Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

TSV Stahl Riesa - Dresdner SC 0:1

04.03.2009

28.02.2009     Spielbericht:
Mit einem 1:0 Sieg ist der Dresdner SC vom Spiel beim ungeschlagenen Tabellenführer TSV Stahl Riesa zurückgekehrt. Robert Gläsel nach seiner Gelbsperre und Andreas Martin nach Verletzungspause standen für das Spiel wieder zur Verfügung. Dafür fehlte Pierre Kloppisch gegen seinen Ex-Verein wegen der 5. gelben Karte.

Die 362 Zuschauer in der Riesaer Nudelarena sehen einen ausgeglichenen, interessanten Beginn. Die erste Möglichkeit hat der DSC in der 5. Minute, als Martin Mikolayczyk einen Freistoß von Stefan Steglich aufs Tor lupft. Doch TSV-Torhüter Robert Scharf kann den Ball mit den Fingerspitzen klären. Auf der anderen Seite kann Norman Teichmann einen Freistoß von Stefan Nollau nur mit Mühe parieren. Nach dem guten Beginn verflacht das Spiel, ehe die Riesaer die Spielführung übernehmen. In der 36. Minute kann Teichmann einen Aufsetzer nur nach außen abprallen lassen, die Riesaer können aus der folgenden Ecke kein Erfolg erzielen. Nur kurz darauf kann der DSC-Torhüter eine lang geschlagene Ecke abfangen. Mit dem torlosen Unentschieden gehen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Die erste Möglichkeit nach der Pause haben die Gäste aus Dresden, doch der Volleyschuss von Robert Gläsel geht weit über das TSV-Tor. Im Anschluss ist wiederum Stahl Riesa die bessere Mannschaft und kann einige gute Möglichkeiten verbuchen. Doch Norman Teichmann hält den DSC im Spiel, indem er die besten Möglichkeiten pariert. In der 62. Minute verzieht Danny Burda knapp, ehe der DSC-Keeper gegen Thomas Löffler der Sieger bleibt. Auf der anderen Seite verzieht Martin Mikolayczyk aus 35-Metern, ehe fast im Gegenzug der eingewechselte Nicki Rasper am stark parierenden Teichmann scheitert. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie kann sich der eingewechselte Moritz Niese auf der rechten Seite durchsetzen und auf die Strafraumgrenze passen, wo Robert Gläsel aus vollem Lauf den Ball zum 1:0 im Riesaer Tor versenkt. Bis zum Ende kommen die Riesaer nicht mehr gefährlich vor das DSC-Tor, stattdessen hat Niese die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss geht knapp über das Tor.
Mit diesem Sieg hat der DSC den dritten Platz wieder vom Post SV Dresden (1:1 gegen Hellerau-Klotzsche) zurück erkämpft. Am kommenden Wochenende empfängt das Team von Trainer Jens Flügel den Eisenbahner SV Dresden im Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik:
Stahl Riesa: Scharf – Nollau – Kaiser, Tietze – Kühnel, Bierstedt, Träger (62. Pätzold), Kunze – Löffler, Burda, Stemberg (65. Rasper)
Dresdner SC: Teichmann – Niederlein, Schilder, Martin, Preißiger – Haase (58. Kuon), Fritzsche, Steglich, Mikolayczyk – Gläsel, Csobot (71. Niese)
Tor: 0:1 Gläsel (85. Min)
Zuschauer: 362

Lade...
Kontakt