Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2021

Scroll to top

Top

Ü35 vergibt Führung in 12-Tore-Spiel

23.10.2021

Ü35 vergibt Führung in 12-Tore-Spiel

Mit 14 Feldspielern reist der DSC zum Tabellenführer nach Cossebaude. Ins Tor geht dort Feldspieler Silvio Lang.

Die Hausherren beginnen mit einem schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinn, so dass Schiffel bereits nach drei Minuten die frühe Führung gelingt. Doch DSC-Neuzugang Damian Hommel gelingt in seinem ersten Spiel nach Vorlage von Stefan Haase der Ausgleichstreffer nach 13 Spielminuten. Keine zehn Minuten später fängt Egbert Exner einen Querpass ab, geht nach vorn, bedient Haase auf der linken Seite und der lässt sich die Möglichkeit nicht nehmen und erzielt das 1:2 für den Sportclub. Nach einer Ecke für den TSV gibt’s aber den erneuten Ausgleichstreffer. Bis zur Pause passiert nichts Wesentliches mehr und so geht es mit einem 2:2 in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte setzt Rico Niederlein einen gefährlichen Kopfball in Richtung rechtes Toreck, doch ein Verteidiger kann den Ball noch vor der Linie klären. Doch die Schwarz-Roten schlagen direkt erneut zu und nach Pass von Albrecht Mauersberger setzt sich Hommel erneut gut durch und bringt den DSC wieder in Front. Nach einem Lattentreffer für die Gastgeber ist es Baris Engin, der nach Vorlage von Hommel das vierte DSC-Tor nach 64 Minuten erzielt. Der DSC hat das Spiel nun im Griff und lässt wenige Aktionen der Hausherren zu.

Doch ein Elfmeterpfiff nach einer klaren Schwalbe des Cossebauder Kapitäns macht es nochmal spannend, denn Mike Petschel lässt sich die Chance auf den Anschluss per Strafstoß nicht entgehen und verkürzt auf 3:4. Dennoch stehen bis 13 Minuten vor Spielende die Zeichen auf DSC-Sieg. Doch dann beginnen bittere Minuten. Innerhalb von nur zehn Minuten erzielen die Hausherren ganze 5 Tore und stellen das Ergebnis auf den Kopf. Der Sportclub ist in dieser Phase zu passiv, zu unsortiert und bietet dem TSV die nötigen Räume, die der Tabellenführer problemlos ausnutzt.

Mit dieser mageren Schlussphase verpasst der DSC den Sprung zurück auf die Aufstiegsplätze und muss sich nun sammeln, um kommende Woche beim Heimspiel gegen Eintracht Dobritz an die positiven Momente anzuknüpfen.

Dresdner SC Ü35: Lang – Neubauer, Niederlein, Stirl, Kaßner – Haase, Exner (76. Kapuschinski), Mauersberger, Hendel, Hommel – Engin (82. Neumann)
Tore: 1:0 Schiffel (3. Min), 1:1 Hommel (13. Min), 1:2 Haase (21. Min), 2:2 Mehlig (27. Min), 2:3 Hommel (55. Min), 2:4 Engin (64. Min), 3:4 Petschel (FE/ 70. Min), 4:4 Schaffrath (77. Min), 5:4 Petschel (80. Min), 6:4 Schiffel (82. Min), 7:4 Schiffel (85. Min), 8:4 Schiffel (87. Min)

Lade...
Kontakt