Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Oktober 2019

Scroll to top

Top

Zweite verliert erstmals, Ü35 erfolgreich

29.09.2019

Zweite verliert erstmals, Ü35 erfolgreich

Die Zweite und Ü35 blicken mit gemischten Gefühlen auf die Wochenendausbeute zurück. Während die Zweite beim FC Dresden verdient mit 0:3 den Kürzeren zog, holten die Alten Herren einen ungefährdeten 6:1-Erfolg im heimischen Gehege.

FC Dresden – Dresdner SC II 3:0 (1:0)

Das Spiel auf dem Sportplatz an der Meschwitzstraße beginnt hektisch und der Sportclub leistet sich in der ersten Spielphase einige unnötige Fehlpässe im Spielaufbau, die der FC Dresden aber nicht bestrafen kann. Dennoch gehen die Hausherren nach 20 Minuten in Führung als Sanbar zu viel Platz und Zeit zum Abschluss hat. Erst vor der Pause werden die 98er stärker und erspielen sich einige Möglichkeiten.

Nach der Pause wird der DSC aktiver, aber die Hausherren halten gut dagegen und setzen immer wieder Nadelstiche im Spiel nach vorn. Nach 72 Minuten fällt die Vorentscheidung durch Alduayki. Eine wirkliche Schlussoffensive des Sportclubs bleibt aus, Ceesay sorgt nach 87 Minuten für den Endstand.

Vor der Zweiten liegt nun eine englische Woche mit dem zweiten Pokalspiel am Donnerstag beim Dresdner SSV (10.30 Uhr) und dem Liga-Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Striesen am Sonntag (12 Uhr).

Tore: 1:0 Sanbar (20. Min), 2:0 Alduayki (72. Min), 3:0 Ceesay (87. Min)

Dresdner SC Ü35 – SV Dresden-Neustadt 6:1 (0:0)

Sieben Tore fielen im Spiel der Alten Herren vom DSC gegen die vom SV Dresden-Neustadt, aber allesamt in der 2. Halbzeit. Der Sportclub bestimmte von Beginn an die Partie, kam aber nur selten zu richtigen Torchancen – diese bleiben zudem ungenutzt.

Nach der Pause machte es die Truppe von Trainer Jens-Uwe Joneleit besser. Markus Reisch sorgte für die schwarz-rote-Führung, die René Peschel nach einer Ecke auf 2:0 erhöht. Der Gegentreffer zum 2:1 in der 72. Minute ist nur ein kleiner Rückschlag, da der gerade erst eingewechselte Eik Kapuschinski nur drei Minuten später den alten Abstand wieder herstellt. Ronald Zorn per Kopf und Egbert Exner mit dem Fuß erhöhen auf 5:1. Kapuschsinski setzt dann kurz vor Spielende den Schlusspunkt zum 6:1.

Die Ü35 hat sich damit auf Tabellenplatz 5 hochgearbeitet und reist am Freitag zum nächsten Spiel nach Wachau zum TSV. Der Anpfiff ertönt um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Wachau.

Tore: 1:0 Reisch (54. Min), 2:0 Peschel (70. Min), 2:1 Hesse (72. Min), 3:1 Kapuschinski (75. Min), 4:1 Zorn (80. Min), 5:1 Exner (82. Min), 6:1 Kapuschinski (85. Min)

Lade...
Kontakt