Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. August 2020

Scroll to top

Top

Testspiel: Dresdner SC - SC Freital 2:10 (1:7)

18.07.2020

18.07.2020 Spielbericht

Im ersten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Saison hatte der DSC keine Chance gegen Landesligist SC Freital. Am Ende hieß es 2:10 (1:7) für die Gäste. Der SC Freital ist das Fusionsergebnis aus einer 3er-Fusion von Hainsberg, Stahl Freital und Motor Freital. Der Aufsteiger in die Landesliga befindet sich bereits seit zwei Wochen im Training und wird in der Landesliga wohl eine gute Rolle spielen.

Dass der Sportclub noch nicht so weit ist, hat man dann im ersten Test gesehen. Die Friedrichstädter beginnen erst am Montag mit dem Training und haben bisher nur individuell Läufe absolviert. Der fehlende Trainings- und Spielrhythmus war dann auch deutlich zu spüren. Beide Teams konnten zur Pause fast komplett durchwechseln. Die erste Halbzeit ging klar mit 1:7 an Freital, die zweite Halbzeit endete dann 1:3 für den SCF.

Von Beginn an sind die Gäste das spritzigere und griffigere Team und nach drei Minuten besorgt Sandro Schulze nach Querpass das 0:1. Mit einem klaren spielerischen Übergewicht geht es pausenlos in Richtung DSC-Tor. Marian Weinhold besorgt dann nach Ballverlust im Aufbauspiel des DSC in der 12. Minute das 0:2. Und im Zehn-Minuten-Takt geht es weiter: Nach einem erkämpften Ball kommt eine Flanke von links vors Tor und Weinhold zieht volley ab und trifft zum 0:3. Nach einem Foul an Adib Al Akied gibt es nach einer halben Stunde Elfmeter für den DSC, Julius Wetzel verwandelt diesen sicher zum 1:3-Anschlusstreffer.

In der Folge geht’s dann aber Schlag auf Schlag. Innerhalb von zehn Minuten vor der Pause fallen vier Tore für die Gäste. Die DSC-Elf lässt diese in dieser Phase zu einfach gewähren und wehrt sich zu wenig. Die Freitaler mit Ex-DSC-Coach Knut Michael spielen dagegen äußerst effektiv und zielstrebig. Kevin Schur trifft nach Flanke von Sandro Schulze zum 1:4, Schulze erhöht dann selbst auf 1:5, Stephan Ruß besorgt von der Strafraumgrenze aus das 1:6 und erneut Schulze markiert nach einer DSC-Schlafeinlage und schnell ausgeführtem Standard den 1:7-Halbzeitstand.

Nach der Pause geht’s mit fast ausgewechselten Mannschaften auf beiden Seiten weiter. Das Spiel ist nun etwas ausgeglichener, dennoch gelingt Michael Heera per Kopfballtreffer nach einem Freistoß das schnelle 1:8 (50. Minute). Der Sportclub ist präsenter und kommt nun aber auch zu eigenen Angriffen und Möglichkeiten. Aber das nächste Tor fällt erneut für Freital. William Wessely wird komplett freigespielt und muss den Ball nur noch ins Eck schieben – 1:9. Der wieder eingewechselte Julius Wetzel kommt nach Vorlage von Robert Thomas ebenfalls frei an den Ball und bringt diesen im Kasten unter, sein zweiter Treffer und das 2:9. Nachdem Freital eine Viertelstunde vor Schuss in einer Aktion gleich dreimal gefährlich aufs Tor schießt, Richard Koch und schließlich die Latte aber klären können, besorgt Wessely den 2:10-Endstand. Er nutzt einen krassen Fehler im Spielaufbau zu seinem zweiten Tor.

Die hohe und verdiente Niederlage ist natürlich nicht zufriedenstellend, sollte im Rahmen der erst startenden Vorbereitung aber auch nicht überbewertet werden. Die Gäste haben dennoch deutlich aufgezeigt, woran es zu arbeiten gilt. Am Montag findet um 18:30 Uhr der Trainingssauftakt statt. Am kommenden Wochenende findet nach aktuellem Stand kein Testspiel statt. Weiter geht’s dann am 1. August mit einem Testkick bei Landesligist Laubegast.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe (46. Koch) – Ostwald (46. Nguyen), Wutschke, Fuchs (46. Nodewald) – Jakobi (46. Brosche), Hoffstadt, Hänisch (46. El Attar), Wetzel (46. Müller), Sieradzki – Al Akied (46. Thomas), Augustin (46. Milic)
SC Freital: Beer – Herzig, Laspe (46. Schütze), Schmidt (46. Krampe), Ruß – Puskar (46. Am Ende), Witzmann (46. Heera), Tänzer (46. Gröblehner), Schulze – Weinhold (46. Wessely), Müller (46. Weise)
Tore: 0:1 Schulze (3. Min), 0:2 Weinhold (12. Min), 0:3 Weinhold (22. Min), 1:3 Wetzel (FE/30. Min), 1:4 Schur (34. Min), 1:5 Schulze (39. Min), 1:6 Ruß (42. Min), 1:7 Schulze (44. Min), 1:8 Heera (50. Min), 1:9 Wessely (65. Min), 2:9 Wetzel (72. Min), 2:10 Wessely (81. Min)
Zuschauer: 50
Galerie
Lade...
Kontakt