Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Vorrunde Hallenbezirksmeisterschaft 2008

10.01.2008

06.01.2008     Bericht:
Mit 7 Punkten und +2 Toren hat der Dresdner SC den zweiten Platz bei der Vorrunde zur Hallenbezirksmeisterschaft in Priestewitz geholt. In einer von 5 Vorrundenstaffeln traf der DSC dabei auf den Bezirksligisten VfB Hellerau-Klotzsche, die Bezirksklässler Post SV Dresden und SV Fortuna Leuben, sowie auf Gastgeber SV Traktor Priestewitz (Kreisliga). Im Tor stand diesmal Robert Gläsel, als Feldspieler waren Baum, Fennert, Fritzsche, Kahl, Keilholz und Alexander Preißiger dabei.

Im ersten Spiel traf der DSC auf Bezirksklassen-Konkurrent Post SV Dresden und lag nach 5 Minuten (Spielzeit 15 Minuten) mit 0:1 im Rückstand. Nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums bekommt Robert Gläsel eine 2-Minuten-Strafe, doch der DSC übersteht die Zeit in Unterzahl. In zwei Minuten schießen Christoph Baum und Gläsel die Schwarz-Roten in Führung, doch in der letzten Minute kann Post zum 2:2 Endstand ausgleichen.
Gegen den stärksten Gegner der Staffel, den VfB Hellerau-Klotzsche, musste der DSC im zweiten Spiel antreten. Auch diesmal geriet der DSC in Rückstand, doch Alexander Preißiger gelang nach Pass von Torsten Kahl in der 10. Minute der 1:2 Anschlusstreffer. Bis zum Ende kann Hellerau jedoch auf 5:1 erhöhen, dabei gelingt Lars Mende in der 14. Minute ein Doppelschlag. In der letzten Spielminute verpasst Preißiger die Ergebniskosmetik.

Nach jeweils zwei Spielen führte der VfB Hellerau-Klotzsche die Tabelle ungeschlagen an, der DSC musste gegen Priestewitz gewinnen, um die Chancen auf den 2. Platz zu erhalten. Die 1:0 Führung durch Baum nach Pass von Fritzsche können die Hausherren nur kurze Zeit später ausgleichen. In der 11. Minute trifft Elvis Fennert nur den Pfosten, doch Sekunden später kann Baum zur erneuten DCS-Führung einschieben. Immer noch in der 11. Spielminute gelingt Priestewitz der erneute Ausgleich zum 2:2. Anderthalb Minuten vor dem Ende der Partie bekommt Torsten Kahl eine 2-Minuten-Strafe, doch in Unterzahl gelingt Rudolf Keilholz der 3:2 Siegtreffer.
In der Tabelle lagen der DSC und Post SV Dresden vor dem letzten Spiel gleichauf, so dass der DSC gegen den punktlosen SV Fortuna Leuben hoch gewinnen musste, um den 2. Platz zu holen. Und die Dresdner beginnen gut und gehen nach drei Minuten durch Fritzsche in Führung, die Baum eine Minute später auf 2:0 ausbauen kann. Erneut Baum gelingt in der 11. Minute das 3:0. Fritzsche, Preißiger und Fennert können bis zur 15. Minute auf 6:0 erhöhen, ehe den Leubenern kurz vor dem Ende der Ehrentreffer zum 6:1 gelingt.
Wegen einem geschossenen Tor zu wenig kann der Post SV Dresden den DSC nicht mehr einholen. Der zweite Platz reicht für die Truppe von Harald Fischer jedoch nicht zum Einzug in die Endrunde, die nur die zwei besten Zweitplatzierten erreichen.

Dresdner SC: Robert Gläsel (1 Tor) – Christoph Baum (5), Elvis Fennert (1), René Fritzsche (2), Torsten Kahl, Rudolf Keilholz (1), Alexander Preißiger (2)
Zuschauer: 70

Tabelle:




















































 SV Traktor Priestewitz  –  VfB Hellerau-Klotzsche  1:3
 Dresdner SC  –  Post SV Dresden  2:2
 SV Fortuna Leuben  –  SV Traktor Priestewitz  1:2
 VfB Hellerau-Klotzsche  –  Dresdner SC  5:1
 Post SV Dresden  –  SV Fortuna Leuben  4:2
 SV Traktor Priestewitz  –  Dresdner SC  2:3
 VfB Hellerau-Klotzsche  –  Post SV Dresden  3:0
 Dresdner SC  –  SV Fortuna Leuben  6:1
 Post SV Dresden  –  SV Traktor Priestewitz  3:0
 SV Fortuna Leuben  –  VfB Hellerau-Klotzsche  1:8

Gruppe A:
























































 Pl.  Verein  Sp.  S  U  N  Tore  Pkt.
 1.  VfB Hellerau-Klotzsche  4  4  0  0  19:  3  12
 2.  Dresdner SC  4  2  1  1  12:10    7
 3.  Post SV Dresden  4  2  1  1    9:  7    7
 4.  SV Traktor Priestewitz  4  1  0  3    5:10    3
 5.  SV Fortuna Leuben  4  0  0  4    5:20    0
Lade...
Kontakt