Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 20. November 2019

Scroll to top

Top

Verdiente Niederlage bei Rotation

10.11.2019

Verdiente Niederlage bei Rotation

Beim Tabellenzweiten TSV Rotation Dresden gab es für den DSC am Vormittag nichts zu holen. Mit 4:2 unterlagen die Schwarz-Roten an der Eisenberger Straße. Olaf Sieradzki hatte die 98er in Führung gebracht, Aleksandar Milic gelang kurz vor Schluss nur der Endstand.

16 Spieler stehen dem Trainerteam zur Verfügung. Die Startelf muss nach dem Sieg gegen Weißwasser zweimal umgebaut werden. Für den verhinderten Erik Wutschke rückt Torik Schütze in die Abwehr. Jan Jakobi muss nach der Erwärmung mit Kreislaufproblemen passen, für ihn kommt Kay Effenberger ins Spiel.

Und der DSC erwischt einen guten Start und verbucht nach nur 4 Minuten die erste gute Möglichkeit. Von Kay Effenberger kommt der Ball zu Julius Wetzel, dessen Schuss aus 18 Metern kann TSV-Torwart Jens Ulrich mit dem Fuß abwehren. Kurz darauf wird Effenberger kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Olaf Sieradzki tritt zum Freistoß an und der Ball wird zum 0:1 ins kurze Eck abgefälscht. Nach der Führung spielt sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, ehe die Gastgeber nach knapp 20 Minuten ihre erste gute Chance erspielen. Nach einem Eckball von der linken Seite geht der folgende Kopfball knapp am kurzen Pfosten vorbei. In der 26. Minute bringt Robert Franke eine Ecke von der rechten Seite in die Mitte, wo Felix Fichtelmann per Kopf zum 1:1 trifft. Nur zwei Minuten später erneut eine Ecke für den Gastgeber, Ralph Schouppe faustet den Ball aus dem Strafraum. Doch 20 Meter vor dem Tor nimmt David Schmitt den Ball direkt und verwandelt zum 2:1. Nach einem schönen Spielzug über Robert Thomas und Timo Hoffstadt kommt der Kapitän aus 23 Metern zum Abschluss und der Ball fliegt knapp am Dreiangel vorbei. Kurz darauf geht es für beide Teams in die Pause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehört den Hausherren. Nach einer Flanke lupft Jonas Matsch den Ball über das Tor des DSC, einen kurz ausgeführten Freistoß köpft Martin Käseberg am langen Pfosten aus dem Strafraum. In der 67. Minute bringt Fichtelmann den Ball von links in den Strafraum, Nico Fuchs köpft das Leder raus. Doch 20 Meter vor dem Tor steht Robert Friedrich völlig frei und trifft volley zum 3:1. Sieben Minuten später bringt Franke einen Freistoß von der linken Seite auf den langen Pfosten, dort steht Schmitt völlig frei und köpft zum 4:1 ein. Kurz darauf kommt Fichtelmann nach einem Pass in die Spitze zum Abschluss, doch Schouppe pariert mit dem Fuß. Der Nachschuss von Fichtelmann geht über das Tor. Acht Minuten vor dem Ende kommt der eingewechselte Aleksandar Milic nach einem Freistoß zum Kopfball, dieser ist jedoch zu ungefährlich. Zwei Minuten danach spielt der ebenfalls eingewechselte Adib Al Akied den Ball lang, wo Robert Thomas sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen kann und in die Mitte flankt. Am langen Pfosten kommt Milic völlig frei zum Kopfball und trifft zum 4:2. Eine Flanke von Kapitän Hoffstadt landet kurz darauf auf der Querlatte. Auf der anderen Seite trifft Fichtelmann in der Nachspielzeit per Freistoß aus 27 Metern ebenfalls nur die Oberseite der Latte. Mit dem 4:2 Sieg für den TSV Rotation endet die Partie.

Das kommende Wochenende ist erneut frei. Am 23.11. geht es zum abgeschlagenen Tabellenletzten SV Zeißig.

Statistik

TSV Rotation Dresden: Ulrich – Zimmermann, Baumann, Schmitt, Diez – Müller – Fichtelmann, Borchers, Friedrich, Franke – Matsch
Dresdner SC: Schouppe – Schütze (72. Jüptner), Nguyen, Fuchs, Käseberg – Thomas, Effenberger (72. Milic), Hoffstadt, Müller, Sieradzki (65. Al Akied) – Wetzel
Tore: 0:1 Sieradzki (6. Min), 1:1 Fichtelmann (26. Min), 2:1 Schmitt (28. Min), 3:1 Friedrich (67. Min), 4:1 Schmitt (74. Min), 4:2 Milic (84. Min)
Zuschauer: 140
Galerie
Lade...
Kontakt