Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 9. Mai 2021

Scroll to top

Top

SFV bricht die Saison ab – ohne Auf- und Absteiger & Pokal-Aus bestätigt

19.04.2021

SFV bricht die Saison ab – ohne Auf- und Absteiger

De Vorstand des SFV hat am Wochenende einige Entscheidungen gefasst, die sich in den Wochen zuvor aber allesamt angedeutet hatten.

Einerseits bricht der Sächsische Fußball-Verband die laufende Saison im Landesbereich ab. Dies gilt für alle unsere Teams im Herren- sowie Nachwuchsbereich, die auf Landesebene spielen – also die 1. Männer und die B- bis D-Junioren. Die Saison ist damit offiziell beendet, ohne gewertet zu werden. Es gibt keine Auf- und keinen Absteiger. Die Ligen spielen daher in der neuen Saison 2021/22 tendenziell mit gleicher Staffelzusammensetzung von vorn los. Durch Rückzüge von Mannschaften kann es natürlich trotzdem zu Verschiebungen kommen.

Unsere 1. Männer „beendet“ die Landesklasse-Saison 2020/21 damit als guter Tabellenfünfter. Wobei auch dies ein verzerrtes Resultat darstellt. Schließlich hat der punktgleiche Vierte aus Weißwasser bereits ein Spiel mehr bestritten. Andererseits hat der SV Wesenitztal als Achter drei Punkte Rückstand, aber nochmals zwei Spiele weniger absolviert. Für den DSC stehen aus den sechs Punktspielen vier Siege zu Buche, nur in Weißwasser und Sebnitz musste man Niederlagen einstecken. Dies spielt nun aber keine Rolle mehr, da die Saison annulliert wird.

Wann die neue Saison startet, steht noch nicht offiziell fest und ist nach wie vor auch abhängig vom Pandemie-Verlauf.

Landespokal Sachsen

Auch der Vorlage des Spielausschusses zum Landespokal folgte der SFV-Vorstand und bestätigte damit das Ausscheiden aller Amateurteams aus dem Wettbewerb. Der DSC hatte dazu in der vergangenen Woche bereits ausführlich berichtet (siehe Stellungnahme vom 13. April).

Die zehn im Wettbewerb befindlichen Amateurteams, darunter auch unser DSC 1898, sind damit aus dem Sachsenpokal ausgeschlossen. Der „Wettbewerb“ wird nun mit den sieben Profiteams – gemeint sind die Drittligisten und Regionalligisten – fortgeführt. Das Achtelfinale wurde gestrichen und am heutigen Nachmittag fand bereits die Auslosung zum Viertelfinale statt.

Die propagierte „sportliche Lösung“ führt nun dazu, dass unser eigentlicher Achtelfinal-Gegner Lok Leipzig ein Freilos erhalten hat und bereits im Halbfinale steht. Dort ist dann der Sieger aus dem Spiel Bischofswerda gegen Dynamo Dresden zu Gast. Die Schwarz-Gelben absolvieren das Landespokal-Viertelfinale am gleichen Tag wie eine Drittligapartie und treten im Sachsenpokal demzufolge wohl mit einer Nachwuchs-Auswahl an. Das ist nun der wertvolle Wettbewerbsabschluss, der ermöglicht werden sollte, um am Finaltag der Amateure ein Spiel – ohne Amateure – austragen zu können.

Lade...
Kontakt