Leistungsturnerin führte zwischen 2008 und 2019 die Abteilung Turnen & Sportakrobatik an. Seitdem ist sie Präsidiumsmitglied, aber auch noch als Trainerin in „ihrer“ Abteilung tätig.

Tröger tritt als Kandidatin fürs Präsidium mit einem Team an, welches sich aus den bereits bekannten Präsidiumsmitgliedern Nicole Kirchner, Lars Rohwer und Rainer Striebel sowie Philipp Wollmann und Marcus Zillich zusammensetzten könnte. Mit Marcus Zillich hat sich dabei unser Abteilungsleiter der Fußball-Abteilung bereiterklärt, weitere Verantwortung zu übernehmen und tatkräftig den DSC 1898 für die Zukunft weiterzuentwickeln. Das Präsidium ist dabei ein wichtiges Organ des DSC 1898, welches für die Vereinsinteressen eintreten muss. Die Abteilungsleitung Fußball unterstützt dieses Vorhaben und hofft, dass die Delegierten dem Wahlvorschlag folgen. Ob es weitere Alternativ-Vorschläge gibt, wird die Versammlung zeigen.

Anträge

Zudem gibt es vier Anträge, über die beschieden werden soll. Unsere Abteilung Fußball hatte im Rahmen der eigenen Mitglieder-Versammlung entschieden, dass sich der DSC 1898 im Zuge des Neubaus für die Umbenennung des Heinz-Steyer-Stadions in Helmut-Schön-Stadion stark machen soll. Damit soll der deutschlandweit und international wohl bekannteste DSC-Sportler der Historie geehrt werden und sich Ausstrahlungseffekte auf unseren Verein ergeben.

Weiterhin soll über die Aufnahme einer neuen Abteilung abgestimmt werden – neu hinzu kommen könnte die Abteilung „Rennrodel, Skeleton und Bobsport“. Und es gibt zwei Anträge auf Satzungsänderungen. Zum einen soll die Möglichkeit einer digitalen Durchführung der Versammlung in die Satzung aufgenommen werden, um für zukünftige Krisen gerüstet zu sein. Und der Schlüssel, nach dem die Delegierten einer jeden Abteilung berechnet werden, soll verändert werden. Damit sollen weniger Delegierte pro Abteilung nötig sein. Aktuell kann jede Abteilung pro 20 Mitglieder einen Delegierten entsenden. Zukünftig soll es einer pro 50 Abteilungsmitglieder sein.

 

Die DSC-Delegierten sollten ihre Einladung bereits erhalten haben. Um wie immer zahlenmäßig starke Teilnahme unserer Delegierten wird gebeten!

Lade...
Kontakt