Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 2. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Sportclub bezwingt Borea mit 6:3

14.05.2022

Sportclub bezwingt Borea mit 6:3
14.05.2022 Spielbericht

Unser Sportclub von 1898 revanchiert sich in einem Testspiel gegen den SC Borea Dresden für die vor zwei Wochen erlittene unglückliche Niederlage. Durch Tore von Aleksandar Milic, Alexander Nodewald, Jakob Kretschmer, Timo Hoffstadt, Pascal Hänisch und dem spielenden Torwart Johnny Nestler gewinnt der DSC am Ende verdient und deutlich.

Wie beim Landesklasse-Spiel im Jägerpark gehen die Nordlichter auf dem Kunstrasenplatz an der Bärensteiner Straße (Gelände der SG Dresden Striesen) schnell in Führung. Markus Jens Mai erzielt nach fünf Spielminuten das 1:0. Nach einem Doppelpass hat dann Simon Priebs die Möglichkeit zum 2:0 auf dem Fuß, vergibt aber. Marcus Pöthe sorgt nach zwanzig Spielminuten für den ersten richtigen Abschluss des DSC. Nach einer guten halben Stunde fällt nach einer schönen Kombination durch Aleksandar Milic der Ausgleichstreffer. Nachdem Richard Koch im DSC-Tor einen Schuss von Kevin Urbanek pariert, erzielt Nodewald mit dem Halbzeitpfiff die DSC-Führung. Einen langen Ball von Hoffstadt nimmt Hänisch im Borea-Strafraum perfekt runter und mit, umkurvt den SC Keeper Karl Neumann, legt quer und Nodewald muss nur noch einschieben.

Zur Halbzeit kommt für Koch Ralph Schouppe ins DSC-Tor und Youngster Kretschmer für Pöthe in die Partie. Und jener Kretschmer sorgt nach Vorlage von Innenverteidiger Thomas Hönle bereits nach drei gespielten Minuten für das 3:1 aus DSC-Sicht. Doch es wird wieder spannender. Erst trifft Mai nur den Pfosten, ehe Marcus Hüppe nach Ballverlust von Nodewald auf 2:3 verkürzt. Es entwickelt sich nun eine abwechslungsreiche Partie mit vielen Offensivaktionen auf beiden Seiten, wobei der DSC deutlich gefährlicher agiert. Inzwischen ist beim DSC zudem der Torwart Johnny Nestler als Stürmer ins Spiel gekommen. Und Hoffstadt setzt diesen mit einem langen Ball gut ein, Nestler ist frei durch, möchte den Borea-Torwart umspielen, dieser bekommt aber dabei die Hand an den Ball. Doch direkt darauf leitet Nestler einen vielversprechenden Angriffszug ein, der Ball gelangt zu Adib Al Akied, der auf Kretschmer querlegt, doch dieser scheitert am Torwart. Auch Hänisch kommt im Nachsetzen nicht mehr zum Abschluss.

Doch erneut leitet ein unnötiger Ballverlust einen Gegentreffer ein. Mai lässt sich die Chance nicht nehmen und besorgt den in dieser Phase etwas überraschenden Ausgleich. Doch der Sportclub lässt sich nicht lange bitte. Im Borea-Aufbauspiel erkämpft sich Hoffstadt an der Mittellinie den Ball, setzt sich gegen den letzten Mann von Borea gut durch und kann dann freistehend vorm Tor souverän ins Eck einschieben. Nach Vorlage von Nestler ist dann nach 78 Spielminuten Hänisch zur Stelle und trifft zum 5:3. Und in der Schlussphase ist es dann Nestler selbst, der den 6:3-Ednstand besorgt. Hänisch wird steil geschickt und legt vorm Tor perfekt quer auf Nestler, der eine gute Stürmer-Leistung mit einem Tor krönt.

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Friedrichstädter Elf dann nach zweiwöchiger Pause mit den Pflichtspielen weiter. Die Wecker-Elf gastiert dann beim VfB Weißwasser.

Statistik

SC Borea Dresden: Neumann (46. Schmidt) – Dumke, Schwalm, Drabo – Boeßert (46.Hipps), Priebs, Hüppe, Spindler, Tippelt – Mai, Urbanek (46. Lucic-Jozak)
Dresdner SC: Koch (46. Schouppe) – Jüptner, Hönle, Nguyen, Nodewald – Al Akied, Neukirch, Hoffstadt, Pöthe (46. Kretschmer) – Hänisch, Milic (60. Nestler)
Tore: 1:0 Mai (5. Min), 1:1 Milic (35. Min), 1:2 Nodewald (45. Min), 1:3 Kretschmer (48. Min), 2:3 Hüppe (63. Min), 3:3 Mai (73. Min), 3:4 Hoffstadt (74. Min), 3:5 Hänisch (78. Min), 3:6 Nestler (83. Min)
Zuschauer: 20
Lade...
Kontakt