Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 2. März 2024

Scroll to top

Top

Wieder keine Punkte in Weißwasser

18.03.2023

Wieder keine Punkte in Weißwasser

18.03.2023 Spielbericht

Es bleibt dabei, der DSC kann in Weißwasser nicht gewinnen und bleibt auch im dritten Anlauf punkt- und torlos. 2:0 für den VfB Weißwasser 1909 heißt es am Ende. In der 21. Minute und der Nachspielzeit machen die Hausherren die Tore.
 
Im Vergleich zum Sieg gegen Cossebaude rücken Thomas Hönle, Pjer Lucic-Jozak und Aleksandar Milic in die Startelf. In der ersten Halbzeit entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel mit etwas mehr Ballbesitzt auf Seiten des DSC. Gute Tormöglichkeiten sind auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Die erste Chance des Spiel hat Aleksandar Milic, dem nach neun Minuten jedoch der Ball verspringt. Ihre erste richtige gute Chance nutzen die Gastgeber zur Führung. Nach einer Flanke von der linken Seite haben Richard Koch und Pjer Lucic-Jozak Abstimmungsprobleme. Daniel Resch geht dazwischen und verwandelt zum 1:0. Im Anschluss stehen beide Abwehrreihen sicher und die 132 Zuschauer bekommen keine guten Tormöglichkeiten mehr zu sehen.
 
Zur zweiten Halbzeit kommen bei den 98ern Adib Al Akied und Mohammad Ghasham für Robert Thomas und Riza Mazrek in die Partie. Die Gäste sind nun klar spielbestimmend, sind jedoch offensiv zu ungefährlich und kommen nur selten gefährlich vor das Tor des VfB. In der 51. Minute bringt Lucic-Jozak den Ball vor das Tor, Al Akied legt ab, doch Chacon Villasmil verpasst. Der Ball kommt nochmal zu Benno Sternhagen, dessen Flanke bekommt Chacon Villasmil jedoch nicht richtig und der Ball geht über das Tor. Nur kurz darauf kontern die Hausherren schnell. Florian Hänchen bringt den Ball in die Mitte, den Schuss von Benjamin Langhof aus spitzem Winkel kann Richard Koch parieren. Eine weitere Eingabe des VfB verpasst Eric Hennig freistehend. In der 61. Minute wird es an der Seitenlinie hektisch. Erst wird DSC-Trainer André Heinisch vom Linienrichter ermahnt in seiner Coaching-Zone zu bleiben, dann wird es auf der Bank von Weißwasser laut. In dessen Folge sieht der ausgewechselte Tom Kassner wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte.
 
Als es auf dem Platz weitergeht kommt Milic zum Abschluss, der Schuss aufs 16 Metern ist jedoch zu harmlos. In der Schlussphase klärt Koch außerhalb des Strafraums vor Markus Radestock. Ein Schussversuch von Dzenan Hot geht über das Tor, einen Kopfball des Offensivspielers nach Ecke pariert Moritz Rapp. Wegen wiederholtem Foulspiel sieht Milic zwei Minuten vor dem Ende der Partie die gelb-rote Karte. In Unterzahl zielt Al Akied nach Vorlage von Lucic- Jozak übers Tor. In der Nachspielzeit macht Weißwasser den Sieg perfekt. Nach einem Ballverlust des DSC an der Mittellinie geht Resch auf der rechten Seite zur Grundlinie und passt in die Mitte, wo Benjamin Langhof frei zum Abschluss kommt und den 2:0 Endstand perfekt macht.
 
Im dritten Spiel des Jahres 2023 verliert der DSC damit das erste Mal. Nächste Woche kommt mit dem FV Eintracht Niesky einer der Aufstiegskandidaten ins Ostragehege.

Statistik

VfB Weißwasser: Rapp – Kassner (46. Hennig), Kleinfeld, Biela, Radestock – Resch, Kuntze (84. Neujahr), Pohling, Buder, Lukschanderl (18. Hänchen, 70. Eremenkov) – Langhof
Dresdner SC: Koch – Sternhagen, Hönle, Nguyen, Lucic-Jozak – Chacon Villasmil (85. Kretschmer), Schütze, Hot, Thomas (46. Al Akied), Mazrek (46. Ghasham) – Milic
Tore: 1:0 Resch (24. Min), 2:0 Langhof (90.+1. Min)
Besondere Vorkommnisse: 61. Min rote Karte Kassner [VfB] (Schiedsrichterbeleidigung), 88. Min gelb-rote Karte Milic [DSC] (wd. Foulspiel)
Zuschauer: 132
Galerie
Lade...
Kontakt