Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2020

Scroll to top

Top

14. Spieltag: Dresdner SC - FC Stahl Rietschen-See 2:2 (2:1)

07.03.2020

07.03.2020 Spielbericht

Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig dem ersten wichtigen Spiel um den Klassenerhalt müssen sich die Schützlinge von Michael Wege mit einem 2:2 gegen den FC Stahl Rietschen-See zufrieden geben. Mit einem Doppelschlag hat Pascal Hänisch die 98er in Führung gebracht, doch die Gäste kommen vor der Pause zum Anschlusstreffer und per Elfmeter zum Ausgleich.

Knapp 4 Stunden vor dem Anstoß wurde das Spiel vom Stadion auf den Kunstrasenplatz 21 verlegt. Der Dank gebührt allen Helfern, die in kurzfristiger Organisation die Partie vor 127 Zuschauern auf dem Nebenplatz gut über die Bühne brachten.

18 Spieler kann der DSC für das Rückrundenauftaktspiel aufbieten. In der Startelf steht mit Veljko Lukic ein Neuzugang der Winterpause, Alexander Nodewald sitzt auf der Bank. Bei stürmischen Bedingungen erwischen die Hausherren den besseren Start und sind in der 1. Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Nach nur 4 Minuten spielt Eric Wutschke den Ball auf Robert Thomas, dessen Schuss von der Grundlinie kann FC-Torwart Steven Burghardt nicht festhalten, doch im Nachsetzen klärt ein Abwehrspieler vor Robert Thomas. Nur eine Minute später spielt erneut Wutschke den Ball perfekt hinter die Abwehrkette, diesmal erläuft Käseberg den Ball und passt in die Mitte. Dort steht Pascal Hänisch völlig frei und trifft aus 10 Metern zum 1:0. Auf der anderen Seite muss Ralph Schouppe das erste Mal bei einem langen Ball der Gäste wirklich eingreifen und kann vor Anton Lampke klären. In der 16. Minute spielt Thomas den Ball in die Spitze, wo Hänisch ohne Gegenspieler den Ball erläuft und an Burghardt vorbei zum 2:0 einschiebt. Nur drei Minuten später kommt der Ball über Enrico Kluge und Thomas erneut zum freistehend Hänisch, doch dessen Direktabnahme geht knapp am Tor vorbei. Danach kommen auch die Gäste zur nächsten Chance und kurz darauf durch Lukasz Kusiak zum 2:1 Anschlusstreffer. Im Anschluss kann die DSC-Abwehr eine Eingabe von der linken Seite vor John Vincent Walter zur Ecke klären. Diese bringt Alexander Ullrich in die Mitte, doch Schouppe kann en Kopfball von Johann Riemer parieren. Kurz vor der Pause spielt Hänisch nach einem Einwurf den Ball in die Spitze, wo Thomas den Torhüter zwar umspielen kann, im Abschluss aber abgeblockt wird. Kurz darauf geht es mit der knappen Führung des DSC, die durchaus hätte höher ausfallen können, in die Halbzeit.

Nur wenige Minuten sind in der zweiten Halbzeit gespielt, als der Ball nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite von Hänisch zu Wutschke abgelegt wird. Der Schuss des Kapitäns geht jedoch nur an den Innenpfosten und trudelt auf der anderen Seite des Tores in Aus. Kurz darauf verbuchen die Gäste eine Doppelchance, der Versuch von Eric Hennig geht am Tor vorbei, Walter wird nach einem Doppelpass im Abschluss gestört. Nach einem langen Ball in die Spitze kann DSC-Torwart Schouppe vor Kusiak klären. In der 78. Minute bringt Thomas seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall und die gute Schiedsrichterin entscheidet sofort auf Elfmeter. Diesen verwandelt Viktor Divis sicher zum 2:2 Ausgleich. Nur zwei Minuten später kommt der Ball von der linken Seite zu Walter, dessen Schuss kann Schouppe jedoch stark parieren. Die schwarz-rote Abwehr bekommt den Ball jedoch nicht aus der Gefahrenzone und erneut kommt Walter zum Abschluss und trifft den langen Pfosten. Nur drei Minuten später rettet erneut der Pfosten für den DSC. Diesmal scheitert Hennig nach Flanke von Ullrich an der Torumrandung. Auf der Gegenseite ist Thomas nach einer Flanke durch und lupft den Ball über Burghardt, aber auch am Tor vorbei. Im Anschluss setzt sich der eingewechselte Ismael Cisse auf der rechten Seite durch und spielt im Strafraum quer, doch Thomas scheitert freistehend und der Ball wird von einem Abwehrspieler von der Linie geklärt. Die letzte Aktion haben die Gäste, als Bartkomiej Jablonski frei vor Schouppe auftaucht, mit dem Abschluss aber am DSC-Torwart scheitert. In der Mitte waren zwei Mitspieler mitgelaufen. Kurz darauf ist Schluss und die Partie endet nach schwächerer zweiter DSC-Halbzeit mit einem gerechten 2:2 Unentschieden.

Am kommenden Sonnabend geht es zum weiteren Aufsteiger aus dem Sommer. Der Königswarthaer SV liegt zwei Plätze vor den Friedrichstädtern.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Nguyen, Schütze, Kluge, Fuchs – Thomas, Wutschke, Lukic (66. Wetzel), Hänisch (82. Cisse), Milic (73. Al Akied) – Käseberg
FC Stahl Rietschen-See: Burghardt – Kusiak, Divis, Riemer, Turko – Walter (70. Mende), Czorny, Jablonski, Lampke – Hennig, Ullrich
Tore: 1:0 Hänisch (5. Min), 2:0 Hänisch (16. Min), 2:1 Kusiak (27. Min), 2:2 Divis (FE/78. Min)
Zuschauer: 127
Galerie
Lade...
Kontakt