Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2024

Scroll to top

Top

Zweite verliert erneut, hohe Siege für Dritte und Ü35

29.10.2023

Zweite verliert erneut, hohe Siege für Dritte und Ü35

 

Für die 2. Mannschaft läuft in dieser Saison in der Stadtoberliga weiterhin nicht rund. Mit einem ausgedünnten Kader gab es bei der SG Weißig nichts zu holen. Am Ende siegte der Tabellenvierte mit 6:0. Erfolgreicher lief das Wochenende für die Dritte und die Ü35. Gegen den Tabellenzweiten Wacker Leuben II siegte die Dritte klar mit 9:2. Die Ü35 holte sich durch einen 5:1 Sieg zumindest zwischenzeitlich die Tabellenführung.

2. Mannschaft: SG Weißig – Dresdner SC II 6:0 (2:0)

Mit einer Erkältungswelle hat die 2. Mannschaft derzeit zu kämpfen und kann somit nur 15 Spieler bei der SG Weißig aufbieten. Im Tor steht mit Sebastian Kretschmer der Torhüter der Ü35.

Zwar kommt der DSC gut in die ersten Minuten des Spiels, doch die erste gute Möglichkeit verbuchen die Gastgeber. Nach einem Foul an Max Hilarius wird der Ball lang gespielt, doch Sebastian Kretschmer kann vor Robert Roch klären. Nach fünf Minuten übernehmen die Hausherren klar die Spielführung und lassen die Schwarz-Roten phasenweise nicht mehr aus deren Hälfte. Nach einem Einwurf auf der linken Seite ist Henry Steps an der Grundlinie fast ungestört und flankt vors Tor, wo der beste Weißig-Torschütze Roch fast unbedrängt aus 7 Metern einschieben kann. Nur vier Minuten später setzt sich Leonard Schreiber auf der linken Seite durch und flankt auf den langen Pfosten, dort stehen zwei Weißiger gegen einen DSCer und erneut ist es Roch, der den Ball zum 2:0 direkt verwertet.

Im Anschluss können sich die Friedrichstädter wieder mehr befreien und kommen nach 15 Minuten zur ersten Möglichkeit. Den Schuss von Paul Renninger von der Strafraumgrenze pariert SG-Torwart Karl Männel jedoch. Im Anschluss spielt sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab und beide Torhüter bekommen wenig zu tun. In der 30. Minute haben die Gäste zwei Möglichkeiten, doch die Schüsse von Pascal Hänisch werden abgeblockt. Auf der anderen Seite köpft Julius Günther einen langen Ball in die Mitte, doch S. Kretschmer hat erneut aufgepasst und holt den Ball vor Steps. Kurz darauf geht es mit der 2:0 Führung der SG Weißig in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit kommt für den gelb verwarnten Etienne Göhler Georg Grabs in die Partie, die sich zu Beginn erneut im Mittelfeld abspielt. In der 59. Minute kommt der nur eine Minute zuvor eingewechselte Robert Spitzl zum Abschluss, doch S. Kretschmer pariert den Schuss. Nur eine Minute später setzt sich Schreiber im DSC-Strafraum gegen mehrere Gegner durch und trifft zum3 :0 ins kurze Eck. Zehn Minuten später holt Roch einen Pass in die Spitze noch vor der Grundlinie und spielt direkt auf den zweiten Pfosten, wo Patrick Hammermüller per Kopf auf 4:0 erhöhen kann. Nach einem Freistoß von Hannes Müller aus dem Halbfeld kommt Jakob Kretschmer am langen Pfosten zum Kopfball, der jedoch am Tor vorbei geht.

Auf der anderen Seite klärt Leon Ulbrich einen langen Ball der Gastgeber nicht richtig und Roch kommt erneut dran. Dessen Schussversuch wird jedoch abgewehrt und der Nachschuss von Hammermüller geht neben das Tor. In den letzten Spielminuten machen die Hausherren durch Spitzl den Sieg noch deutlich. Erst setzt sich 41-Jährige im Strafraum gegen mehrere DSCer durch und schiebt den Ball zum 5:0 ins lange Eck. Nur drei Minuten später wird Spitzl 25 Meter vor dem Tor nicht richtig gestört, zieht einfach ab und der Ball geht zum 6:0 Endstand ins lange Dreiangel. Ein letzter Schuss von Schreiber geht nochmal am Tor vorbei, bevor der Schiedsrichter die Partie pünktlich abpfeift. Durch die Niederlage ist die Zweite auf den vorletzten Tabellenplatz der Stadtoberliga abgerutscht.

Am Ende steht eine verdiente Niederlage für den DSC zu Buche, die aber am Ende zu hoch ausfällt. In einer Woche empfängt die 2. Mannschaft im Heimspiel den TSV Reichenberg-Boxdorf.

SV Wesenitztal: Männel – Hahn, Rudeck, Scholz, Günther – Roch, Veith, Sengstock (71. Jungnickel), Steps (58. Spitzl) – Hartwig (58. Hammermüller), Schreiber
Dresdner SC II: S. Kretschmer – Hilarius (72. Oladotun), J. Kretschmer, Weber, Ulbrich – Göhler (46. Grabs), Langner, Soltek, Renninger, Sanderson (67. Hiller) – Hänisch (67. Müller)
Tore: 1:0 Roch (9. Min), 2:0 Roch (13. Min), 3:0 Schreiber (60. Min), 4:0 Hammermüller (70. Min), 5:0 Spitzl (83. Min), 6:0 Spitzl (86. Min)
Zuschauer: 40

 

Dresdner SC III – FSG Wacker 90 Leuben II 9:2 (2:1)

Die Dritte des DSC bestreitet am Samstagmittag das Vorspiel zum Landesklasse-Spiel der DSC-Ersten. Doch die Partie beginnt wenig verheißungsvoll. Der Tabellenzweite, die Zweitvertretung von Wacker Leuben, geht bereits nach drei Spielminuten in Führung. Auch der DSC hat eine gute Möglichkeit, die jedoch ungenutzt bleibt. Doch nach einer reichlichen Viertelstunde gibt es einen klaren Elfmeter für den DSC. Diesen verwandelt Mohammed Ghasham etwas glücklich zum Ausgleich. Danach kämpfen beide Teams um mehr Spielanteile. Der DSC kann leichte Feldvorteile vorweisen, doch Leuben gibt keinen Meter einfach so preis. Nach 39 Minuten ist es dann Pascal Hänisch, der per Kopf das 2:1 erzielt. Und Luca Born hat direkt vor dem Pausenpfiff per an ihm selbst verwirkten Foulelfmeter die Chance, auf 3:1 zu erhöhen, vergibt diesen aber durch einen Schuss knapp links am Tor vorbei.

Doch nach der Halbzeitpause macht der Sportclub dann Ernst. Hänisch erhöht nach 67 Minuten auf 3:1 und bringt die Schwarz-Roten auf die Siegerstraße. Nur eine Minute später erhöht Manuel Rucker auf 4:1. Zeile gelingt zwar der Anschlusstreffer, doch Marcello Goncalves Franco sorgt mit dem 5:2 für die Vorentscheidung. Nun ergeben sich Räume und die Gegenwehr ist gebrochen. Hänisch sorgt mit seinen Treffern Nummer 3 und 4 für ein 7:2. Manuel Rucker erhöht gar auf 8:2 und Luca Born tritt nach klarem Foul an Rucker in der Schlussminute nochmal zu einem Foulelfmeter an. Diesmal verwandelt er sicher zum 9:2-Endstand.

Die DSC-Dritte rückt damit an Wacker 90 Leuben vorbei und steht vorerst auf dem 2. Tabellenplatz, auch wenn die Tabelle etwas verzerrt ist. Am kommenden Freitag reist die Dritte zum Tabellenführer SC Borea II.

Dresdner SC III: Rubel – Amairi (75. Koch), Neubauer, Wicher, Haxhaj – Grabs, Rucker, Born, Hänisch, Ghasham – Goncalves Franco
Tore: 0:1 Lindner (3. Min), 1:1 Ghasham (FE/, 18. Min), 2:1 Hänisch (39. Min), 3:1 Hänisch (67. Min), 4:1 Rucker (68. Min), 4:2 Zeiler (70. Min), 5:2 Goncalves Franco (77. Min), 6:2 Hänisch (78. Min), 7:2 Hänisch (80. Min), 8:2 Rucker (84. Min), 9:2 Born (FE/ 90. Min)
Besondere Vorkommnisse: 45. Min Born (DSC) verschießt Foulelfmeter

Ü35: Dresdner SC – SpG Post SV / DSSV 5:1 (4:0)

Am Freitagabend gewinnt die Alte Herren des Sportclubs ihr Punktspiel gegen die Spielgemeinschaft Post SVB / DSSV klar mit 5:1. Mario Kaßner stellt die Weichen mit einem sehenswerten Schlenzer sehr früh auf Sieg. Daniel Forgber und Franz Rösner erhöhen bis zur 19. Minute bereits auf 3:0. In der Folge dominiert der DSC die Partie, doch auch Post/DSSV kommt gelegentlich zu Angriffen. Doch spätestens mit dem 4:0 durch Christian Heinrich kurz nach Wiederanpfiff ist der Sieg den Schwarz-Roten nicht mehr zu nehmen. Daniel Forgber erhöht noch auf 5:0. Daniel Buchholz gelingt fünf Minuten vor Abpfiff nur noch der Ehrentreffer, doch die drei Punkte bleiben im Gehege.

Der DSC rückt damit auf Tabellenplatz 2 vor und trifft am kommenden Samstag auf den Tabellenletzten von Eintracht Dobritz.

Dresdner SC Ü35: Kretschmer – Kaßner, Peschel, Gerber (31. Neubauer), Zillich (61. Joneleit) – Barthel (61. Exner), Haase, Rösner (61. Fritzsche), Lehmann (61. Hendel), Forgber – Heinrich
Tore: 1:0 Kaßner (6. Min), 2:0 Forgber (15. Min), 3:0 Rösner (19. Min), 4:0 Heinrich (55. Min), 5:0 Forgber (63. Min), 5:1 Buchholz (85. Min)

Lade...
Kontakt