Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

VfB Hellerau-Klotzsche - Dresdner SC 2:1

22.03.2009

14.02.2009     Spielbericht:
Mit einer 1:2 Niederlage beim VfB Hellerau-Klotzsche ist der Dresdner SC in die Rückrund ein der Bezirksklasse gestartet. DSC-Trainer Jens Flügel musste für das Spiel beim Tabellenzweiten auf Robert Gläsel verzichten (Gelb-Sperre). Mit Marcus Schilder bestritt ein Neuzugang sein erstes Spiel im DSC-Trikot.

Die Gäste aus dem Ostragehege kommen zu Beginn besser ins Spiel und bestimmen in den ersten 25 Minuten das Geschehen. Richtig gefährlich wird es für das Tor von VfB-Torwart Andreas Haude das erste Mal in der 13. Spielminute, als ein Freistoß von Stefan Steglich an die Querlatte flieg. Nur kurz darauf verpasst auch Alexander Preißiger die Führung knapp. Nach einer Ecke von René Fritzsche kommt der Abwehrspieler am langen Pfosten zum Kopfball, doch der Aufsetzer geht knapp übers Tor. Auf der anderen Seite machen es die Gastgeber besser und nutzen ihre erste Möglichkeit zur Führung. Nach Pass von Sebastian Jockisch schiebt Torsten Conrad den Ball ins Tor. Nach der Führung übernehmen die Helleraus die Spielführung und kommen nur kurz darauf zur nächsten guten Möglichkeit. Nachdem die DSC-Abwehr den Ball nicht klären kann, muss Norman Teichmann gegen André Müller parieren. In der 40. Minute ist es Stefan Haase, dem der überraschende Ausgleich gelingt. Nach einem Pass zieht der beste DSC’er der ersten Halbzeit aus 25 Metern ab und trifft zum 1:1 ins lange Eck. Mit diesem Unentschieden geht es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kommt Christian Heinrich für den verletzten Martin Mikolayczyk ins Spiel. Wie zum Ende der ersten Halbzeit bestimmen die Hellerauer auch die zweite Halbzeit und gehen nach 10 gespielten Minuten erneut in Führung. Nach einer Flanke von Steve Wehner kann Müller den Ball im DSC-Strafraum mit der Brust annehmen und trifft aus Nahdistanz zum 2:1 für den VfB. Nur kurz nach der Führung hat Heinrich die beste Möglichkeit für den DSC auszugleichen, doch Haude pariert den Schuss des DSC-Stürmers, der zuvor ein Fehlabspiel des VfB-Liberos abgefangen hatte. Weitere gute Möglichkeiten blieben in der zweiten Halbzeit, auf dem schwer zu bespielenden Boden, Mangelware. Einzig Müller hat in der 71. Minute eine weitere gute Möglichkeit. Doch sein Schuss aus dem Gewühl heraus geht nur an den Pfosten des DSC-Tores.
Durch die Niederlage und den gleichzeitigen Punktgewinn des Post SV Dresden (0:0 gegen Gröditz) ist der DSC auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Am kommenden Wochenende empfangen die Schwarz-Roten die SpVgg Grün-Weiß Coswig im Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik:
Hellerau-Klotzsche: Haude – Götz – Litzki, Schellenberger – Zwintzscher, Großmann, Conrad, Jockisch, Schaube (70. Kaszuba) – Wehner, Müller
Dresdner SC: Teichmann – Kloppisch (68. Niederlein), Klose, Schilder, Preißiger, Haase, Mikolayczyk (46. Heinrich), Steglich, Kuon – Fritzsche, Csobot (79. Niese)
Tore: 1:0 Conrad (27. Min), 1:1 Haase (40. Min), 2:1 Müller (55. Min)
Zuschauer: 100

Lade...
Kontakt