Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 11. August 2020

Scroll to top

Top

19. Spieltag: SG Weixdorf - Dresdner SC 1:0

16.04.2014

13.04.2014     Spielbericht:
Mit 1:0 hat der DSC das Spiel bei der SG Weixdorf verloren und musste damit den direkten Verfolger in der Tabelle vorbei ziehen lassen. Erneut stand den 98’ern nur eine Rumpfelf von 12 Spielern zur Verfügung. Mit Stefan Haase übernahm ein Abwehrspieler die Position der einzigen Sturmspitze. Auf der Bank nahmen Markus Reisch und Vinzenz Hupka aus der 2. Mannschaft Platz, beide hatten am Vormittag bereits 90 Minuten gespielt und kamen gegen Spielende auch in diesem Bezirksliga-Spiel zum Einsatz.

Vor dem Spiel bestritten die G-Junioren des DSC und der SG Weixdorf mit je zwei Teams ein kleines Turnier als Einstimmung auf das Stadtderby. Anschließend durften die Kleinsten mit den Großen aufs Feld laufen und waren sichtlich stolz vor der Kulisse von 354 Zuschauern auf dem Platz zu sein.
Im Vergleich zur Vorwoche steigerten sich die Schwarz-Roten bei Einsatzbereitschaft und Wille um 100 %. Das Spiel bestimmten dennoch die Weixdorfer, die früh Druck machen, während der DSC das Hauptaugenmerk auf die Sicherung der Defensive legt. Nach einer ersten Druckphase der SGW verflacht das Spiel jedoch zusehends und es dauert bis zu 19. Minute, ehe die Zuschauer die erste gefährliche Möglichkeit zu sehen bekommen. Nach einem Eckball wird der Ball per Kopf zur Seite abgelegt, doch den Schussversuch kann Max Ahnert im DSC-Tor sicher parieren. Auch der DSC kommt zu vereinzelten Angriffsbemühungen und will nach einem Handspiel und einem Foul an Alexander Preißiger einen Elfmeter haben, doch das Spiel läuft ohne Strafstöße weiter. In der 30. Minute bringen die Weixdorfer einen Freistoß von halbrechts lang in den Strafraum, wo keiner rankommt und der Ball knapp am langen Pfosten vorbei geht. Direkt im Anschluss kommt Philipp Schramm zum Abschluss wird jedoch rechtzeitig von einem Abwehrspieler geblockt. Nur kurz danach kommt der DSC zur ersten gefährliche Chance. Eine geklärte Ecke bringt Sascha Hofmann erneut in die Mitte und ein DSC’er am langen Pfosten kommt zum Kopfball, doch SGW-Torwart Daniel Eimert kann klären. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit mit nur wenigen Möglichkeiten geht es ohne Tore in die Pause.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten spielt sich die Partie vor allem im Mittelfeld ab, so dass es nur zu wenigen Torraumszenen kommt. In der 62. Minute bekommen die Bemühungen des DSC einen Dämpfer als Stefan Haase nach einem Foul verletzt (Sprunggelenk) liegen bleibt. Für die einzige Sturmspitze kommt Olaf Sieradzki ins Spiel. Nur kurz darauf kann ein Weixdorfer den Ball im Strafraum an- und mitnehmen und anschließend aus der Drehung schießen, doch Max Ahnert pariert den Ball bravorös. In der 75. Minute flankt Maik Hägner von der linken Seite in die Mitte, wo Robert Lauterbach goldrichtig steht und den Ball zum 1:0 für die Weixdorfer ins lange Eck lenken kann. Kurz darauf kommt der DSC zu einer Freistoßchance durch Alexander Preißiger aus 25 Metern, doch der gute Ball wird von einem Abwehrspieler zur Ecke abgefälscht. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit köpft Nico Fuchs nach einer Flanke gefährlich aufs Tor, wo Daniel Eimert den Ball nicht festhalten kann. Die beiden Nachschüsse der 98’er pariert der SGW-Schlussmann jedoch stark. Nach drei Minuten Nachspielzeit beendet Schiedsrichter Lutz Belger die Partie mit dem knappen Sieg der Weixdorfer.
Durch die eigene Niederlage gegen Verfolger Weixdorf und den gleichzeitigen Sieg des NFV GW Görlitz II ist der Dresdner SC auf den 7. Tabellenplatz abgerutscht. Bei derzeit vier Absteigern beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz derzeit nur noch fünf Punkte. Nach dem Osterwochenende wartet der Tabellenletzte SV Post Germania Bautzen auf die 1898er.

Statistik:
SG Weixdorf: Eimert – Kurzreuther, Badura, Kluge, Gommlich (62. Böhm) – Telatko, Vassmers, Hägner, Schramm – Lauterbach, Rose (90.+3. Wagner)
Dresdner SC: Ahnert – Niederlein, von Galen, Dietze (82. Reisch), Harnath – Thomas, Fuchs, Joneleit, Preißiger, Hofmann (86. Hupka) – Haase (62. Sieradzki)
Tor: 1:0 Lauterbach (75. Min)
Zuschauer: 354

Lade...
Kontakt