Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 16. Juni 2024

Scroll to top

Top

29. Spieltag: Hoyerswerdaer FC - Dresdner SC 1:1 (0:0)

09.06.2024

08.06.2024 Spielbericht

Obwohl der DSC beim Hoyerswerdaer FC nur 1:1 spielt, reicht es doch zum vorzeitigen Aufstieg und zur Meisterschaft. Verfolger FV Eintracht Niesky hat in Wesenitztal 2:3 verloren, damit beträgt der DSC-Vorsprung vor dem letzten Spieltag fünf Punkte. Benno Sternhagen traf zur 0:1 Führung für die 98er.

Mit der gleichen Aufstellung wie beim 8:0 Erfolg gegen die SG Crostwitz geht der DSC in das Spiel. Von Beginn an übernehmen die Gäste die Spielführung, tun sich gegen eine gute stehende Abwehr aber sehr schwer. Die erste Möglichkeit hat Paul Augustin, dessen Schuss aber über das Tor geht. Bei einem Versuch von Dzenan Hot aus der Drehung ist HFC-Torwart Laurentin Rossow mit einer Hand noch dran. Nach einem Eckball verbuchen die Hausherren ihre erste Chance, der Kopfball geht jedoch klar neben das Tor. Auf der anderen Seite wird Hot nach einem Angriff im Strafraum umgestoßen, der Schiedsrichter lässt jedoch weiterspielen.

In der 21. Minute haben die Schwarz-Roten Glück, als ein Stürmer der Hausherren eine Flanke nur knapp verpasst. Nur kurz darauf Großchance für die Gäste. Hot setzt sich zur Grundlinie und spielt den Ball quer, am langen Pfosten kommt Kevin Urbanek freistehend zum Abschluss, der Ball geht jedoch weit über das Tor. Kurz darauf setzt sich Urbanek auf der linken Seite gut durch und geht an der Strafraumgrenze entlang. Der folgende Abschluss geht jedoch am Tor vorbei. Nach einem Eckball von Tommy Sanderson köpft Augustin den Ball knapp über das Tor. Ohne Tore geht es kurz darauf in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Hälfte kommt Pjer Lucic-Jozak für Pascal Hänisch ins Spiel. Und die Schwarz-Roten erwischen den perfekten Start. Urbanek setzt sich auf der linken Seite stark zur Grundlinie durch und spielt den Ball vors Tor, wo Benno Sternhagen die Kugel zum 0:1 über die Linie drückt. Im Anschluss bestimmen die Friedrichstädter zwar die Partie, kommen aber nicht mehr in die gefährliche Zone. Ab der 60. Minute werden dann die Hausherren besser, während die Gäste nur noch reagieren und sich selten befreien können. Eine Großchance der Hoyerswerdaer pariert Stepan Andruszczyszyn stark gegen Marc Banz, der aus Nahdistanz zum Abschluss kommt.

In der 67. Minute fällt jedoch der Ausgleich. Nach einem Angriff der Hausherren rettet zuerst der Pfosten, anschließend klärt Yannick Jüptner auf der Linie, doch im Nachsetzen trifft Rosam Gesto zum 1:1. Ein Schuss von Lukas Gierth geht knapp am linken Pfosten vorbei. Im Anschluss sind die Gastgeber dem zweiten Tor sogar näher als der DSC. Große Chancen kann die Hintermannschaft der Gäste aber verteidigen. In der Schlussphase kommt Lucic-Jozak nochmal zum Abschluss, doch der Schuss wird von einem Verteidiger abgeblockt. Kurz vor dem Ende der Partie kommt Lucic-Jozak zum Abschluss, doch ein Abwehrspieler kann klären.

Das Parallelspiel Wesenitztal gegen Niesky war einige Minuten eher angepfiffen worden, als das Ergebnis bekannt wird brandet der erste Jubel auf. Durch die Nieskyer Niederlage ist klar, dass das Unentschieden zur Meisterschaft und damit zum Aufstieg reicht. Nach dem Abpfiff ist somit großer Jubel in Hoyerswerda zu hören. Die Mannschaft streift sich die Aufstiegsshirts über und eine große Feier beginnt, die anschließend in Dresden ihr Ende findet.

Statistik

Hoyerswerdaer FC: Rossow – Schönfelder, Breuning, Liebe, Müller – Schäfer (84. Laser), Gierth, Banz (75. Kubanik) – Meinel (46. Geso), Seibt (90.+2. Bespalov)
Dresdner SC: Andruszczyszyn – Sternhagen, Hönle (72. Zeiler), Nguyen, Jüptner – Sanderson (66. Schütze), Augustin, Hänisch (46. Lucic-Jozak), Urbanek – Hot, Wetzel (82. Milic)
Tore: 0:1 Sternhagen (49. Min), 1:1 Geso (67. Min)
Zuschauer: 448

Stimme nach dem Spiel: André Heinisch & Christopher Kürth

Fans und Mannschaft nach dem Spiel

Feier nach der Ankunft in Dresden

Galerie
Lade...
Kontakt