Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

Damen sind Hallenbezirksmeister

08.01.2005

Bei der Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft der Frauen in Demitz-Thumitz haben die DSC-Damen von sechs Mannschaften den ersten Platz belegt und fahren damit zur Hallenlandesmeisterschaft.

Damen sind HallenbezirksmeisterSechs Mannschaften hatten sich in zwei Vorrunden-Turnieren für die Endrunde qualifiziert, darunter die beiden Bezirksklässler SC Einheit Bahratal-Berggießhübel und der FV Dresden 06. Die weiteren 4 Mannschaften kamen aus der Bezirksliga: SSV 2000 Meißen, SV Reichenbach (2. Platz in der Liga), TSV 1861 Spitzkunnersdorf und der Tabellenführer der Bezirksliga, der Dresdner SC. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden, Bezirksmeister wurde das Team das am Ende ganz vorne stand.
Die DSC-Damen bestritten ihr erstes Spiel gegen den SSV 2000 Meißen und führten durch Anke Hirsch und Karolin Hennig mit 2:0, ehe Meißen der Anschlußtreffer gelang. Doch Daniela Bohmüller verwandelte unter kräftiger Mithilfe der Meißener Torhüterin einen Eckball direkt zum 3:1 Endstand. Das zweite Spiel war das Stadtduell gegen den FV Dresden 06 und nach schwacher Leistung verloren die Schwarz-Roten klar mit 1:3, den Ehrentreffer hatte Karolin Hennig erzielt. Gegen Bahratal-Berggießhübel führten die Dresdnerinnen durch Tore von Jana Ulbricht und Anke Hirsch mit 2:0, trotz des Ehrentreffers von Bahratal konnte der Sieg bis zum Ende verteidigt werden. Vierter Gegner war der SV Reichbach, dessen Führungstreffer egalisierte Anja Krusche (erster Einsatz nach 7 monatiger Verletztungspause) und Karolin Hennig gelang der 2:1 Siegtreffer. Vor dem letzten Spiel gegen den TSV Spitzkunnersdorf stand fest, dass die DSC-Damen mit einem Sieg den ersten Platz sicher hatten und daher wurde bis zum Ende gekämpft. Den Führungstreffer der Spitzkunnersdorferinnen hatte Elke Trotzke in Überzahl ausgeglichen und Karolin Hennig erzielte erneut den Siegtreffer. Bis zum Ende konnte die Führung verteidigt werden. Am Ende hätte auch ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht. Nach schwachem Beginn haben sich die DSC-Damen im Laufe des Turnieres imme rmehr gesteigert. Beste Torschützin beim DSC war Karolin Hennig mit 4 Treffern.
Die Turnierplatzierungen wurden erst in den letzten Spielen gesichert, denn bei einem ausgeglichenem Teilnehmerfeld konnte jeder jeden schlagen. Der Turniersieg berechtigt an der Teilnahme bei den Hallenlandesmeisterschaften.


Platzierungen:
1. Dresdner SC
2. FV Dresden 06
3. SSV 2000 Meißen
4. TSV 1861 Spitzkunnersdorf
5. SV Reichenbach
6. SC Einheit Bahratal-Berggießhübel

Lade...
Kontakt