Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 22. September 2018

Scroll to top

Top

Testspiel: SC Borea Dresden – Dresdner SC 1:3

12.08.2018

12.08.2018 Spielbericht

Mit 16 einsatzbereiten Spielern und den drei angeschlagenen Olaf Sieradzki, Riccardo Eckert sowie Ernst Petko reiste der DSC zum Landesklässler SC Borea in den Jägerpark. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart geht es nun um die Stammplätze und auch das Einspielen für einen erfolgreichen Saisonauftakt. Dass die 98er hier auf einem guten Weg sind, sollte die Borea-Partie insgesamt zeigen.

Die Gastgeber beginnen feldüberlegen und haben nach fünf Minuten die erste gute Tormöglichkeit. Eine Viertelstunde später besorgt Karsten die Führung für den SCB. Sein Kopfball nach einer Flanke von rechts landet an der Torlatte, fliegt nach unten in Richtung Torlinie und dann wieder aus dem Tor heraus. Das Schiedsrichtergespann entscheidet ohne Torlinientechnik wohl zurecht auf 1:0 für Borea. Kurz darauf kann Göschick fast auf 2:0 erhöhen, doch er scheitert aus gut 13 Metern, nachdem er sich zuvor schön, aber auch zu einfach, durchgesetzt hatte. Nun kommen auch die Friedrichstädter besser ins Spiel. Daniel Forgber hat nach 27 Minuten die erste große Chance, zielt aber knapp ab Tor vorbei. Nur vier Minuten später taucht wieder Forgber vorm Borea-Gehäuse auf, schließt von links ab, doch Tietze hält den Ball sicher. So geht es nach einer ersten Hälfte mit leichten Vorteilen für Borea in die Pause.

Nach dieser ist der DSC sofort am Drücker und setzt die Heimmannschaft bereits am eigenen Strafraum unter Druck. Dies zeigt Wirkung, Borea leistet sich einige Ballverluste, welche die Schwarz-Roten aber zunächst noch nicht nutzen können. Doch nach einer Viertelstunde macht es Daniel Pfitzner dann besser. Sein Abschluss von halbrechts geht an den linken Innenpfosten, von dort quer die Torlinie entlang und dann doch ins Tor – Ausgleich. Der Sportclub ist nun das klar bessere Team und möchte das Führungstor erzwingen. Und dies gelingt. Nach 64 Minuten setzt sich Robert Thomas wunderbar im Strafraum durch, tanzt die Borea-Abwehr aus und trifft locker zum 1:2. In der Folge flankt Joe Zacher nach innen, wo Julius Wetzel unter starkem Bedrängnis das Tor nur haarscharf verpasst. Es folgt ein klares Foul an Wetzel von Torsten Grimm, für welches es völlig zurecht Foulelfmeter gibt. Diesen verwandelt der Gefoulte sicher zum 1:3. Ein weiterer Abschluss von Wetzel geht danach knapp am SCB-Tor vorbei und war zugleich die letzte Möglichkeit im Spiel.

Der DSC kann mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, gewinnt verdient beim Landesklässler mit 3:1, muss aber nach wie vor an einigen Stellschrauben arbeiten und die defensive Stabilität weiter stärken. Beste Gelegenheit dafür gibt es am kommenden Freitag, wenn Regionalligist Budissa Bautzen im Ostragehege zu Gast ist. Ebenso ist dies ein Pflichttermin für Euch, liebe DSC- und Fußball-Fans!

Statistik

SC Borea: Tietze – Wolf, Büttner, Mai, Ahmad – Göschick, Karsten, Hüppe, Masak – Vogel, Schöne (46.: Gröblehner – Wolf, Grimm, Kalauch, Vogt – Ahmad, Karsten, Hüppe, Tippelt – Vogel, Schöne)
Dresdner SC: Schouppe – Effenberger, Kraus, Nguyen, Schulze – Eddine Afsaoui, Pfitzner, Hoffstadt, Forgber, Al Akied – Berg (46.: Schouppe – Müller, Nguyen, Kluge, Kraus – Zacher, Pfitzner, Hoffstadt, Wetzel, Al Akied – Thomas)
Tore: 1:0 Karsten (16. Min), 1:1 Pfitzner (61. Min), 1:2 Thomas (64. Min), 1:3 Wetzel (FE/ 74. Min)
Zuschauer: 25

Galerie
Lade...
Kontakt