Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. März 2024

Scroll to top

Top

Zweite erkämpft Punkt, Ü35 verliert erstes Spiel

05.03.2023

Zweite erkämpft Punkt, Ü35 verliert erstes Spiel

Beim torlosen Unentschieden gegen die 2. Mannschaft der SG Dresden Striesen hat die DSC-Reserve über 90 Minuten Probleme ins Spiel zu kommen. Die besseren Möglichkeiten haben die Gäste, doch Sebastian Kretschmer ist nicht zu überwinden. Die Ü35 hat das erste Spiel der Rückrunde bei der TuS Weinböhla mit 5:2 verloren. Nico Fuchs und Markus Reisch erzielten jeweils am Ende der beiden Halbzeiten die beiden DSC-Tore.

2. Mannschaft: Dresdner SC II – SG Dresden Striesen II 0:0 (0:0)

17 Spieler stehen der 2. Mannschaft für die Partie gegen Striesen zur Verfügung. Im Tor steht jedoch mit Sebastian Kretschmer der Torhüter der Ü35.

Gegen den Tabellenfünfzehnten hat der DSC zwar etwas mehr Ballbesitz, kommt aber in der Offensive nie in die gefährlichen Räume. Viele lange Bälle können nicht gesichert werden, so dass SG-Torwart Moris Ott in der ersten Halbzeit nie gefährlich geprüft wird. Die Striesener sind hingegen mit ihren Angriffen gefährlicher. Die erste Möglichkeit hat Patrick Haubold mit einem Kopfball nach Flanke von Ahmed Tahar Othman, doch Sebastian Kretschmer pariert stark. Erst in der 26. Minute kommt der DSC zur ersten Ecke und einem Abschluss, der aber am Tor vorbei geht. Im direkten Gegenzug ist Haubold frei durch, scheitert jedoch an Kretschmer. Im Anschluss ist Bruno Nemitz nach einem Ballverlust der Hausherren durch, wird jedoch im letzten Moment gestört. Der Nachschuss von Haubold geht nur an den Pfosten. Ohne Tore geht es in die Halbzeit.

Zur zweiten Hälfte kommen beim DSC David Weber und Linus Hauswald für Manuel Rucker und Georg Grabs in die Partie. Im Schneetreiben wird das Spiel der Friedrichstädter jedoch nicht viel besser. Die erste Chance der zweiten Halbzeit haben erneut die Gäste, doch Kretschmer pariert den Schuss von Nemitz zur Ecke. Nur eine Minute später passt Jonas Buchmann den Ball zu Linus Hauswald, der auf der linken Seite durch ist. Der Abschluss geht jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Einen Kopfball von Marco Grahl nach einer Ecke pariert Kretschmer und klärt kurz darauf auch gegen einen freien Striesener. Die letzten Minuten kommt der DSC nicht mehr richtig aus der eigenen Hälfte, kann den Punkt aber festhalten.

Bereits in einer Woche geht es in der Stadtoberliga weiter. Zu Gast sind die 98er dann beim FV Süd-West.

Dresdner SC II: S. Kretschmer – Soltek, J. Kretschmer (79. N. Richter), D. Richter, Käseberg – Hiller (68. Schneider), Rucker (46. Weber), Renninger, Tietz, Grabs (46. Hauswald) – Buchmann
SG Striesen II: Ott – Drechsler, Rülker, Grahl – Othman, Deidok, Nemitz, Seifert, Steinbrecher (87. Rambow) – Albrecht (76. Zimmermann), Mogel (10. Haubold)
Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 15

Ü35: TuS Weinböhla – Dresdner SC Ü35 5:2 (2:1)

Trotz vielversprechendem 17-Mann-Kader gelingt der DSC-Ü35 kein Erfolg. Es läuft noch nicht rund in der zweithöchsten Altherren-Liga.

Das Spiel beginnt für beide Teams auf Augenhöhe. Mit fortlaufender Spieldauer kann sich der Gastgeber ein kleines Chancenplus erarbeiten. Auf der anderen Seite haben Mauersberger und Exner sowie Forgber die Führung für den DSC auf dem Fuß. Ein direkt verwandelter Freistoß nach 35 Minuten bringt dann Weinböhla in Front. Nach einem Eckball köpft wenig später Klawa zum 2:0 ein. Nico Fuchs gelingt nach einem DSC-Freistoß dann im Nachsetzen das 2:1.

Das Spiel ist wieder offen, doch TuS in Halbzeit 2 dann einfach besser. Klinke erhöht nach 54 Minuten auf 3:1. In der Folge kommt der Sportclub nur selten in eine aussichtsreiche Angriffsposition, während die Gastgeber mit schnell vorgetragenen Angriffen ständig für Gefahr sorgen. Nachdem Weinböhla einen schmeichelhaften Strafstoß noch übers Tor schießt, trifft Löwe nach 80 Minuten mit dem zweiten Elfmeter zur Entscheidung. Nielebock erhöht gar auf 5:1, was Markus Reisch mit einem trockenen Schuss ins rechte Eck zumindest noch auf 5:2 verkürzen kann.

Am kommenden Samstag erwarten die Schwarz-Roten daheim die SpVgg Dresden-Löbtau zur Wiedergutmachung.

Dresdner SC: Tuncsik – Kaßner, Reisch, Peschel, Stirl – Exner (56. Joneleit), Zorn, Forgber, Fritzsche (75. Hendel), Fuchs – Mauersberger (56. Barthel)
Tore: 1:0 Böhme (35. Min), 2:0 Klawa (41. Min), 2:1 Fuchs (45. Min), 3:1 Klinke (54. Min), 4:1 Löwe (FE/ 80. Min), 5:1 Nielebock (85. Min), 5:2 Reisch (90. Min)
Besondere Vorkommnisse: 70. Min Weinböhla verschießt Elfmeter

Zweite erkämpft Punkt, Ü35 verliert erstes Spiel

Lade...
Kontakt