Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 15. Juni 2024

Scroll to top

Top

Zweite müht sich zu 2. Saisonsieg, Ü35 siegt 4:0

19.11.2023

Zweite müht sich zu 2. Saisonsieg, Ü35 siegt 4:0

Bis zum 13. Spieltag musste die 2. Mannschaft warten, bevor der zweite Saisonsieg gefeiert werden konnte. Mit 2:0 wurde der FV Dresden Süd-West besiegt. Tim Soltek mit einem frühen Treffer und Dzenan Hot in der Nachspielzeit sicherten den Erfolg. Das Spiel der 3. Mannschaft bei der SpG Neustadt II/Trachenberg II war wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen. Die Ü35 holte durch Treffer von Daniel Forgber, Christian Heinrich (2x) und René Fritzsche einen 4:0 Sieg über Dobritz.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – FV Dresden Süd-West 2:0 (1:0)

Wie schon im Vorjahr gewinnt die 2. Mannschaft das Heimspiel gegen den FV Dresden Süd-West mit 2:0. Damit holt die Mannschaft von Egbert Exner und Markus Wicher den zweiten Saisonsieg und schiebt sich in der Tabelle einen Platz nach oben auf Rang 14.

Bei den Schwarz-Roten steht diesmal Moritz Eggert im Tor, dazu kommt Neuzugang Cornelius Rische zum ersten Einsatz. Gegen den Tabellensechsten kommt der DSC gut ins Spiel und ist sofort da. Die Gäste verbuchen durch einen Schuss von Robert Herrmann, der genau auf Torwart Moritz Eggert geht, zwar die erste Möglichkeit, doch die 98er gehen nach 10 Minuten in Führung. Leon Ulbrich geht auf der rechten Seite zur Grundlinie und flankt auf den langen Pfosten, dort steht Tim Soltek genau richtig und verwandelt per Kopf zum 1:0. Kurz darauf kann Pjer Lucic-Jozak im gegnerischen Strafraum eine Flanke annehmen, der Schussversuch wird jedoch abgewehrt. Im Nachsetzen passt Cornelius Rische zu Soltek, der versucht FV-Torwart Christian Achtzehn auszuspielen, doch im letzten Moment erwischt der Schlussmann den Ball.

Einen Freistoß von Lucic-Jozak köpft Rische am langen Pfosten in die Mitte, doch Achtzehn kann vor Dzenan Hot klären. Auf der anderen Seite wehrt der DSC einen Eckball zu kurz ab, der Nachschuss von halbrechts geht jedoch direkt in die Arme von Eggert. Kurz darauf kommt ein Einwurf von der rechten Seite im Strafraum zu Lucic-Jozak, der sich noch drehen kann, doch ein Verteidiger klärt den Schuss zur Ecke. In der 36. Minute gibt es einen Schreckmoment für beide Seiten, als Tim Reibe mit dem Gesicht auf das Geländer knallt. Der Mittelfeldspieler kann nach kurzer Pause jedoch wieder mitwirken. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit spielen die Gäste schnell über die rechte Seite. Till Glöckner passt in den Rückraum, wo Reibe aus dem Lauf aus 16 Metern über das Tor schießt. Mit der knappen Führung der Hausherren geht es somit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit überlassen die Schwarz-Roten dann den Gästen zu sehr das Spiel und können sich nur selten befreien. Eine Ecke von der rechten Seite zieht Süd-West direkt aufs Tor, doch der Ball wird abgewehrt. Den Nachschuss kann Eggert parieren. Ein Schuss aus 18 Metern geht kurz danach am kurzen Pfosten vorbei, Eggert wäre wohl zur Stelle gewesen. Nach einem weiteren Eckball von der rechten Seite kommt Reibe zum Kopfball, dieser geht jedoch knapp über das DSC-Tor.

Auch Herrmann verfehlt mit einem Schuss das Dreiangel nur knapp. Drei Minuten vor dem Ende der Partie bringt der eingewechselte Alexander Nodewald einen Freistoß direkt aufs Tor, doch Achtzehn wehrt den Ball ab. Auch bei einem Schuss von Lucic-Jozak ist der Torhüter zur Stelle. So dauert es bis zur Nachspielzeit, bevor der DSC den Sieg perfekt macht. Hot kann sich kurz vorm Strafraum drehen und trifft über Achtzehn zum 2:0 Endstand ins Tor.

Mit dem Sieg rückt die Zweite wieder näher ans Mittelfeld heran und geht mit einem Erfolgserlebnis in Spiel beim Tabellenelften SG Gebergrund Goppeln. Am kommenden Sonntag geht es zu Goppeln.

Dresdner SC: Eggert – Ulbrich, Renninger (81. Kretschmer), Weber, Hilarius (61. Nodewald) – Al Akied (88. Cisse), Rische (90.+3. Dagner), Langner, Lucic-Jozak, Soltek (79. Göhler) – Hot
FV Dresden Süd-West: Achtzehn – Adami, Lohse, Schiller, Kroh – Seidel, Schnabel, Schuster (58. Krumbiegel), Herrmann – Schnabel (71. Jentzsch), Glöckner
Tore: 1:0 Soltek (10. Min), 2:0 Hot (90.+4. Min)
Zuschauer: 74

Ü35: Dresdner SC Ü35 – SV Eintracht Dobritz 4:0 (3:0)

Die Ü35 des DSC hat einen kleinen Lauf. Auch nach der Spielpause bleiben die Mannen um Trainer Peter Klose in der Erfolgsspur. Mit 4:0 besiegen die Friedrichstädter den Tabellenletzten SV Eintracht Dobritz. Von Beginn an ist der DSC das bessere und gefährlichere Team. Daniel Forgber gelingt so auch nach elf Minuten der Führungstreffer. Die Schwarz-Roten erarbeiten sich Chance um Chance und Christian Heinrich erhöht noch vor der Pause mit einem Doppelpack auf 3:0. Das Spiel ist damit entschieden, so viel kann man sagen. Nach der Pause verwaltet der DSC das Ergebnis, kommt aber nicht mehr in den richtigen Spielfluss. René Fritzsche markiert mit dem 4:0 den Endstand beim verdienten Sieg. Durch die gleichzeitige Niederlage vom Radeberger SV übernehmen die Friedrichstädter vorerst die Tabellenführung. Am Mittwoch geht es nun zum Stadtpokal nach Weißig, am kommenden Samstag steht die letzte Ligapartie des Jahres bei der SG Einheit Mitte auf der Agenda.

DSC Ü35: : Kretschmer – Kahl, Peschel, Steglich, Kaßner (73. Zillich) – Fritzsche (73. Exner), Reisch, Haase, Zorn, Forgber – Heinrich (66. Gerber)
Tore: : 1:0 Forgber (11. Min), 2:0 Heinrich (28. Min), 3:0 Heinrich (43. Min), 4:0 Fritzsche (65. Min)

Lade...
Kontakt