Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 8. April 2020

Scroll to top

Top

Zweite unterliegt in Loschwitz / Ü35 mit Sieg in Löbtau

09.03.2020

Zweite unterliegt in Loschwitz / Ü35 mit Sieg in Löbtau

Knappe Ergebnisse lieferten die 2. Mannschaft und die Alten Herren zum Auftakt in die Rückrunde. Während sich die Zweite beim SV Loschwitz auf schwer bespielbarem Boden mit 1:0 geschlagen geben musste, startete die Ü35 mit einem Sieg. Egbert Exner erzielte bei den Löbtauer Kickers das einzige Tor zum Sieg.

SV Loschwitz – Dresdner SC II 1:0 (0:0)

Mit nur 13 Spielern reiste die zweite Mannschaft zum Tabellenfünften SV Loschwitz, der seinerseits nur einen Wechsler zur Verfügung hatte. Auf dem tiefen und unebenen Rasenplatz am Loschwitzer Elbhang entwickelt sich über 90 Minuten eine schwierige Partie. Beide Mannschaften haben mit dem Boden Probleme und viele unglückliche Ballverluste prägen das Spiel, das wenige Chancen bereithält.

Die erste Aufregung gibt es nach 12 Minuten. Nach einem Pass von der rechten Seite ist Tamas Buzás frei durch und trifft ins lange Eck. Nach dem Jubel der 98er bespricht sich der Schiedsrichter mit seinem Assistenten und entscheidet auf Abseits. Im Anschluss spielte sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, beide Abwehrreihen stehen sicher. Auf beiden Seiten gibt es einige wenige Abschlüsse, die aber weit am jeweiligen Tor vorbei gehen. Nach einer langen Flanke von Torsten Kahl ist Kevin Tietz frei durch, die Flanke von der rechten Seite landet jedoch auf dem Tor. Auf der anderen Seite kommt der Ball über Robert Lange und Florian Hornig zu Marco Schröter. Der legt auf Rico Gründler ab, dessen Schuss jedoch von der Abwehr geblockt mit. Ohne Tore geht es somit in die Pause.

Sechs Minuten nach dem Beginn der zweiten Halbzeit kommt der Ball zu Waliyi Abduletif, der völlig frei vor dem Strafraum auftaucht, aber an SV-Torwart Ricardo Wasserkampf scheitert. Auf der anderen Seite machen es die Hausherren besser. Einen langen Ball nimmt Hornig gut mit und flankt auf die linke Seite, wo Max Drechsler freistehend per Kopf zum 1:0 trifft. Nur zwei Minuten später ist Schröter nach einer Flanke frei durch, scheitert aber an DSC-Torwart Julian Schilling. Nach einem Angriff über Buszás und Tietz kommt der Ball zu Eric Langner, dessen Schuss jedoch zur Ecke geklärt wird. Kurz danach klärt Schilling vor dem freien Drechsler, eine Flanke der Hausherren schießt Alexander Nodewald beim Klären knapp am eigenen Tor vorbei. Wenige Minuten vor dem Ende der Partie kommt eine lange Flanke zu Rico Niederlein, der noch einen Gegenspieler ausnimmt, der Schuss wird jedoch abgeblockt. Der Ball kommt jedoch erneut zu Niederlein, doch Wasserkampf im SV-Tor kann klären. Auf der anderen Seite klärt Schilling den Ball direkt in die Füße von Schröter, der jedoch im direkten Abschluss das Tor verfehlt. Kurz danach ist Schluss und die zweite Mannschaft mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet.

Bereits am nächsten Sonntag geht es zum nächsten schweren Gegner, dem Dritten SV Helios 24 Dresden II.

SV Eintracht Dobritz: Wasserkampf – Wagner, Lange, Leuthold, Prüfer – Bochmann, Schlosser, Hornig, Schröter – Drechsler, Gründler (76. Kottwitz)
Dresdner SC II: Schilling – Kraus, Kahl, Niederlein, Wicher (83. Maulhardt) – Abduletif (67. Nielsen), , Langner, Nodewald, Berthold, Buzás – Tietz
Tor: 1:0 Drechsler (62. Min)
Zuschauer: 25

FV Löbtauer Kickers – DSC Ü35 0:1 (0:0)

Gegen die Löbtauer Kickers musste für die Alte Herren des DSC unbedingt ein Sieg her, um oben dran zu bleiben. Doch bereits im Hinspiel musste man sich den Kickers mit 3:4 geschlagen geben, auch wenn man das Spiel dominiert hatte. Und auch diesmal entwickelt sich eine ähnliche Partie.

Der DSC isst von Beginn an klar tonangebend und hat deutlich mehr Ballbesitz als der Gastgeber. Doch bis auf eine Vielzahl an Standards springt zunächst nichts heraus. Die gefährlichste Aktion verzeichnet Enrique Correa Allepuz mit einem Kopfball nach Eckball von rechts, doch der Ball springt von der Querlatte auf die Torlinie und von dort wieder ins Spielfeld zurück. Aber auch die Kickers bleiben nicht tatenlos und sorgen in einer unübersichtlichen Situation für Gewühl vorm DSC-Tor, welches aber zum Glück sauber gehalten werden kann.

Nach der Pause bleibt es beim ‚alten Spiel‘. Der DSC läuft aufs Tor der Hausherren an, scheitert aber im Abschluss oder beim letzten Pass. In der Defensive müssen die 98er erneut eine brenzlige Situation überstehen, doch der Pfosten rettet bei einem in Richtung Tor trudelnden Ball. In der 70. Minute ist es dann aber endlich soweit. Egbert Exner bringt einen Freistoß von halblinks in die Mitte. Dort verpassen sowohl Mike Barthel als auch Kapitän Markus Reisch den Ball knapp, doch das Leder fliegt dennoch ins lange Eck. Die Führung bringt der Sportclub sicher über die Zeit.

Mit dem Sieg rutscht die Ü35 des DSC auf Rang 4 vor und hat drei Punkte Rückstand auf die Aufstiegsplätze, aber im Vergleich zum Zweiten Wachau auch ein Spiel weniger bestritten. Kommenden Samstag geht es gegen die SpVgg Löbtau erneut um drei wichtige Punkte.

Dresdner SC II: Sobkowiak – Neubauer, Joneleit, Peschel, Stirl (70. Zillich) – Großmann (80. Ksiazek), Reisch, Exner, Kapuschinski (83. Gambietz) – Barthel, Correa Allepuz
Tor: 0:1 Exner (70. Min)

Lade...
Kontakt