Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 16. Juni 2024

Scroll to top

Top

Zweite gewinnt zum Jahresabschluss

06.12.2014

Den Beginn des großen Weixdorf-Wochenendes machten heute die G-Jugend und die 2. Männermannschaft des DSC. Bis dato sind es die von uns erhofften „Festspiele“ im Dresdner Norden. Nach dem Turniersieg der G-Jugend gewann auch die DSC-Reserve bei der 3. Mannschaft der SGW. Mit 5:0 setzten sich die Klose-Schützlinge souverän durch. Für die Tore zeichneten Albrecht Mauersberger, Simon Maurice-Demourioux (jeweils 2) und Jonas Siegl verantwortlich. Bleibt zu hoffen, dass dieser DSC-Lauf gegen Weixdorf auch am Sonntag anhält.

Die Zweite musste einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen, konnte dafür mit Tom Deutschmann und Long Tommy Ngo Viet auf zwei A-Jugendliche zählen. Der Sportclub agiert von Beginn an klar feldüberlegen, ohne dass anfangs wirkliche Torchancen herausspringen. Nach einer guten halben Stunde platzt dann endlich der Knoten. Albrecht Mauersberger läuft entlang der Strafraumgrenze und zieht einfach mal ab und trifft ins rechte untere Eck. Nur drei Minuten später spielt Jonas Siegl einen Ball von links in die Mitte, wo erneut Mauersberger richtig steht und zum 2:0 verwandelt. Zwei Minuten vor der Pause ist es dann Abwehrspieler Siegl selbst, der einfach mal draufhält und den Ball im hohen Bogen über den SGW-Schlussmann im Tor unterbringt. Es ist das erste DSC-Tor für den DSC-Neuzugang in seinem zweiten Spiel.

Auch nach der Pause ist der Sieg für die Schwarz-Roten gegen den Tabellenletzten nie in Gefahr. Der DSC spielt das Spiel ruhig zu Ende, ohne nachlässig zu werden. Der Gastgeber kommt zu keiner gefährlichen Tormöglichkeit mehr. Dafür sorgt Simon Maurice-Demourioux mit einem Doppelpack in der 80. und 82. Minute für das Endergebnis.

Für die 2. hat mit dem Sieg im ersten Rückrundenspiel die Winterpause begonnen. Durch den Sieg steht die DSC-Reserve zumindest über Nacht wieder auf dem 2. Tabellenplatz. An die SpVgg Dresden-Löbtau II, die ebenfalls bereits gespielt hat, sind die Schwarz-Roten bis auf drei Punkte herangerückt. Egal, was der Sonntag bringt: die Liga bleibt extrem eng zusammen und die Rückrunde wird äußerst spannend.

Lade...
Kontakt